Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 675 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
lupover Offline



Beiträge: 504

27.11.2012 13:46
Holzpaddel "Made in Bremen"? antworten

Hallo allerseits,

kennt jemand die unter http://www.bootsverleih-ramke-bremen.de/lagerung.html angebotenen Paddel? Der Preis klingt immerhin nicht übertrieben.

Gruß

Habbo

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

27.11.2012 14:40
#2 RE: Holzpaddel "Made in Bremen"? antworten

Auf dem Foto ist nicht viel zu erkennen, aber Preis und Optik der Paddel könnten dafür sprechen, dass es sich dabei nicht um "made in Bremen" sondern "made in Tuchola, Poland" handelt.
Wenn es die Paddel sind die ich meine, sind sie akzeptabel, würde mir selber aber fürs gleiche Geld lieber ein Grey Owl Scout kaufen.

sputnik Offline




Beiträge: 2.005

27.11.2012 14:49
#3 RE: Holzpaddel "Made in Bremen"? antworten

Ein ähnlich günstiges Paddel wäre das Schlegel Hudson, welches der Sport Schröer gerade im Angebot hat
http://www.sport-schroeer.de/index.php?m...ge=sopad&mp=222

An die Qualität eines Nobel-Paddels wie z.B. dem Mitchell Seneca werden wohl beide nicht herankommen.
Manchmal hilft nur ausprobieren. Im schlechtesten Fall gibt es ein schönes Reservepaddel ab.

edit: oh, Frank war schneller. Das Scout ist natürlich auch eine gute Wahl

Gruß, Stefan
__________________________________________________
Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

docook Offline




Beiträge: 884

27.11.2012 17:50
#4 RE: Holzpaddel "Made in Bremen"? antworten

Moin Habbo,
zu der wirklichen Herkunft der Paddel von Ramke kann ich nichts festes sagen. Allerdings ist Ramke eine der wenigen verbliebenen Holzcanadierwerften (später Wellenbinder=Holzmotorboote) in Bremen. Das knowhow für eigene Paddelfertigung haben die sicher. Am besten mal auf deren HP umschauen und mal direkt dort anrufen.
Viele Grüße
docook

absolut canoe Offline




Beiträge: 1.361

27.11.2012 18:37
#5 RE: Holzpaddel "Made in Bremen"? antworten

moin

da stimme ich voll mit Frank überein...

der Marktpreis für ein günstiges Teil aus PL liegt zwischen
29.00 und 39.00 Euro je nach Länge!!! (einfach mal googeln unter günstige Stechpaddel..)

aber hinfahren und ansehen schadet nicht

lupover Offline



Beiträge: 504

27.11.2012 20:33
#6 RE: Holzpaddel "Made in Bremen"? antworten

Vielen Dank,

dann muß ich wohl bei Gelegeheit mal hinfahren. Ich habe ein ordentliches Alupaddel und ein Grey Owl Voyageur, mehr als ein Reservepaddel soll es auch gar nicht sein. Wobei der Tipp mit dem Grey Owl Scout gar nicht mal so schlecht klingt wenn die Herstellerangabe zum Gewicht auch nur einigermaßen realistisch ist.

Gruß
Habbo

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule