Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 493 mal aufgerufen
 Tourenberichte
Wolfsmith Offline




Beiträge: 20

16.11.2012 16:44
Jahresabschluß auf "voller" Sieg antworten

Am Sonntag, 11.11., hatte die Karnevalsd..... in Köln ihren Spaß - ich hatte meinen auf der Sieg. Und die war endlich auch mal wieder "voll". Will heißen: richtig viel Wasser unterm Kiel. Ist bei der Sieg ja eher selten der Fall. Die Sieg leitet den Namen von „Sikkere“ ab, was soviel wie schnell dahinfließend bedeuten soll (Wikipedia) und das tat sie dann auch tatsächlich.
Unterhalb des künstlichen Wasserfalls bei Schladern hab ich mein entsegeltes Coleman ins Wasser geschoben, meiner Frau noch mal dankbar gewunken (für's hinbringen) und mich auf die ca. 25 Fusskilometer die vor lagen gefreut. Nach der ersten Brücke fiel mir auch prompt wieder ein, dass die ordentlich und trocken verpackte Regenhose nicht nur gegen Regen schützen könnte. Evtl. hätte ich mir damit auch die nasse Hose für die nächsten 4 Stunden erspart.
Denn gleich der erste Schwall zwischen den Brückenpfeiler schwappte lustig ins Boot. Wahrscheinlich habe ich die Stromschnelle einfach nur schlecht angefahren.
Aber das ist das Spannende an der Sieg, sobald sie richtig Wasser hat, macht der Fluss richtig viel Spass. Ruhige, langsame Abschnitte, teilweise so tief dass man schwimmen müsste, wechseln ab mit 5-6 km/h schnellen Passagen. Ettliche Kurven, umgestürzte, moosbewachsene Bäume ragen weit ins Wasser, senkrecht abfallende Felswände, kleine bewachsene Inseln auf denen Enten und Wildgänse zu sehen sind, Schwäne, die paarweise einen Meter über dem Wasser 5 Meter am Boot vorbei "quietschen", Kormorane die in großen Schwärmen in den Bäumen sitzen, lassen einen hin und wieder vergessen, daß man eigentlich ja doch mitten in der Zivilation ist. Und immer wieder die Sonne, die plötzlich wieder hinter einem Berg hervorkommt und die Bäume mit dem welken Laub in wirklich goldenes Licht taucht.
Die Menschen, die ebenfalls das supertolle Herbstwetter nutzten und am Ufer unterwegs waren, machten durchweg einen freundlichen Eindruck, viele nickten grüßend oder winkten gar. Andere Paddler hab ich keine gesehen.
Alles in allem - einen schöneren Kanu-Jahresabschluss kann man sich nicht wünschen. OK, Indian-summer in Kanada mit 2 Wochen Kanu-Urlaub.

Gruß aus dem Windecker Ländchen

WolfSmith

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.918

19.11.2012 07:58
#2 RE: Jahresabschluß auf "voller" Sieg antworten

Die kleine Tour nebenan genießen - ohne das würde ich nicht Paddeln.
LGW

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule