Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 704 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
draussen Offline



Beiträge: 7

06.11.2012 00:53
Zu dritt, ein Kanu oder zwei? antworten

Wir gehen nächsten August an den Yukon, wahrscheinlich sind wir zu dritt. Wie würdet ihr fahren? im dreier Kanu oder ein zweier und ein einer?
Meine Überlegung ist, dass ein zweier und ein einer mehr Sicherheit bietet im Fall einer Kenterung. Natürlich ist man etwas langsamer aber wir haben ja Zeit.

Wie sind eure Erfahrungen?

Vielen Dank und liebe Grüsse
draussen

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.916

06.11.2012 10:22
#2 RE: Zu dritt, ein Kanu oder zwei? antworten

Zu dritt, hat für mich nie wirlich gepasst.
Wenn es um Sicherheit geht, sollten zwei Tandems eine Überlegung wert sein.
LGW

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

Jörg Wagner Offline



Beiträge: 871

06.11.2012 10:49
#3 RE: Zu dritt, ein Kanu oder zwei? antworten

Hi,
die Frage stellt sich ja, was die Outfitter vor Ort überhaupt anbieten können, wie Ihr zum Einsatzort kommt, und auch, wie es mit Euren Paddelkünsten bestellt ist. Der Yukon ist ein Großgewässer für große Boote, und obwohl ich das Paddeln zu Dritt in einem Boot überhaupt nicht mag,wäre ein 20-fuß-Boot hier nicht fehl am Platz, da gibt es aber praktisch nur den Old-Town Trip XL. Der Yukon fließt auf der anderen Seite so schnell, daß der Geschwindigkeitsunterschied beim Benutzen von 2 Kanus nicht wirklich relevant ist.
Andererseits wird es logistisch und damit kostenmäßig mit 2 Booten nicht billiger.
Jörg Wagner

Albert Offline



Beiträge: 241

06.11.2012 14:26
#4 RE: Zu dritt, ein Kanu oder zwei? antworten

Moin,
drei Einer.
Albert

Roland Offline




Beiträge: 227

06.11.2012 16:06
#5 RE: Zu dritt, ein Kanu oder zwei? antworten

Auf dem Yukon selber ist der Unterschied zwischen einem Tandem und einem Soloboot nicht so wichtig.
Du schaffst locker mit nem Solo 50 km. Mit etwas paddeln hab ich sogar über 70 km am Tag gemacht.
Wohlgemerkt SOLO.
Wo es ein Problem geben kann, wäre der See am Anfang. Der See ist bekannt für guten Wind und auch Wellen sind hier keine Seltenheit. Und die können innerhalb kürzester Zeit kommen. Da hat schon mancher kehrt gemacht.
Hier könnte ein Solofahrer ganz schnell die A.-Karte haben.
Ich hab mich damals mit einem Motorboot ans andere Ende vom See transportieren lassen.
Gruß
Roland

Spartaner Offline




Beiträge: 845

06.11.2012 16:34
#6 RE: Zu dritt, ein Kanu oder zwei? antworten

Ich möchte mal eine Stimme für den Dreier abgeben. Ich bin jahrelang Touren zu dritt gefahren, und das ging sehr gut (im Ally Tour 16.5'). Besonders schön fand ich, dass ich hinten kaum noch ausgleichen musste, kaum noch J-schlagen, was sehr entspannend ist. Also Bug und Mitte paddeln auf einer Seite, ich am Heck auf der anderen. Im 3er ist man schneller, das Boot liegt stabiler im Wasser, man kann sich besser unterhalten, man kann während der Fahrt essen und trinken und alle kommen an alles Gepäck gut heran, es kann auch immer mal jemand Pause machen, ohne gleich abgehängt zu werden.
Natürlich wäre im Kenterfall ein zweites Boot gut um zu helfen. Aber ich hatte noch nie vor zu kentern und hab das auf großen Flüssen auch noch nie gemacht. Der Yukon fließt schnell und glatt und bietet nur ausnahmsweise Stromschnellen. Bei zu heftigem Wind und entsprechenden Wellen geht man sowieso an Land. Also halte ich die Wahrscheinlichkeit, da im 3er zu kentern für gering. Und also würde ich die Vorteile des 3ers nutzen. 3er ist insgesamt besser und billiger. Wenn natürlich Sicherheit an erster Stelle steht, sollte man die anderen befragen, nicht mich ;-)

Gruß Michael

rené Offline



Beiträge: 472

06.11.2012 20:04
#7 RE: Zu dritt, ein Kanu oder zwei? antworten

Ich war zwar leider noch nicht auf dem Yukon, habe aber natürlich auch eine Meinung dazu. Ich würde bei drei Personen eher zu zwei Booten tendieren, aus folgenden Überlegungen:
- Sicherheit: einige Aspekte sind schon genannt worden, ein weiterer wäre, wenn ein Boot abtreiben sollte, kann man es leichter wieder einfangen. In einer Gegend , wo nicht so viele Leute unterwegs sind, vielleicht auch nicht zu unterschätzen. Auch hat man zumindest noch einen Teil der Ausrüstung.
- Komfort: Bei uns aus dem Verein sind ein paar Leute dort mit dem Falter unterwegs gewesen, als ich gesehen habe was die allein an Fourage mitgenommen haben, da ist man imho mit zwei Booten deutlich besser aufgestellt. Tankstellen gibts da wohl eher weniger, wo man aufstocken kann.
Aber das sind halt die Gedanken von einem Noch-nicht-Yukonfahrer.

Gruß René

draussen Offline



Beiträge: 7

06.11.2012 21:16
#8 RE: Zu dritt, ein Kanu oder zwei? antworten

Den Lake Laberge werden wir auf dem Teslin "umfahren" von Johnsons Crossing aus.
Up North Adventures hätte Old Town Tripper XL Kanus auch ein 30 Fuss Kanu könnte man haben. Da könnte man sich auch mal die Füsse ein bisschen vertreten oder es könnte jeweils einer etwas Privatspähre geniessen

Bei passendem Wind könnte man zwei Kanus besser besegeln.
Es hat wie immer bei beiden Varianten Vor- und Nach-Teile. Es war auch nur mal so eine vorab Frage wir werden uns dann intensiver damit auseinandersetzen wenn wir sicher wissen wie viele wir sind.

Vielen Dank und liebe Grüsse
draussen

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule