Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 2.456 mal aufgerufen
 > SELF MADE
Seiten 1 | 2
raftinthomas Offline




Beiträge: 555

16.09.2012 23:39
#16 RE: seitliche Auftriebskörper antworten

Der Discovery ist ja aus 3-Lagen PE und schwimmt von ganz alleine, auch voll gelaufen.
Auftriebskörper braucht man da eigentlich nur fürs WW. Und da sind Bug- und Heckbeutel weit sinnvoller.

grüsse vom westzipfel, thomas

schormatz Offline



Beiträge: 12

17.09.2012 08:06
#17 RE: seitliche Auftriebskörper antworten

Hallo raftinthomas
Das habe ich gar nicht gewusst.
Ich weis zwar das das Boot aus PE ist, da dies für mich unter anderem ein Kaufgrund war, dass jedoch 3 Lagen vorhanden sind und solch eine Eigenschaft mit sich bringt, war mir neu.
Danke für den Hinweis =)

Troubadix Offline



Beiträge: 1.213

20.09.2012 08:39
#18 RE: seitliche Auftriebskörper antworten

Moin Matze,
bist Du in Ufernähe und auf sehr langsam gemütlich fließenden Bächen unterwegs, kannst Du dir den zusätzlichen Auftrieb sicher sparen. PE und Royalex schwimmt von selbst unter der Wasseroberfläche, hilft bei etwas mehr Strömung aber nicht wirklich und es sind bewiesenermaßen Canadier ,aus den verschiedensten Materialien, dadurch nie wieder aufgetaucht.
Es hilft ungemein, selbst ein paar Versuche in der Praxis zu machen.
Kenter deinen Canadier bei den schlechtesten Bdingungen, bei denen Du normalerweise unterwegs bist und versuche ihn zu bergen, zu leeren, wieder ein zu steigen etc., dann kommst Du auch leichter und überzeugter zu eigenen Entscheidungen.
LG Jürgen

http://www.quartermillioneurohomepage.co...ord%202011.html
http://kanutube.de/media/list/user/canadier

Troubadix Offline



Beiträge: 1.213

20.09.2012 08:47
#19 RE: seitliche Auftriebskörper antworten

Hallo again,
die gesammelten Erfahrungen auf folgender Veranstaltung am Wochenende, werden alle deine Fragen beantworten.
http://www.canadierforum.de/t6614f7-Sicherheitstreffen-in-Tuebingen-am-September.html
LG Jürgen

http://www.quartermillioneurohomepage.co...ord%202011.html
http://kanutube.de/media/list/user/canadier

AxeI Offline




Beiträge: 1.001

20.09.2012 08:48
#20 RE: seitliche Auftriebskörper antworten

[quote]Kenter deinen Canadier bei den schlechtesten Bdingungen, bei denen Du normalerweise unterwegs bist[/quote]

bevor Du das machst solltest Du es erst ein paar Mal bei richtig guten Badebedingungen üben. Was Jürgen da vorschlägt könnte sonst diesen unendlichen [URL=http://www.canadierforum.de/t5307f3-Unfallverhuetung-auf-dem-Wasser-und-Unfallmeldungen.html]morbiden Unfallthread[/URL] um eine Reihe von Einträgen erweitern.

Axel

PS: Jetzt merke ich erst, dass wir in dieser "Self-Made"-Kategorie unterwegs sind, in der sich keine URL-Codes einbetten lassen wie sonst überall im Forum. Sorry...

P A D D E L B L O G Sicherheitstreffen im September
There's more means to move a canoe than paddles

schormatz Offline



Beiträge: 12

20.09.2012 09:56
#21 RE: seitliche Auftriebskörper antworten

Sicherheit geht immer vor und da hilft mir auch nur das üben in Ufernähe (Stillgewässer) um mehr Sicherheit zu bekommen. Allein schon den Einstieg nach kenterung ins Boot hin zu bekommen.

Habe nun auch sehr viel darüber lesen können und lasse zur Sicherheit (egal wo) die Auftriebsköper in Bug und Heck drin. In wie weit die Einstigeshilfe (Innenwandauftrieb) an der Seite drin bleibt, muss ich mal selbst ausprobieren.
Bei Solofahrten bestimmt sehr hilfreich, da ich eigentlich nur Tonnen (eine mit Seilen und Werkzeug und eine mit Klamotten) mit nehme, was bei der "Drehung auf Gepäck" sich etwas schwierig darstellen wird.? Obwohl, wenn ich beide Tonnen mit Karabinern verbinde, kann ich zwischen den Tonnen vielleicht das Bott dort gut aufkanten. Naja mal sehen.
Das Boot an sich ist ja schon sau schwer, aber da ich ja auch nen PE-Kreuzer wollte...

Zu dem Sicherheitstraining kann ich leider nicht kommen. Schade aber vielleicht beim nächsten mal. Wird bestimmt gut werden. Die nächsten Termine stehen bestimmt auch erst wieder im Frühjahr an.
Meine nächsten Ausfahrten werden bestimmt auch erst wieder im nächstes Jahr stattfinden können :(
Bin da z.zt. wegen Hausumbau sehr eingespannt.

Danke für Eure rege Beteiligung. Wenn ich mal zum üben komme, kann ich ja meine Erfahrungen hier rein schreiben.

Viele Grüße Matze

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule