Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 446 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Ulme Offline




Beiträge: 793

10.09.2012 08:30
wie Klebstoffreste von Royalex entfernen? antworten

Dank dieses Forums und der Suchfunktion konnte ich vergangenen Samstag
meinen erworbenen Kleinkanadier auf Vordermann bringen.
Uhu Plus Acrylit ist ein Teufelszeug, aber wirkt Wunder, und in Aceton aufgelöste
Duplosteine (ich hoffe meine Söhne merken das nicht) funktionieren perfekt...

Nun hab ich noch ein "kosmetisches" Problem.
Wie bekomme ich Reste von Kontaktkleber von der Außenhülle ab?
Mit Benzin geht nix, Nitroverdünnung macht das Boot gleich mal weiß,
Aceton - eh schon wissen - löst das ABS an, und für ein manuelles Entfernen
via Ziehklinge oder Spachtel ist das ABS zu empfindlich.

Hat jemand einen Tipp?

lupover Offline



Beiträge: 504

10.09.2012 13:41
#2 RE: wie Klebstoffreste von Royalex entfernen? antworten

Hi,

wenn es wirklich Kontaktkleber ist (Pattex & Co), dann sollte es sich mit einem groben Lappen und viel Druck abrubbeln lassen.
Wenn nicht, soll (nur abgeschrieben) Benzin helfen wenn man es 15 Minuten einwirken läßt, hierfür aber keine Garaantie zur Veträglichkeit mit Royalex!
Gruß
Habbo

Ulme Offline




Beiträge: 793

10.09.2012 14:11
#3 RE: wie Klebstoffreste von Royalex entfernen? antworten

Der Vorbesitzer hat die sich am Anfang und Ende immer wieder mal lösenden Verlcrobänder für die Persenning
mehrfach mit Kontaktkleber nachgeklebt.
Nachdem ich entweder die Schriftzüge ersetzen möchte und/oder das Velcroband neu muss,
geht es mir neben der Optik auch um ein gutes Anhaften des neuen Velcrobands.

Benzin ROZ 95 geht nicht, ich muss noch Waschbenzin versuchen.

happy landing Offline




Beiträge: 136

10.09.2012 15:23
#4 RE: wie Klebstoffreste von Royalex entfernen? antworten

ich hätte auf Aceton getippt, aber die Gefahr auch gesehen, dass damit gleich das ganze Boot "aufgelöst" wird. Den Kleber könnte man vielleicht auch mit DMSO (Dimethylsulfoxyd)oder THF (Tetrahydofuran)lösen, aber vorgängig muss auf jeden Fall klar sein, dass sich das Boot nicht mit auflöst.
DMSO ist wasserlöslich, bei THF würde ich zuerst Alkohol und erst dann Wasser zum Entfernen nehmen.

gruss

Thomas

Caspar Honig Offline




Beiträge: 197

11.09.2012 11:32
#5 RE: wie Klebstoffreste von Royalex entfernen? antworten

Moin
Royalex ist ja ein Sandwich-Material, die äußere Schicht ist in der Regel PVC da ABS nicht UV-stabil ist. (Gilt so aber wohl nicht für Royalite, was da als Außenschicht drauf ist weiß ich leider nicht.)
Mit Benzin einweichen klingt vernünftig, man kann die Stellen mit einem Lappen abdecken, auf den man das Benzin gibt.
Für längere Einweichzeiten kann man das Ganze mit Plastikfolie (PE - z.B. Plastiktüte)abdecken, damit das Benzin nicht so schnell verdunstet. Welche Art von Benzin ist m.E. nebensächlich.

Viel Erfolg
Martin

"Ein See ist der schönste und ausdrucksvollste Zug einer Landschaft. Er ist das Auge der Erde. Wer hineinblickt,
ermißt an ihm die Tiefe seiner eigenen Natur." - H.D.Thoreau: Walden

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule