Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 1.943 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
mcgyver Offline



Beiträge: 47

05.09.2012 21:11
Barrierefrei Paddeln antworten

Die Geschichte:

letztes Jahr tauchte ein alter Freund meiner Holden an einem Trainingsabend am Baggersee zu Innsbruck auf. Er interessiert sich fürs Canadierfahren. Kleine Besonderheit: Er ist stark hör behindert und ohne Hörgerät quasi taub. Das Hörgerät ist aber nicht Wasserfest...

Heuer im Jänner meldete sich Iris. Sie wollte ihrem Freud als Überraschung zum Geburtstag einen Canadier-Schnupperkurs beim CKC-Innsbruck schenken. Kleine Besonderheit: Er ist Rollifahrer...

Beide Herausforderungen haben wir vom Club angenommen. Nein wir haben sie noch nicht alle gelöst, aber wir arbeiten daran.

Andi, der hörbehinderte lernt inzwischen das Solo-fahren, damit er mit uns in der Gruppe an Ausfahrten teilnehmen kann. Dies scheint uns die beste Lösung, da ein Tandemfahren auf Grund des mangelnden Sichtkontaktes sehr schwierig scheint.

Roman, der Rollifahrer hat mit Iris an unserem Schnupperkurs teilgenommen. Wir haben einen alten Stuhl adaptiert und auf den Canadiersitz gebaut. Nicht optimal, zu hoch und, und und.. aber es hat geklappt. Bevor Bedenken geäußert werden: Der Sitz ist so adaptiert, dass im Falle einer Kenterung (bereits getestet ;) ) der Sitz mitsamt dem Sitzenden aus dem Boot klappt.

Die Herausforderung ist für die beiden und auch für uns Vereins-Verantwortliche enorm, aber spannend. Wir haben uns entschlossen, auf unserer Homepage einen Bereich extra für barrierefreises Paddeln einzurichten. Hier berichten Andi, Roman und wir vom Verein von unseren Erfahrungen. CKC-Innsbruck
Ich schreibe diese Zeilen nicht, um Werbung zu machen. Mein Ziel ist es, einerseits anderen Menschen mit Behinderung unsere gesammelten Erfahrungen mitzuteilen, andererseits auch Tipps und Erfahrungen von anderen zu bekommen.

Schöne grüße
Herby

CKC-Innsbruck, Flusswandern&more

cello Offline




Beiträge: 185

05.09.2012 21:26
#2 RE: Barrierefrei Paddeln antworten

Du machst aber Werbung - nicht nur für euch, sondern auch für unseren tollen Sport und Inklusion: der Teilhabe von Menschen mit und ohne Behinderung an möglichst allen gesellschaftlichen Ereignissen.

Ein absolutes "Daumen hoch" und "mögen viele so weiter machen" von mir!


Cello

AxeI Offline




Beiträge: 1.001

05.09.2012 21:52
#3 RE: Barrierefrei Paddeln antworten

Dazu habe ich auch mal was gelesen: hier der Artikel.

Ich mache mir immer wieder ganz selbstsüchtig Gedanken zu diesem Thema weil meine Knie und neuerdings auch die Füße massiv schwächeln. Vielleicht sitze ich ja selbst in nicht allzu weiter Zukunft in einem rollenden Stuhl. Ich wünsche mir sehr, dass mich das dann nicht vom Paddeln abhält und dass ich und meine Paddelfreunde einfallsreich genug sind so eine Behinderung mit Einrichtungen (Behindertengerechter Steg) oder Hilfsleistungen (wer trägt das Boot dahin?) zu kompensieren.

Axel

P A D D E L B L O G Sicherheitstreffen im September
There's more means to move a canoe than paddles

cafi Offline




Beiträge: 148

06.09.2012 10:20
#4 RE: Barrierefrei Paddeln antworten

total super, Eure Initiative!!!

Ich wünsche Euch viel Hartnäckigkeit und Erfolg,
Albert

Krampambuli Offline



Beiträge: 24

07.09.2012 10:19
#5 RE: Barrierefrei Paddeln antworten

Hi Herby,

feiner Beitrag hier :) Finde es sehr wichtig, dass man das einfach auch weitersagt und andere informiert - gibt leider viele Menschen, mit ganz verschiedenen Behinderungen, die meinen: Jetzt kann ich eh nix mehr machen ...

Das stimmt aber einfach nicht - man kann (fast) alles machen, manche Dinge werden halt ein bisschen umständlicher oder komplizierter oder benötigen mehr Planung etc.

Gerade Kanufahren und Paddeln ist eine super Möglichkeit für Menschen mit Behinderung, Natur zu erleben, sich draussen zu bewegen und mit anderen gemeinsam sportlich aktiv zu sein ... am Fluss (bzw. am See) sind schließlich alle gleich, ganz egal ob Rollifahrer, beinamputiert oder taub ... alle sitzen in nem Boot, haben ein Paddel in der Hand und bewegen sich auf dem Wasser vorwärts (wenn möglich OHNE zu kentern ... ausser natürlich man probiert unfreiwillig den neu konstruierten Canadiersitz für Rollifahrer aus ... )

Lieben Gruß
Roman

mcgyver Offline



Beiträge: 47

09.09.2012 22:33
#6 RE: Barrierefrei Paddeln antworten

Hallo Roman,
ja, ich denke auch, dass es wichtig ist, Information zu verbreiten. Soll ja auch anderen Paddlern eine Hilfe und Informationsquelle sein. und wegen dem Kentern.. wir üben einfach das eskimotieren im Zweiercanadier über den Winter im Hallenbad ;)
ich freue mich schon auf die Altmühl!
@all, Vielen Dank für die Reaktionen, privaten Mails und Tipps! Wir werden euch über Erfahrungen, Erfolge und Misserfolge am Laufenden halten.

Gruß
Herby

CKC-Innsbruck, Flusswandern&more

Troubadix Offline



Beiträge: 1.213

10.09.2012 14:33
#7 RE: Barrierefrei Paddeln antworten

Moin,
in Braunschweig gibt es einen ganz engagierten Paddelverein des DKV mit Erfahrung mit Behinderten, in dem Sicherheits- und andere Kurse von einer sehr kompetenten und netten schwerbehinderten jungen Kanutin organisiert und durchgeführt werden. Für Schwerbehinderte wie mich und auch normal Sterbliche.
LG Jürgen

http://isladebasura.com/

Dull Knife Offline




Beiträge: 754

10.09.2012 18:23
#8 RE: Barrierefrei Paddeln antworten

Ein Mitschüler mit amputiertem Unterschenkel hat sich einen Trichter ins Boot (Kajak) laminiert, ausgepolstert und hat seinen Stumpf dort abgestützt.

.

Im Leben ist es wie beim Paddeln: Wenn die großen Wellen kommen, immer in der Hüfte schön locker bleiben.

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.066

11.09.2012 08:53
#9 RE: Barrierefrei Paddeln antworten

Tatsächlich etwas tun und nicht nur man sollte und müsste ...
Ganz toll.


Nicht ganz verstehe ich diesen Satz:
>>> Andi, der hörbehinderte lernt inzwischen das Solo-fahren, damit er mit uns in der Gruppe an Ausfahrten teilnehmen kann.
>>> Dies scheint uns die beste Lösung, da ein Tandemfahren auf Grund des mangelnden Sichtkontaktes sehr schwierig scheint.

Wenn ich so fahre das Vorne der Richtungsgeber sitzt, braucht er mich von hinten doch gar nicht hören.
Fünf verschiedene Schläge und dem Hinteren offenbart sich auch ohne Worte der Kurs.
Vorwärtsschlag, ist klar
Ziehschlag, Bogenschlag es geht um die Kurve
stationärer Ziehschlag und stationärer Ziehschlagcross es geht in Fahrt krass um die Kurve.
einzig für den Sideslip brauchte man ein Handzeichen.
Mit dem Repertoire ist man doch schon gut dabei.
Gegen das Boot klopfen dürfte man auch vorne deutlich spüren, so dass man auch das "schau dich mal um" ohne Worte rüber bringt.

Gruß
Andreas

"Wie wir die Welt wahrnehmen, hängt davon ab, wie wir uns in ihr bewegen." F. Schätzing

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.010

11.09.2012 13:15
#10 RE: Barrierefrei Paddeln antworten

Man ist dann halt auf eine Position festgelegt und von einem gut eingespielten Tandempartner abhängig. Gehen tut das sicherlich, ich würde in dieser Situation auch die Unabhängigkeit des Solos vorziehen, glaube ich.

Gruß,
Markus

Krampambuli Offline



Beiträge: 24

11.09.2012 13:58
#11 RE: Barrierefrei Paddeln antworten

Hi,
es geht vor allem darum, dass er auch solo die techniken beherrscht, die er benötigt - wenn er dann das "repertoire" soweit hat, kann man - vor allem bei einfachen und touren - sicher auch im tandem fahren (muss ja nicht gleich WW2 oder so sein ...)

mcgyver Offline



Beiträge: 47

12.09.2012 20:05
#12 RE: Barrierefrei Paddeln antworten

Hallo Andreas,

das Hauptproblem ist, dass Andi derzeit keinen fixen Partner hat, was unbedingt notwendig wäre, um ein eingespieltes Team zu werden. Um unabhängig paddeln zu können, haben wir gemeinsam besprochen, dass es deshalb am sinnvollsten ist, Solo-Paddeln zu lernen, auch wenn es etwas aufwändiger ist.
Gerade das Üben und Lehren ist schwierig, da Das Hörgerät nicht wasserdicht ist und an Land bleiben muss. So ist die Verständigung schwierig. Wir arbeiten viel mit Zeichensprache und Vorzeigen.
Vielleicht muss man auch sagen, dass wir nicht von Flachwasserpaddeln sprechen, sondern das Ziel Wanderfahrten auf bewegtem Wasser sind.

Gruß
Herby

CKC-Innsbruck, Flusswandern&more

Troubadix Offline



Beiträge: 1.213

12.09.2012 20:45
#13 RE: Barrierefrei Paddeln antworten

Hallo Herby,
vielleicht können die ein paar Ratschläge geben. http://www.gsv-braunschweig.de/
LG Jürgen

http://www.youtube.com/watch?v=c1TFX-jvMmA
http://www.quartermillioneurohomepage.co...ord%202011.html
http://kanutube.de/media/list/user/canadier

mcgyver Offline



Beiträge: 47

21.09.2012 12:22
#14 RE: Barrierefrei Paddeln antworten

Es gibt endlich ein paar Bilder vom "Spezialsitz" auf unserer HP. Sieht noch etwas rustikal aus. Roman probiert da fleissig rum. CKC-Barrierefrei

CKC-Innsbruck, Flusswandern&more

AxeI Offline




Beiträge: 1.001

21.09.2012 13:10
#15 RE: Barrierefrei Paddeln antworten

Hallo Herby,

da habt Ihr eine solide Lösung gefunden, mit der sicher schon mal gut erste Erfahrungen gesammelt werden können.

Ich habe beim Betrachten spontan daran gedacht, dass mir ein Sitzblock mit Knieriemen (mit Panikverschluss!) und Fußstützen eigentlich sympathischer wäre. Darin verlagert sich der Schwerpunkt des Paddlers weiter nach unten (das Boot wird weniger kippelig), die Verankerung im Boot ist fester und komplexere Paddelmanöver werden - wenn man nur den Oberkörper bewegen kann - möglich.

Vielleicht solltet Ihr das nach einiger Zeit mal in einem herkömmlichen Wildwasserboot ausprobieren und - bei Gefallen - in ein Tourenboot einbauen. Ich habe solche Sitze (vorläufig ohne Gurt, inzwischen aber auch mit Kniepolstern) in einen Explorer eingebaut. Bei einem Royalexboot lässt sich der Einbau auch ohne zusätzliche Querstreben durchführen, was die Sicherheit beim Ausstieg erhöht.

Axel



P A D D E L B L O G Sicherheitstreffen im September
There's more means to move a canoe than paddles

Seiten 1 | 2
Paddelschlag »»
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule