Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 413 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Zelte, Öfen, Kochen, Lagerleben
indianerjoe Offline



Beiträge: 65

03.09.2012 10:21
Shangrila5 antworten

Hallo,haben ein golite shangrila erstanden und dazugehörig das Innenzelt vom wickiup4,passt genau rein,jetzt sind wir erstmal ganz glücklich,aber wissen natürlich nicht wie das ganze sich in der Praxis bewährt.Wer hat eines und kann uns bezüglich Sturmstabilität und soweiter was dazu sagen,sind echt dankbar für jeden Tip.
wie ist die Belüftung?
Das Material selbst ist ja schon ganz schön dünn und macht erstmal nicht so einen vertauenserweckenden eindruck!+
Es ist ja auch von der Form eher ein Pyramidenzelt,naja ,dafür gesprochen hat die Tatsache das es echt sehr leicht ist und ich auch oft alleine auf tour gehe,da ist es vom Platz her natürlich der Knaller.
mich stört bis jetzt auch einzig und allein diese Miniapside ,die sich aber leider nicht wirklich richtig gutapspannen lässt,hängt an einer seiteso komisch durch.Umtausch noch ne woche möglich ,deswegen würden wir uns echt
über Antworten freuen,1000 Dank im voraus

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

03.09.2012 11:13
#2 RE: Shangrila5 antworten

Ich war mit dem 5er ein paar mal unterwegs.
Belüftung: Ist gut, kann man auch ein wenig beeinflussen, in dem man das Außenzelt mal etwas höher oder weniger hoch abspannt.
Material: Ja wirklich sehr dünn, mein erster Eindruck war genau so. Bei Regen muß man nachspannen, bis jetzt hat alles gehalten und war dicht. Diverse Regentage und einen Sturmtag hat es gut überstanden. Es geht also mehr, als der erste Eindruck hergibt.
Das 5er bietet bei ca. 2,7 kg sehr viel Platz und dazu noch Sitzhöhe inkl. mückendichtem Innenzelt. Das ist kaum zu übertreffen ...

Ich habe mir auch erst Gedanken um ein alternatives Innenzelt gemacht, das ausreichend für 2 Schläfer ist und in der Apsis Platz für das ganze Gepäck bietet. Die Lösung ist furchtbar einfach. Ich spanne das Innenzelt erst ganz ab, wenn das Zelt komplett steht, löse ich zwei Abspannpunkte des Innenzeltes links neben dem Eingang und fixiere einen davon an einem anderen Häring. So entsteht ein "halbes" Innenzelt, bei dem die Eingangsseite etwas locker hängt, der Eingangsreißverschluß aber doch gut zu bedienen ist.
Mit dieser Lösung bin ich zufrieden und habe jederzeit die Option, das Innenzelt komplett zu nutzen.

Insgesamt ein gutes, superleichtes Zelt mit den Nachteilen eines Pyramidenzeltes, die Häringe müssen halten.

Nachteilig und manchmal fummelig ist es, die Unterkanten des Außenzeltes alle flatterfrei abzuspannen.

Angefügte Bilder:
IMG_7629.JPG  
absolut canoe Offline




Beiträge: 1.361

03.09.2012 11:20
#3 RE: Shangrila5 antworten

moin
ich bringe dIE Nachfolger des hangri la, die WikiUp 3 und 4 von
EUREKA! mit zum Dransee, da könnt Ihr Varinten probieren

Bin ab Mittwoch Mittag dort

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule