Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 1.687 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
Troubadix Offline



Beiträge: 1.216

16.08.2012 21:04
#16 RE: Handpflege antworten

Moin Jörg,
wenn Du selber keine Lust hast ein Stück Rotwild zu erlegen, dann kannst Du nach der Tour was mit nehmen. Zur Not kannst Du es auch essen.
LG Jürgen

http://isladebasura.com/

Bigwhale Offline



Beiträge: 30

16.08.2012 22:18
#17 RE: Handpflege antworten

hallo Blasenfürchter,
ich verwende LINDESA K , die enthält Bienenwachs und Kamille, zieht fast sofort ein und hinterlässt keinen Fettfilm; die Hände bleiben "griffig" sind aber um einiges widerstandsfähiger gegen Schrunden und Blasenbildung als ohne. Vor dem Fahren eincremen und evt am Abend, vor dem nightcap.
wie sagt Sylv. Stallone? Keine Schmerzen!
Gruß Jochen

sputnik Offline




Beiträge: 2.006

16.08.2012 22:22
#18 RE: Handpflege antworten

Zitat von moose im Beitrag #15
Ich finde alles was man mit sich rum schleppt muss man essen und oder trinken können


Also ein eindeutiger Pluspunkt für das Olivenöl

So verwirrend wie in dem Link von "der Waldschrat" erging es mir heute im Drogeriemarkt. Erst außer Pferdebalsam
nichts gefunden, Verkäuferin gefragt, blöd angeguckt worden (dachte wohl "was für eine bescheuerte Anmache"), dann
bei Fußpflege fündig geworden. Doch was nehmen? Das Billig-Eigenprodukt, das mit Aloe-Vera, das mit Kamillen-
Extrakt oder das "Extra"? Die Marke Scholl, ja die habe ich auch gesehen.

Also was nehmen? Nur Hirschtalg ohne weitere Angabe ist etwas unpräzise ausgedrückt. Das reine Naturprodukt stinkt
wohl wie Sau, das wäre dann kein Vorteil gegenüber Olivenöl.

Gibt es ein Produkt, das man ohne großen Aufwand hier in deutschen Landen käuflich erwerben kann? Ohne viel
Parfümgedöns?

Gruß, Stefan
__________________________________________________
Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

Sirob188 Offline




Beiträge: 335

20.08.2012 09:25
#19 RE: Handpflege antworten

So, kann mir da jemand was erklären...?

Eigentlich neige ich nicht dazu Blasen an den Fingern der Schafthand zu bekommen..... Gestern war es soweit! 3 km gepaddelt und da war sie? Warum jetzt auf einmal? Ist das die Hitze?

Habe mir in der Apotheke von B.Braun Melsungen den Hirschtalgstift gekauft. Angenehm ist, dass der über all rein passt, weil der nicht groß ist und dass man wirklich nur die gefährdeten Stellen damit behandel kann. Ist in den ersten Minuten ein komisches Gefühl, da gerade in der Griffhand alles ziemlich gut flutscht, wird dann aber schnell besser.

Aber ich habe es nicht auf die Finger aufgetragen. Kommt die schelle Blase von der Hitze, weil ich dann an der Hand schwitze?

Eure Meinung?

Fragt der Boris

Bin mal eben Holz streicheln oder nen TWISTER versenken...

Tommi Offline




Beiträge: 4

29.08.2012 09:54
#20 RE: Handpflege antworten

Ich nehme einen Ringelblumensalbe, die meine Frau selbst hergestellt hat. Bei mri wirkt nichts so geschmeidig machend und regenerierend wie Ringelblume. Wenn diese Salbe grad nicht bei der Hand ist, nehme ich Vaseline mit Ringelblume. Olivenöl find ich abgesehen vom Geruch aber auch sehr gut...

Der Mensch kann keine neuen Meere entdecken,
bevor er nicht den Mut hat,
die Küste aus den Augen zu verlieren.

taube Offline



Beiträge: 2

24.10.2012 09:14
#21 RE: Handpflege antworten

Ich nehme meistens Nivea Creme für meine Hände und mache meine Nägel nach dem Paddeln immer mit einer Fingernagelbürste sauber.

Ist ganz prkatisch, weil die Nägel dann nicht geschnitten werden müssen, um sie sauber zu bekommen.

Sirob188 Offline




Beiträge: 335

24.10.2012 13:51
#22 RE: Handpflege antworten

Hi Taube, auch mal ne Möglichkeit.....

bloß, bei mir werden die Fingernägel nicht dreckig. Mache ich was falsch???

Dem Rat von Jörg und anderen habe ich mir von "Braun Melsungen" den Hirschtalgstift gekauft, der so klein ist, dass er in meine Hüfttasche mit rein passt, die ich immer dabei habe. Also auch den Hirschtalgstift. Wenn ich dann im Boot sitze, gibt es etwas Talg auf die Handinnenfläche und auf die Außnekante vom Daumen bis zum Zeigefinger.

Das fühlt sich in den ersten Minuten etwas rutschig an, vergeht aber ganz schnell und ich kann auch bei feuchten Händen lange und kraftvoll am Stock reißen, ohne das es Blasen gibt!

DANKE für diesen Tipp!!!

Als generelle Händepflege verwende ich nach wie vor die Norwegische Formel von Neutrogena. Zieht schnell ein und entlastet die Haut.

Wenn ich es mal vergesse, das Eintalgen, dann spüre ich es recht schnell, vor allem, wenn ich schwitzige Hände habe. Da kann ich zugucken, wie ich am Daumen und Handinnenfläche Blasen bekomme.

Meint der Boris

Bin mal eben Holz streicheln oder nen TWISTER versenken...

Goose Fairy Offline




Beiträge: 7

24.10.2012 17:56
#23 RE: Handpflege antworten

Also ich schwöre auf Apotheker Scheller Calendula Handcreme, die auch in Tests gut abschneidet. Hab die auch schon bei Physiotherapeuten und Ärzten stehen sehen, die sich ja ständig die Hände waschen müssen und dann eine Creme brauchen, die schnell einzieht. Zwar steht in dem Testergebnis, dass sie nicht schnell einzieht, aber der Ansicht bin ich gar nicht. Und was ich noch hervorheben will, ist, dass die Scheller-Creme eben nicht so schmierige Hände macht, sondern eher irgendwie klebrige. Und das ist ja zum Paddel halten genau das richtige :-)

LG

Uns halten nur die Grenzen, die wir uns selber setzen!

Jenny Offline



Beiträge: 3

30.10.2012 12:14
#24 RE: Handpflege antworten

Ich finde die Handcreme von Balea ganz gut.

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule