Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 821 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Shelly und Vossi Offline



Beiträge: 6

25.06.2012 11:56
Einsteigerhilfe antworten

Hallo,
mein Freund und ich haben schon einiges an Büchern gelesen und Angebote angeschaut, doch wir sind uns einfach viel zu unsicher, der eine sagt so der andere so...

Wir sind zu 3 Erwachsene und (2 Kinder bei längeren Fahrten) da wir somit auf recht viel Personen Gewicht kommen,
fanden wir die Ebay Angebote 380-450 Zuladung ganz gut, wenn Hund und Kinder mit fahren + Gepäck und so kommt schon gut was zusammen...

Der Preis von 560 Euro ist auch nicht zu verachten, da wir bedenken müssen das unser ("Elterntraum" schnell enden kann) und dann da mehr als 1000 Euro auszugeben, stellt sich eben die Frage, da man ja nicht nur das Kanu alleine benötigt...

Wir wollen am Wochenende paddel oder auch mal eine Wochentour das ganze würde ich erstmal auf (große Aue,Hunte und später auch Weser,Jeetzel eingrenzen.
Das heißt auch immer umsetzen. Die Kanus lagen bei Ebay so bei 40kg..

LG Shelly

P.S warum wird die Seite so oft augerufen aber keiner Antwortet? Wenn mehr Infos benötigt werden einfach nach fragen...

derWaldschrat Offline




Beiträge: 59

25.06.2012 14:00
#2 RE: Einsteigerhilfe antworten

Moin Shelly,
mir wird nicht ganz klar, was du wissen willst...
?

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

25.06.2012 14:42
#3 RE: Einsteigerhilfe antworten

Wenn Ihr noch so gaaar nicht wißt: Ausleihen. Und im nächsten Jahr noch mal weiter überlegen. Dann wißt Ihr aber schon etwas mehr.
Die beschriebenen Boote haben ein sehr gutes Preis/Gewicht-Verhältnis. Man bekommt viele Kilo für wenige Euro... Und die angegebene Zuladung sagt oft viel weniger aus als der 'Durchschnittsverbrauch' bei Autos.

Gruß,
Markus

"Theoretisch besteht kein Unterschied zwischen Theorie und Praxis; praktisch schon."
Yogi Berra

Shelly und Vossi Offline



Beiträge: 6

25.06.2012 14:43
#4 RE: Einsteigerhilfe antworten

Ich würde gerne wissen,
ob man diese Kanus porblemlos nutzen kann oder ob sie ungeeignet sind...
bzw wo es bessere für die Selbe Priesklasse gibt...

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

25.06.2012 14:52
#5 RE: Einsteigerhilfe antworten

Meistens schwimmen sie. Insofern sind sie geeignet.
Noch besser? Ich glaube nicht.

Die Boote bewegen sich am untersten Ende der Skala für ein neues Boot. Was erwartest Du? Deinen Fragen nach zu urteilen, kennst Du Deine Ansprüche selbst nicht. Da ist es schwer, zu sagen, ob etwas geeignet ist oder nicht.
Dazu wurde in diesem Forum schon einiges geschrieben...

Ich weiß, dass ich mich wiederhole: Ich empfehle Ausleihen...

Markus

"Theoretisch besteht kein Unterschied zwischen Theorie und Praxis; praktisch schon."
Yogi Berra

Shelly und Vossi Offline



Beiträge: 6

25.06.2012 14:55
#6 RE: Einsteigerhilfe antworten

Danke für die infos...

N

Peter Pan Offline




Beiträge: 117

25.06.2012 22:05
#7 RE: Einsteigerhilfe antworten

Zitat
P.S warum wird die Seite so oft augerufen aber keiner Antwortet? Wenn mehr Infos benötigt werden einfach nach fragen...



Vielleicht weil die gleiche Frage schon gefühlte 1000 mal gestellt wurde? (ist nicht provokativ gemeint !)
Es wurde hier schon viel darüber geschrieben, lest euch mal ein bißchen durch. Meine Meinung: Wenn ihr die 560 € übrig habt, kauft euch das Boot; wenn nicht, erst mal ausleihen. Dann könnt ihr schon mal ausloten, ob euch das Kanufahren auf Dauer Spaß macht. Wenn ja, werdet ihr bald merken dass es riesige Unterschiede bei den am Markt angebotenen Kanus gibt und dass die günstigen, meist schweren Boote irgendwann euren Ansprüchen nicht mehr genügen werden. Das Gewicht ist sehr wichtig und 40kg sind eine ganze Menge Holz (bzw. Kunststoff). Ein Kanutreffen (z.B. das Canadiertreffen Anfang September) ist da eine gute Möglichkeit, das volle Spektrum der erhältlichen Boote kennen zu lernen, kein einzelner Händler kann etwas ähnliches bieten. Richtig gute Boote sind leider sehr teuer, aber ein ambitionierter Fahrradfahrer ist ja auch selten mit einem Fahrrad vom Discounter unterwegs! Wenn ihr dann schon genauere Vorstellungen habt, etwas Geduld und den Gebrauchtmarkt beobachten, da sind durchaus gute Boote günstig zu haben, aber nicht immer und sofort.
Das ideale Kanu für so breit gefächerte Ansprüche gibt es nicht, da muss man dann Kompromisse eingehen oder dem Trend zum Zweit- oder Drittboot folgen .
Ein "Familiendampfer" oder "Frachtkahn" kann kein schneller Solotourer sein, dass schließt sich leider aus.

Gruß Peter B.

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

26.06.2012 08:00
#8 RE: Einsteigerhilfe antworten

Zitat
P.S warum wird die Seite so oft augerufen aber keiner Antwortet? Wenn mehr Infos benötigt werden einfach nach fragen...



@Shelly
Sehe ich auch so wie Markus und Peter, tendiere aber, wie Markus, eher zu Ausleihen des Bootes und Kaufen der Schwimmwesten und Paddel.

Schreib doch mal was Du für ein Auto fährst und wie alt das ist. Bei einem 6 jährigen Dacia Logan stände bei mir ein anderes Boot vorne auf der Liste, als bei einem einjährigen Mercedes M-Klasse.

Gruß
Andreas

"Wie wir die Welt wahrnehmen, hängt davon ab, wie wir uns in ihr bewegen." F. Schätzing

AxeI Offline




Beiträge: 1.001

26.06.2012 08:32
#9 RE: Einsteigerhilfe antworten

Langfristig günstiger als Boote ausleihen ist möglicherweise ein Vereinsbeitritt bei einem Verein, der über derartige Boote verfügt. An Mitglieder werden sie umsonst oder gegen eine geringe Gebühr ausgeliehen. Im Verein gibt es Paddler mit eigenen Booten zu denen sie Urteile abgeben (in der Regel positive - man muss da Abstriche machen) und die sie auch mal verleihen.

Zusätzlich werden Kurse und Ausfahrten angeboten, bei denen man allerhand lernen und im geschützten Rahmen ausprobieren kann. Für die Kinder gibt es ein eigenes Kindertrainingangebot.

Ich gebe zu, dass die Vereine hierzulande nicht gerade Canadierlastig sondern eher Kajakorientiert sind, aber es gibt welche, in denen Stechpaddler würdig vertreten sind. Man muss sich eben ein wenig umhören, seinen Standort grob preisgeben und sich (z.B. hier) beraten lassen.

Der DKV bietet auf seiner Homepage eine Karte an, auf der alle DKV-Vereine eingetragen sind.

Axel

P A D D E L B L O G
There\'s more means to move a canoe than paddles

Shelly und Vossi Offline



Beiträge: 6

26.06.2012 10:00
#10 RE: Einsteigerhilfe antworten

Hallo Andreas,

wir haben einen Golf 4 GTI der 5 Jahre alt ist.
Das mit dem Ausleihen werden wir auf jeden Fall machen.
Danke für die vielen Infos...

Klar habe ich auch ältere Beiträge gelesen,
nur suche ich ja eigentlich ein 2-5 Personen Boot mit viel Zuladungs möglichkeiten.
Und wenn dann jemand ein Kanadier für sich und seine Kinder sucht,
passt das nicht unbedingt ;-)


LG Shelly

Shelly und Vossi Offline



Beiträge: 6

26.06.2012 10:06
#11 RE: Einsteigerhilfe antworten

Hallo Axel,

Ich kommen aus Sulingen, bei Diepholz (Niedersachsen)
Danke für deinen Tip, auf einen Verein wäre ich so sicher garnicht gekommen,
Vielleicht ist ja einer hier in der nähe zu finden von euch,

Danke noch mal

Shelly

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule