Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 1.923 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Zelte, Öfen, Kochen, Lagerleben
Hydrophil Offline



Beiträge: 254

25.06.2012 01:40
Grill und Feuerschale: Fackelmann vs. Salmo Thread geschlossen

Vor einigen Monaten hat uns jemand in diesem Forum auf den „Salmo Faltgrill“ aufmerksam gemacht - und das war sehr gut so.

Hier geht es daher um die Grill / Feuerschalen-Frage, konkret um den Vergleich des Fackelmann "Easy-Grill" und des "Salmo-Faltgrill".

Fazit vorweg: Salmo gewinnt!
Genauer: Bislang habe ich seit einigen Jahren den „Fackelmann Easy-Grill“ als Grill und als Feuerschale genutzt und war zufrieden: Bullige Hitze, Edelstahl, günstiger Preis (20-30,-€), moderates Gewicht (2,8 KG), stabile, entgratete Ausführung. Der Grill hat sich natürlich in der Nutzung verzogen, aber dies ist in der Praxis letztlich unproblematisch. Die geringe Höhe des Grills bedingt allerdings deutliche Flurschäden (Abstand Glut zum Boden ca. 3 cm), wenn die Nutzung auch günstiger für Wald und Wiesen ist, als eine direkte Befeuerung des Bodens. Lieferung im Pappkarton.

Nun nutze ich seit einigen Wochen den „Salmo Faltgrill“ und dieser kann (bis jetzt) deutlich mehr: Bullige Hitze, Edelstahl, Preis 26,-€ (Angelsport.de / Askari), Gewicht nur 1,9 Kg (!). Leider auch keine Höhenverstellung des Grillrost…aber: Der Abstand der Glut zum Boden ist deutlich höher ( ca. 7cm), das Gewicht ist deutlich geringer (s.o.), das Blech ist ebenfalls entgratet und auch dieser Grill kann in den Geschirrspüler gestellt werden. Die Lieferung erfolgt inkl. Packtasche.
Also: Wer den Salmo kauft, kauft einen funktionalen Grill, wir nutzen ihn in der Regel mit fünf Personen und es läuft! Als Feuerschale zieht er gut Luft - der Easy-Grill qualmt gerne, da sollten /müssen Belüftungslöcher nachgebohrt und entgratet werden. Wozu also fast ein Kilo unnötiges Gewicht transportieren? Wieso auf einen höheren Abstand zum Boden und auf eine, wenn auch billig gemachte, Tasche verzichten? Nicht zuletzt ist der Blick in die Glut bei dem „Easy-Grill“ durch die steilen Wände teilweise verwehrt, der „Salmo Grill“ bietet den deutlich ungetrübteren Blick.

Die Referenz scheint eine „Snow-Peak-Feuerschale“ zu sein, diese Kostet jedoch ein Vielfaches des Salmo (135.,-€!!!)…wofür erschließt sich mir nicht.
Kauftipp daher, siehe Fazit: Salmo!

Beste Grüße,

H.

http://www.angelsport.de/__WebShop__/pro...ll-1/detail.jsf



http://www.globetrotter.de/de/shop/detai...2e06ceb43d0ca32

________________________________________

Lodjur Offline




Beiträge: 731

25.06.2012 08:00
#2 RE: Grill und Feuerschale: Fackelmann vs. Salmo Thread geschlossen

Hi, klasse Tipp. Der macht einen sehr guten Eindruck. Du hast Recht der preisliche Unterschied zum Snow Peak bleibt "raetselhaft" Der Easy Grill ist bei mir schon vor Jahren komplett durchgefallen. Der hat sich derart verzogen das keine vernuenftige Nutzung mehr moeglich war. Evt. ein Einzelfall aber mir hatte es gereicht.
Haette ich mich nicht voellig von der Grillerei verabschiedet (nutze nur noch Muurika auf Hobo)waere der Salmo mein naechster Kauf.
CU Bernd

nicht nur drüber reden...machen!

absolut canoe Offline




Beiträge: 1.361

25.06.2012 09:45
#3 RE: Grill und Feuerschale: Fackelmann vs. Salmo Thread geschlossen

moin
mal abwarten, wie der Salmo nach 4-5 Jahren Nutzung aussieht.
Meine Snow Peak pack and Carry Fireplaces funktionieren nach 5 Jahren
noch ohne Rost und Klappern.

Angefügte Bilder:
st-033-burned-lores.JPG   CIMG0034.JPG  
Als Diashow anzeigen
markuskrüger Online




Beiträge: 1.011

25.06.2012 09:46
#4 RE: Grill und Feuerschale: Fackelmann vs. Salmo Thread geschlossen

Zitat von Hydrophil im Beitrag #1
Die Referenz scheint eine „Snow-Peak-Feuerschale“ zu sein, diese Kostet jedoch ein Vielfaches des Salmo (135.,-€!!!)…wofür erschließt sich mir nicht.


Ich hatte mir die Salmo-Grillschale für 20€ von einem Freund mitbestellen lassen. Wenig später habe ich mich dann für die kleine Snow Peak mit Grillrost entschieden. Die Salmo habe ich verschenkt.
Wieso? Die Salmo ist - besonders bei dem Preis - eine gute Feuerschale, kein Zweifel. Die Konstruktion (Bleche, Grillgitter) ist im positiven Sinne 'preiswert', lässt aber auf eine begrentzte Lebensdauer schließen. Ich wollte 'weg vom Basteln und endlich eine Feuerschale, die ich meinen Enkeln vererben kann'. Das scheint mir die Snow Peak bei eingehender Betrachtung bieten zu können. Der (auch mit nur zwei Stöcken) komfortabel verstellbare Grillrost tut ein Übriges dazu.

Mir war und ist die Snow Peak das geforderte Geld wert. Die Salmo spielt preislich und qualitativ in einer anderen Liga.
Ein schönes Feuer kann man in beiden machen!

Gruß,
Markus

"Theoretisch besteht kein Unterschied zwischen Theorie und Praxis; praktisch schon."
Yogi Berra

Luzifer ( gelöscht )
Beiträge:

25.06.2012 10:05
#5 RE: Grill und Feuerschale: Fackelmann vs. Salmo Thread geschlossen

hallo,

endless story... schön wenn man was vererben will bzw. kann. Ich versteh nur nicht, warum so ein Theater um Grillschalendingens gemacht wird. Klar rostet mal was, und Klappern gehört ja wohl zum Handwerk. Mir sind nicht nur aus wirtschaftlichen Gründen die einfachen Lösungen die liebsten. Also entweder ein Grillrost geschwind zusammengepunktet, paar Steine hingepackt und Glut erzeugen, oder eben ´ne Pfanne aufs Feuer stellen. Oder ganz ohne Metall... Weder Freunde noch die beste aller Frauen sind bisher verhungert, und geschmeckt hat es noch jedem. Mehr zum Grillen oder braten oder kochen gibts demnächst.

Luzifer, der schon Spaß am Feuer hat

"...Engel haben zum Himmel einen kurzen Draht..."

absolut canoe Offline




Beiträge: 1.361

25.06.2012 10:16
#6 RE: Grill und Feuerschale: Fackelmann vs. Salmo Thread geschlossen

endless story.....Deine wenig erhellenden Kommentare
Könntest Du auch einen sachlichen Beitrag über Fackelmann , Salmo oder Snow peak
einbringen?
So schlau, dass es auch anders geht, sind wir alle und Dein Beitrag hat nicht viel
zum Vergleich dieser Produkte ergeben.

Luzifer ( gelöscht )
Beiträge:

25.06.2012 10:36
#7 RE: Grill und Feuerschale: Fackelmann vs. Salmo Thread geschlossen

Albert,

ich bin gaaaaaaanz dankbar für Deinen Beitrag! Lass uns mal paddeln (kannst Du das?), und kochen, und grillen.

Luzifer, recht belustigt

Das bleibt stehen!

"...Engel haben zum Himmel einen kurzen Draht..."

markuskrüger Online




Beiträge: 1.011

25.06.2012 12:40
#8 RE: Grill und Feuerschale: Fackelmann vs. Salmo Thread geschlossen

Zitat von Luzifer im Beitrag #5
endless story... schön wenn man was vererben will bzw. kann. Ich versteh nur nicht, warum so ein Theater um Grillschalendingens gemacht wird.


Musst Du auch nicht. Zwingt Dich keiner zu.

Zitat von Luzifer im Beitrag #7
Das bleibt stehen!

... Macht es aber inhaltlich nicht wertvoller...
Ich finde solche persönlichen Anblubbereien inzwischen etwas nervig, besonders, wenn sie nicht viel mit dem Thema zu tun haben und ganze Threads (die gut abgefangen haben) schließlich zumüllen.


Gruß,
Markus

\"Theoretisch besteht kein Unterschied zwischen Theorie und Praxis; praktisch schon.\"
Yogi Berra

Luzifer ( gelöscht )
Beiträge:

25.06.2012 13:17
#9 RE: Grill und Feuerschale: Fackelmann vs. Salmo Thread geschlossen

um jetzt mal Klartext zu schreiben: die Blubberei kam ja wohl nicht von mir.
Und inhaltlich... naja Markus...

Luzifer

"...Engel haben zum Himmel einen kurzen Draht..."

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.433

25.06.2012 13:22
#10 RE: Grill und Feuerschale: Fackelmann vs. Salmo Thread geschlossen

Es recht mal wieder!!! Meine Geduld ist erschöpft. Niemand will diese chronischen persönlichen Anpissereien lesen ... Die haben im Forum nichts zu verloren!!!

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule