Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 1.239 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Tecki Offline



Beiträge: 7

21.06.2012 16:02
Kanu für Ems/Weser und Seen antworten

Ich hatte schonmal nach einem Robfin Schlauchkanadier gefragt, aber die meisten hatten mir davon abgeraten.

Ich wohne halt im Flachen Münsterland und möchte gerne ein paar Seen, sanfte Flüsse (Weser/Ems) und im nächsten Jahr eventuell mal wieder nach Schweden.

Meine Ansprüche:
- Für 2-3 Personen
- Für 2 Personen auch mit Gepäck(CAmpingausrüstung) für 2-3 Nächte

Also recht wenig Ansprüche^^

Was ist von diesem Kanu zu halten?






Es sind 3 Bänke vorhanden.
Es soll VB 385€ kosten
Leider ist mir kein Hersteller bekannt.

Gruß,

Jan

(Achja, habe den Thread Titel geändert. Die bisherigen Antworten beziehen sich also auf das RobFin)

Lodjur Offline




Beiträge: 731

21.06.2012 18:35
#2 RE: RobFin Yukon X3 mit Zubehör antworten

Hallo Jan, willkommen im Forum.
Zum Preis, das Boot kostet neu 850 €. Es kommt nun auf die Wertigkeit von Schwimmwesten , Paddeln und Sack an. Hört sich aber erstmal vernünftig an wenn das Boot in gutem Zustand ist. Zur Nutzung möchte ich nicht unbedingt das übliche Fass aufmachen weil Luftboot und ruhiges Gewässer geht nicht wirklich gut zusammen. Geht es gut strömend zur Sache macht so ein Luftboot richtig Spass. Ich will es mal so sagen, auf Flüssen wo es wenigstens ein bisschen fliesst geht das schon ganz gut. Lange Gepäcktouren wird eng wegen den Platzverhältnissen. Ein 470 cm Boot, besonders ein Luftboot mit den dicken nach innen raumgreifenden Wülsten ist da nicht die erste Wahl.
Auf fast stehendem Wasser und erst recht Seen kann das sehr sehr mühsam werden. Die Paddelposition ist in dem Schlaucher bei weitem nicht so angenehm und ergonomisch wie in einem Festrumpfboot oder Faltcanadier. Und auf Zahmwasser muss man einfach viel mehr reinhauen. Klar geht das alles aber es ist einfach nicht so entspannend wie mit festem Boot bzw. Falter. Wind kann auf Seen deutlich mehr zum Problem werden, je nach Paddelkönnen bis zur Unfahrbarkeit. Kosten und Lagermöglichkeit /Transportmöglichkeit mag ein Grund für so ein Boot sein und man kann sich damit abfinden/anfreunden. Für längere Gepäcktouren auf Seen ist es aber als Tandem genutzt nach meinem Empfinden (und Erfahrung von Freunden) nicht wirklich geeignet.
Da dies nur meine Meinung ist wirst du abwarten müssen was hier noch kommt. Die Entscheidung liegt aber letztlich bei dir.
Ich stand vor langer Zeit vor genau der gleichen Frage. Ein „guter“ Händler hat mir vom Kauf des Schlauchbootes abgeraten und mir stattdessen einen Faltcanadier verkauft.
Da sich die Preise nichts gaben war da auch kein wirtschaftliches Interesse im Spiel. Ich habe das nie bereut.
CU Bernd

nicht nur drüber reden...machen!

Tecki Offline



Beiträge: 7

22.06.2012 15:51
#3 RE: RobFin Yukon X3 mit Zubehör antworten

Danke schonmal für die tolle Antowort!

Also das Boot ist nichtmal 1 Jahr alt und hat noch ein Jahr Garantie daher gehe ich von einem guten Zustand aus.

Ich denke für mich überwiegt der Punkt komfortable Lagerung und Transport. Ich hoffe nicht, dass die Fahreigenschaften soooo weit von einem GFK Boot entfernt sind. Kann man mit einem so großen Boot denn auch ein paar Meter alleine machen?

Lodjur Offline




Beiträge: 731

23.06.2012 00:11
#4 RE: RobFin Yukon X3 mit Zubehör antworten

Hi, nun ja leider ist es aber doch so das da Welten zwischen liegen. Wie schon geschrieben, im bewegten Wasser ist das was ganz anderes. Aber auf Zahmwasser macht es wirklich keine Freude eine längere Strecke zu paddeln. Selber kenne ich es von einem Grabbner Outside und ganz schlimm von einem Metzeler Indio. Letzteres war alleine eigentlich nicht sinnvoll zu bewegen. Alleine im Boot tut man sich schon schwer überhaupt richtig in Fahrt zu kommen. Bei Wind, auch schon rel. leichtem wird es dann schnell abenteuerlich. Bevor man doch relativ viel Geld ausgibt solltest du versuchen irgendwo ein Luftboot mal zur Probe zu paddeln. Es gibt immer mal so Testtage bei den verschiedenen Händlern. Man kann noch so viel von anderen hören, entscheidend ist wie du dich in dem Boot fühlst und damit zurecht kommst. Wie du siehst neige ich eher dazu dir für den vorgesehenen Verwendungszweck von diesem Boot (styp) abzuraten. Es gibt sicher auch hier im Forum Mitglieder die das nicht so sehen wie ich.
Aber wie gesagt, du zahlst und du muss dich in dem Boot wohlfühlen.
CU Bernd

nicht nur drüber reden...machen!

Tecki Offline



Beiträge: 7

08.07.2012 01:47
#5 RE: RobFin Yukon X3 mit Zubehör antworten

Anfrage und Titel verändert^^

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule