Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 356 mal aufgerufen
 Tourenberichte
Sconosciuto Offline




Beiträge: 13

01.05.2012 23:46
Ruhme - Eine Nachmittagstour zwischen Gieboldehausen und Bilshausen antworten

Heute war es nun so weit, wir hatten unser erstes Mal mit unserem eigenen Kanu.
Vormittags noch schnell das Boot sauber gemacht und dann Sachen gepackt. Auf nach Bilshausen ein Auto dort abgestellt und dann mit dem Zweiten nach Giebolde und dort aus und abgeladen.
Boot eingesetzt und los. Alles super, das Boot reagiert sofort auf jeden Paddelschlag. Die Sitzschalen sind bequem. Dank der Ösen im Rumpf ließ sich auf dem Deck sehr gut eine Lenkertasche befestigen, die dann meine Kamera und das Kartenmaterial gut sichtbar aufnehmen konnte. Da ich immer noch mit Kleinbild fotografiere, sind hier und jetzt keine Bilder zu sehen.
Aber das soll dem Ganzen keinen Abbruch geben. Meine Tochter vorne im Bug hatte schnell den Dreh raus, wie sie das Paddel einsetzen muss. Meine Frau hatte ja schon erste Erfahrung, war aber leider mehr mit meinem Sohn vor ihr beschäftigt. Der Kleine war von seiner Hängematte nicht begeistert, oder aber er wollte die Enten vor uns warnen, er weinte leider fast die ganze Fahrt .
Trotzdem konnte das ganze die Fahrt nicht merklich trüben, mal schauen wie es dann bei den nächsten Touren wird.
Was wir allerdings feststellen mußten, dass die Hahle doch recht wenig Wasser führte und wir so manche Grundberührung mitmachten. Auf gut halber Strecke dann kam wieder das Abendteuer auf uns zu... Eine umgestürzte Weide versperrte und den Weg, Aussteigen und Treideln kam nicht in Frage umtragen ebenfalls nicht, also blieb mir nur eine Möglichkeit, Messer herausholen und sägen. Nach einer ganzen Weile hatte ich genügend Zweige und Äste bei Seite geräumt, so dass wir uns über über diese Untiefe ziehen konnten. Danach kamen keine bösen Überraschungen mehr. Der Kleine beruhigte sich uch etwas, so das wir sogar den einen oder anderen Lacher hören konnten, wenn wir gerade mal wieder unter ein paar Zweigen oder einen Baumstamm hindurchfuhren...
Den Ausstieg in Bilshausen haben auch schnell gefunden gehabt, so das wir dann auch schon wieder am Ende unserer Tour waren. Wenn ich nun unsrere Durchschnittsgeschwindigkeit betrachte, denke ich mal das war wahrlich eine entspannte Tour.
So dass soll es für heute gewesen sein.

Bis zur nächsten Tour.

Tour bei Runkeeper

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule