Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 1.486 mal aufgerufen
 > CANOE REVIEWS
Sconosciuto Offline




Beiträge: 13

15.03.2012 20:45
Knoche - Canadier oder doch Kajak? antworten

Mein neues "altes" Boot

So, ich wurde ja schon mindestens zweimal gebeten etwas mehr zu meinem neuen "alten" Boot zu schreiben und so möchte ich euch meine neue Errungenschaft etwas näher vorstellen. Da die Aue neben unserem Garten leider nur ein Meter breit ist, sind es alles nur Trockenbilder.
Als ersten möchte ich aber etwas mit meinem Laienfachwissen glänzen, der Eine oder Andere wird jetzt sicher schmunzeln und mich vielleicht auch bemittleiden. Egal, ich bin stolz drauf und gespannt.

Wie in ich dazu gekommen?

Ich habe vor ca. vier Wochen kurzentschlossen mir einen Traum erfüllt und bei Ebay mitgesteigert und ersteigert.

Was ist es für ein Boot?

Der Hersteller ist die Firma Knoche aus Frankenberg an der Eder. Der Versuch einen Kontakt mit dem Hersteller ist im ersten Anlauf gescheitert, nach dem ich im Netz etwas gegooglet hatte, hatte ich auch schon eine Telefonnummer eines Bootsbauers Knoche in Frankenberg. Als ich dann anrief wurde meine Freude über den einfachen Fund schnell und je gedrosselt, ..."Knoche... wir bauen keine Boote, wir haben nie Boote gebaut!!!" aufgelegt.
Nun ja, vielleicht kann mir hier ja jemand helfen und den richtigen Kontakt geben.

Jetzt aber wirklich zum Boot:

Es ist wenn mein Eindruck jetzt richtig ist ein Zweischalen-Boot. Die Unterseite ist Glasfaser und die Oberseite könnte PE sein.
Interessant sind die Sitze und Luken, die wie bei einem Kajak ausgearbeitet sind. Die Sitze in den kleinen Luken sind ebenfalls ähnlich wenn nicht sogar identisch den Sitzen in einem Kajak, dadurch ist natürlich die Sitzposition niedriger als in einem Canadier. Ich bekam aber Stechpaddel dazu, wer weiß vielleicht werde ich trotzdem noch meine Doppelpaddel mit einpacken.

Was gibt es noch zu schreiben?

max. Länge: 472cm
max. Breite: 92cm

Innenmaß kleine Luken: 69cm x 41cm
Innenmaß große Luke: 137cm x 70cm


Die große Luke verfügt über zwei Schienen, auf der eine Sitzbank montiert werden kann.

Durch seine Bauart ist der Sitz stufenlos verstellbar, weiterhin könnten die Schienen auch noch eine weitere Sitzbank aufnehmen. Noch ein Highlight, wie ich finde, sind die 10 Schlaufen, die in die Bordwand eingearbeitet und so eine gute Voraussetzung zum sicheren Verstauen des Gepäckes sind. Nun bin ich erst mal dabei mir ein paar Spritzdeckenfr die Luken zu nähen.

Der Rumpf ist auch interessant gearbeitet. Ich denke mal die zwei kielähnlichen Ausarbeitungen sollen die Lauftreue verbessern.


Das Gewicht

Ja ich glaube um einen Bootswagen werde ich wohl micht herumkommen. Um die 30kg sind es bestimmt.

Nun bin ich ganz gespannt wie es wohl fahren wird. Der Verkäufer meinte, es wäre ein gutmütiger Wanderer. Wenn das so ist, hätte ich genau das, dass ich gesucht habe. Vielleicht kennt der Eine oder Andere ja das Boot und kann mir Tipps zum Boot geben. Aber schreibt bitte nicht ich soll es sofort wieder abstossen.

So nun möchte ich aber keinen mehr auf die Folter spannen. Macht euch ein eigenes Bild von meinem neuen Spielzeug.



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das erste mal im Rennkajak:
Als mein Trainer das Heck meines Bootes losließ, machte ich gleich meine erste Kenterrolle. Naja, das Aufrichten habe ich mit dem Aussteigen getauscht.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule