Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 939 mal aufgerufen
 Tourenberichte
Caspar Honig Offline




Beiträge: 197

05.02.2012 17:42
Stör von Arpsdorf bis Kellinghusen Februar/2012 antworten

Im Winter zu paddeln hat etwas träumerisches, bei guter Vorbereitung kann man ganz zur Ruhe kommen und allen Stress loslassen.
Wir hatten wieder "Glück" mit dem Wetter, nachts hatte es leicht geschneit und in der eiskalten, klaren Luft sah die Landschaft im Sonnenschein aus, als wäre sie gerade frisch erschaffen worden. Im ersten Abschnitt unserer Tour (knapp die Hälfte der Strecke) wird die Stör renaturiert, dort wird sie mit verschiedenen Hindernissen zum Mäandern gebracht. Die ersten Erfolge sind schon zu sehen und in ein paar Jahren wird sie herrliche Schleifen gebildet haben. Es wird dort auch mit extensiver Landwirtschaft begonnen, wir haben z.B. eine Herde halbwilder zotteliger Rinder gesehen, die bei unserer Erscheinen in den nahe gelegenen Wald flüchteten.
Auch auf dieser Tour hatten wir eine ausgedehnte Mittagspause. Roland hatte eine superleckere Bohnenpfanne vorbereitet, dazu gab´s Fleisch und Würstchen und anschließend den obligatorischen frisch gebrühten Kaffee.
Im unteren Abschnitt bis Kellinghusen ist die Stör ein relativ gerade fließender Wiesenfluss, der aber auch sehr reizvoll ist. Kurz vor Kellinghusen wird sie dann zur Bundes-Wasserstraße, wir waren allerdings den ganzen Tag die einzigen "Schiffe" auf dem Fluss. Es gibt dort ein wunderschönes Pegel-Haus, bei dem sich der Pegel allerdings wohl nur von der Landseite ablesen lässt. So kann sich auf dem Foto jeder seinen Lieblings-Pegelstand eintragen.
Als wir die Boote aus dem Wasser hatten gefror das Wasser auf den Rümpfen in kürzester Zeit - ich glaube, mein Boot hat noch nie so geglänzt.

Martin und die Turtle-Crew

"Sieh mal Johnny" rief der kleine Eisbär fröhlich, "Eis und Schnee! Da bin ich zu Hause" Hans de Beer

Angefügte Bilder:
1.JPG   2.JPG   3.JPG   4.JPG   5.JPG   6.JPG   7.JPG   8.JPG   9.JPG   a.JPG   b.JPG   c.JPG  
Als Diashow anzeigen
Hornblaeser Offline




Beiträge: 159

05.02.2012 17:52
#2 RE: Stör von Arpsdorf bis Kellinghusen Februar/2012 antworten

Beneidenswerter Tag, sehr schöne und Appetit anregende Bilder. :-)
Ist der grüne Old Town ein Penobscot?
Viele Grüße,
Fritz

Caspar Honig Offline




Beiträge: 197

05.02.2012 17:57
#3 RE: Stör von Arpsdorf bis Kellinghusen Februar/2012 antworten

Jepp, 17 Fuß/Royalex - schön zu fahrendes Boot mit massig Platz, bin sehr zufrieden.

Martin

"Sieh mal Johnny" rief der kleine Eisbär fröhlich, "Eis und Schnee! Da bin ich zu Hause" Hans de Beer

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule