Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 158 Antworten
und wurde 20.255 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

18.09.2013 20:20
#91 RE: für Nordland- und Naturfreunde und die, die es werden wollen antworten

Wir haben also ein Konkurrenz um Nahrung das glaube ich kaum

ein der dort lebende Mensch hat aber das Nachsehen jeder Mensch in der Region? Oder die Tiefkühltruhe von ein paar Jägern?

Lobbyisten im fernen Brüssel bestimmen, was Menschen die dort leben dürfen oder nicht dürfen stimmt!

Was ich sagen will, wer dort oben nix zu schaffen hat, soll sich nicht in deren Lebenstil einmischen
Wir haben hier schon genug zerstört, wir müssen nicht anderen sagen, was gut ist.
stimmt auch

moose Offline



Beiträge: 1.478

18.09.2013 20:36
#92 RE: für Nordland- und Naturfreunde und die, die es werden wollen antworten

Wir haben also ein Konkurrenz um Nahrung das glaube ich kaum - dachte ich auch, aber Fleisch kommt da in den ländlichen Gebieten essentiell aus der Jagd, Trophäe interessiert da keinen, Überschüsse wurden verkauft, die gibt es aber schon lange nicht mehr (wolfsbedingt)

ein der dort lebende Mensch hat aber das Nachsehen jeder Mensch in der Region? Oder die Tiefkühltruhe von ein paar Jägern? das ist das gleiche, da jagen alle, die Alten die nicht mehr können, bekommen was ab
moose

Den Tod zu planen ist schon schwierig genug, das Leben zu organisieren gar unmöglich, jeder Tag in Harmonie mit Mutter Natur ist ein Segen.

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

18.09.2013 20:40
#93 RE: für Nordland- und Naturfreunde und die, die es werden wollen antworten

Au weia!!!!Ich frage mich langsam wirklich,wer hier das größere Problem in der schönen weiten Natur ist.

Internette Grüße Thomas

Grundl Offline




Beiträge: 67

19.09.2013 10:06
#94 RE: für Nordland- und Naturfreunde und die, die es werden wollen antworten

Die Elchpopulation geht zurück,was mag man alles dem Wolf in die Schuhe (Pfoten) schieben.

Moose schau mal bei Radio Sverige das vermehrte Elchsterben versuchen gerade Wissenschaftler zu klären und es hat nichts mit dem Wolf zu tun.

Sylvia

HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

19.09.2013 10:33
#95 RE: für Nordland- und Naturfreunde und die, die es werden wollen antworten

Erinnert mich sehr an den Anfang des Buches von Farley Mowat "Ein Sommer unter Wölfen", wo auch festgestellt werden soll, dass der Wolf für den Populationsrückgang der Caribous in der Tundra verantwortlich sind, wobei für die Auftraggeber schon fest steht, dass es so ist.

Vielleicht ist es auch in Schweden so, dass die Jäger immer mehr werden und auf Grund der Konkurrenzsituation etwas länger nach Beute Ausschau halten müssen... Das sie mir Leid tun, kann ich jedoch nicht sagen (das musste sein...).

Lg Heinz

------------------

www.karteundkanu.at

www.aoc.or.at/Willkommen_beim_AOC_-_Austrian_Open_Canoe.html

moose Offline



Beiträge: 1.478

19.09.2013 14:32
#96 RE: für Nordland- und Naturfreunde und die, die es werden wollen antworten

Zitat
Die Elchpopulation geht zurück,was mag man alles dem Wolf in die Schuhe (Pfoten) schieben.

Moose schau mal bei Radio Sverige das vermehrte Elchsterben versuchen gerade Wissenschaftler zu klären und es hat nichts mit dem Wolf zu tun.

Sylvia



das ist mir bekannt, dort wo diese Elche verenden gibt es kaum Wolfdruck, das ist was anderes genau lesen ist gerade hier immer wichtig !!!!!!!
Ein jeder liest eben so, dass es seiner Meinung am besten gefällt

Den Tod zu planen ist schon schwierig genug, das Leben zu organisieren gar unmöglich, jeder Tag in Harmonie mit Mutter Natur ist ein Segen.

moose Offline



Beiträge: 1.478

19.09.2013 14:35
#97 RE: für Nordland- und Naturfreunde und die, die es werden wollen antworten

Zitat
Erinnert mich sehr an den Anfang des Buches von Farley Mowat "Ein Sommer unter Wölfen", wo auch festgestellt werden soll, dass der Wolf für den Populationsrückgang der Caribous in der Tundra verantwortlich sind, wobei für die Auftraggeber schon fest steht, dass es so ist.

Vielleicht ist es auch in Schweden so, dass die Jäger immer mehr werden und auf Grund der Konkurrenzsituation etwas länger nach Beute Ausschau halten müssen... Das sie mir Leid tun, kann ich jedoch nicht sagen (das musste sein...).

Lg Heinz


wir können genau sehen ob der Wolf an einem Elch gefressen hat und Ihn auch getötet hat. Die Waldwölfe fressen Elche und keine Mäuse, jedenfalls nicht genug (Mäuse), Das Caribouproblem ist mir bekannt, passt hier nicht im Vergleich nach Schweden. Im Übrigen nimmt in Alaska auch durch Wölfe der Elch in einigen Units ab.

Die Mäuseshow passt aber gut für Argumentieren gegen die Jagd


Die Jäger werden nicht mehr, geht gar nicht, Jagdrecht ist an Land gebunden, Elche werden freigegeben nach Population, egal wie viele Jäger auf einem Jagdlag jagen wollen. man sieht: Ohne interne Kenntnisse, wird viel falsch interpretiert.

Den Tod zu planen ist schon schwierig genug, das Leben zu organisieren gar unmöglich, jeder Tag in Harmonie mit Mutter Natur ist ein Segen.

moose Offline



Beiträge: 1.478

25.09.2013 08:09
#98 RE: für Nordland- und Naturfreunde und die, die es werden wollen antworten

Zitat
Für Deutschland haben wir noch ein bisschen Luft,was das Wolfsproblemchen angeht; aber wenn sich die neue Generation Wolf -Zivilisation gewöhnt und herausgemendeltselektiert - etabliert hat. Dann viel Spass.
moose



Muss leider berichtigen, die ersten Hundeführer gehen in bestimmten Heidegebieten nicht mehr mit zur Drückjagd, da mind. 2 Hunde von Wölfen gerade bei dieser Gelegenheit gerissen wurden. Auch die Sauenschutzweste hat da nix geholfen, die Wölfe haben die Hunde gnadenlos zerfleischt, und das obwohl bei einer Drückjagd ja recht ordentlicher Betrieb abläuft. Die Wölfe haben also jetzt schon keinen Respekt.
Für Jagdgegner ist das erst mal eine gute Nachricht.
moose

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

25.09.2013 09:16
#99 RE: für Nordland- und Naturfreunde und die, die es werden wollen antworten

Zitat
Muss leider berichtigen, die ersten Hundeführer gehen in bestimmten Heidegebieten nicht mehr mit zur Drückjagd, da mind. 2 Hunde von Wölfen gerade bei dieser Gelegenheit gerissen wurden.


Lieber Moose! Es wäre nett wenn du belastbare Quellenangaben für deine Beiträge beisteuern könntest!
Mit grob pauschalisierten Aussagen hilfst du weder den Wölfen noch den Jägern, noch wirst du in irgendeiner Weise
dem komplexen Thema gerecht.

Internette Grüße Thomas

moose Offline



Beiträge: 1.478

25.09.2013 19:52
#100 RE: für Nordland- und Naturfreunde und die, die es werden wollen antworten

Nun zum ersten werde ich dem Thema gerecht.
Zum Zweitens, wird es für vieles keine Quellen geben.
Jeder kann glauben was er will. Tut er sowieso. Ich würde für viele auch mit Quellen nicht glaubwürdiger.
Und ich bin hier der einzige der den Mund deutlich aufmacht - in dieser Richtung, weil ich als Betroffener und Beteiligter aus dem berichten kann und werde (bis zur Sperre) was ich entweder selber sehe oder von glaubhaften Personen berichtet bekomme. Wenn ich Bildchen hätte, würde ich die schon hier reinstellen. Ich habe mit der Verniedlichung der Wölfe und mit dem unüberlegten Willkommengeschrei der Wölfe nicht begonnen und erlaube mir hier deutliche Stellung zu beziehen, als Minderheit, quasi ohne Mandat und deutlich unter 5%
moose

was entfernt der sich denn auch vom Hundeführer - der blöde Hund

Auch in Sachsen kam es 2005 zu einem Vorfall mit einem Wolf: Ein Jagdterrier (DJT) hatte sich unbemerkt vom Besitzer entfernt und war der Spur eines Wolfes gefolgt. Der Terrier stellte den Wolf – und wurde daraufhin mehrfach gebissen und so schwer verletzt, dass er später an den Verletzungen verendete.



ja das ist aber so auf der Jagd, schön das der Wolf auch hier den Jagdbetrieb zunehmend lähmt
Bei Nachsuchen auf Schalenwild kann es zu Konflikten kommen, wenn Wölfe das gesuchte Stück bereits gefunden haben und als eigene Beute beanspruchen – oder der Hund von Wolf/Luchs gerissene Beutetiere findet.


ja was denn noch so alles
Nachsuchenführer sollten entsprechend vorsichtig sein und Hunde bei Verdacht auf Luchs- oder Wolfsanwesenheit nicht bzw. erst bei Sichtkontakt schnallen.


und das ist der letzte Quatsch, hier will ich schiessen dürfen, da geht mir der Hund vor Wolf, oder aber ich überlass das Gebiet ganz dem Wolf und stehe nicht mehr zur Verfügung und so handeln viele Hundeführer auch
Sollte es zu einer Auseinandersetzung kommen, ist der Hund abzurufen. Evtl. muss man sich selbst zurückziehen, damit der Hund den Rückzug antritt – eigenhändiges Eingreifen ist nicht zu empfehlen.

usw usw

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

25.09.2013 21:07
#101 RE: für Nordland- und Naturfreunde und die, die es werden wollen antworten

Wie viele Jagdhunde werden denn so pro Jahr von Autos überfahren.

Vielleicht könnte man aus Anlass der rückkehrenden Wölfe und mit dem Hinweis auf Schadensbegrenzung auch die Autos in und um Deutsche Wälder verbieten.

Ganz nebenbei haben Benz, VW und Co ja wohl großen Jagd Erfolg auf ihrer Seite, so dass für die Jägerschaft noch ein Vorteil da wäre, wenn die Autokonkurenz auch ausgerottet wird.

Ich plädiere mal dafür PKW und andere Fahrzeuge mit einer Höchstgeshwindigkeit über 35km/h ins Jagdrecht aufzunehmen.

moose Offline



Beiträge: 1.478

25.09.2013 23:04
#102 RE: für Nordland- und Naturfreunde und die, die es werden wollen antworten

leer

lupover Offline



Beiträge: 504

26.09.2013 00:39
#103 RE: für Nordland- und Naturfreunde und die, die es werden wollen antworten

Zitat von moose im Beitrag #102
leer



Das war der beste Kommentar zu diesem Thema, wäre auch nicht schade wenn es der letzte bleibt...

Troubadix Offline



Beiträge: 1.213

26.09.2013 08:29
#104 RE: für Nordland- und Naturfreunde und die, die es werden wollen antworten

Moin lupover,
dein demokratisches Verständnis scheint Mängel zu haben oder hast Du ein Problem mit für dich nicht artgerechter Kritik?
Es ist immer leicht für andere zu bestimmen wo es einen selbst nicht betrifft.
Für mich stinkt es seit langer Zeit in diesem Thread nach Dogma, Dummschwätzerei und mangelnder Sachlichkeit.
Ich habe keinen Unterschied darin gesehen wenn ich ein Kaninchen oder einen Wolf geschossen habe, da beide als Lebewesen den gleichen Wert für mich haben! Meine legitime Entscheidung, mein Gewissen!
Ich würde es schon ganz toll finden wenn viele hier sich nur ein bisschen bewußter in ihrer Umwelt bewegen und im Wald einen Schritt über die Ameisenstraße hinweg machen als mitten drauf und ständig damit zum Massenmörder werden.
Liebe Grüße
Jürgen

Troubadix Offline



Beiträge: 1.213

26.09.2013 10:12
#105 RE: für Nordland- und Naturfreunde und die, die es werden wollen antworten

Um von dem bluttriefenden Bildzeitungssensationsthema zu einem für Nordlandfreunde vielleicht geeigneteren Thema zu kommen mal das hier:

http://www.swr.de/report/-/id=233454/nid...462706/11y3uve/

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
«« DKV-Stander?
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule