Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 3.687 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
Alec Offline



Beiträge: 107

18.02.2013 13:13
#16 RE: Winterpaddeln antworten

Hallo docook

das ist ein spannender Bericht - vielen Dank. Super, dass es euch trotz zweimal-baden-gegangen gut geht und dass ihr nur wenig Ausrüstung verloren habt. Das liegt sicher auch daran, dass ihr als Gruppe wenig falsch und viel richtig gemacht habt.

Yours, Alec

ceerge Offline




Beiträge: 286

18.02.2013 13:44
#17 RE: Winterpaddeln antworten

Hi Docook, danke für den wachrüttelnden Bericht.

Gruß, ceerge

AxeI Offline




Beiträge: 1.001

18.02.2013 20:28
#18 RE: Winterpaddeln antworten

Danke für diesen spannenden Bericht.

Auch auf unserer gestrigen Fahrt kam es - völlig unerwartet - zu einer ganzen Reihe von Kenterungen. Da aber alle Teilnehmer eine vernünftige Winterausrüstung dabei hatten konnte sich jeder nach seinem Missgeschick flott wieder sortieren und gemütlich und trocken weiter paddeln. Es spricht doch allerhand dafür die Errungenschaften moderner Textiltechnik für das eigene Wohlbefinden zu nutzen und sich nicht aus lauter sentimentalem Traditionalismus unnötigen Risiken auszusetzen.

Axel



P A D D E L B L O G - 2. Sicherheitstreffen am 21./22.09.2013
There's more means to move a canoe than paddles

sputnik Offline




Beiträge: 2.002

18.02.2013 21:09
#19 RE: Winterpaddeln antworten

Zitat von AxeI im Beitrag #18
....Da aber alle Teilnehmer eine vernünftige Winterausrüstung dabei hatten konnte sich jeder nach seinem Missgeschick flott wieder sortieren und gemütlich und trocken weiter paddeln. Es spricht doch allerhand dafür die Errungenschaften moderner Textiltechnik für das eigene Wohlbefinden zu nutzen ....


Stimme ich vollkommen zu. Wie oft hatte ich mir diesen worst-case vorgestellt, Ersatzkleidung doppelt verpackt,
leicht anzuziehen, Isomattenstück zum Draufstehen, etc.

Nach der gestrigen Erfahrung als "Erstschwimmer" im winterlichen Wasser, möchte ich mir nicht vorstellen, wie
das mit normaler Kleidung ausgegangen wäre. Und komm mir jetzt keiner mit Loden oder Wolle oder so ein Krampf.
Nach dem Tauchgang im Trockenanzug mußte ich lediglich mein trockenes Ersatzmützchen aus dem Packsack holen
und weiter ging es. Mir war zu keiner Zeit kalt und die Fleecehose und Pullover die ich unter dem Anzug anhatte,
waren am Ende der Tour auch noch trocken.

Gruß, Stefan
__________________________________________________
Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

Angela Offline



Beiträge: 83

18.02.2013 21:43
#20 RE: Winterpaddeln antworten

Dank an docook für diesen wichtigen Bericht - und an Axel für die Ergänzung.
Das macht sehr plastisch klar: Trockene Ersatzklamotten sind keine angemessene Winterausrüstung.

Chris´ Cayenne Offline




Beiträge: 29

18.02.2013 22:52
#21 RE: Winterpaddeln antworten

Glückwunsch zum Überleben!
Was ich schon immer (frei nach Woody Allen) über Kentern wissen sollte: Safer Kentern kann auch Spass machen, aber nur mit gesichertem Gepäck und ab 12° mit Trocki.
So isses, meint Chris

docook Offline




Beiträge: 884

19.02.2013 09:11
#22 RE: Winterpaddeln antworten

Moin,
zu meinem Bericht (siehe in diesem thread #13 RE: Winterpaddeln) gibt es von der ersten Kenterung ein paar Bilder.
Das freischlagen mit der Axt an einem Baumhinderniss war eine der folgenden Aktionen. Die Axt ging dann später bei der zweiten Kenterung verloren.
Viele Grüße
docook

Thomas Offline



Beiträge: 66

19.02.2013 13:26
#23 RE: Winterpaddeln antworten

Moin,
wenn ich mir die Bilder so angucke, dann sehe ich, dass der Heckpaddler diese Kenterung klar zu verantworten hat. Wie kann man so einsteigen?
Frage: Warum eine Axt, keine Säge? Ich habe mit Sägen in solchen Situationen gute Erfahrungen gemacht. Es geht schnell, eine Klappsäge ist gut zu handhaben, nicht so schwer und ich vermeide die Aushol-und Schlagbewegungen. Auch das Gefährdungspotential bei der Axtnutzung in solchen Situationen sollte man nicht außer Acht lassen.
Ansonsten: es geht nichts über einen Trocki, auch für die Psyche.
Gruss
Thomas

docook Offline




Beiträge: 884

20.02.2013 09:26
#24 RE: Winterpaddeln antworten

Moin Thomas,
Zitat:wenn ich mir die Bilder so angucke, dann sehe ich, dass der Heckpaddler diese Kenterung klar zu verantworten hat. Wie kann man so einsteigen?
Mein Heckpaddler sagte anschließend, der Canadier wäre unter ihm weg gedrückt? Ich konnte die Kippbewegung nicht sehen ,nur fühlen, da ich nach vorne schaute. Ich bin vorher schön mittig eingestiegen und habe den Schwerpünkt schnellmöglichst niedrig gehalten.

Zitat:Frage: Warum eine Axt, keine Säge?
Weil die hoch und trocken im Auto lag.

Viele Grüße
docook

Häuptling kleine Wurzel Offline




Beiträge: 188

20.02.2013 10:33
#25 RE: Winterpaddeln antworten

Hallo docook,

dein Heckpaddler hat schon recht.
Er muss halt das Einsteigen noch lernen. Immer schön in die Mitte treten!
Die Kenterung hätte er vermeiden können.

Daher nur im Tandem, wenn beide wissen was sie tun.

Gruß Frank

PS: Im Winter immer mit Schwimmweste paddeln und besser noch Aquashell drunter ziehen!

happy landing Offline




Beiträge: 136

06.06.2014 14:26
#26 RE: Winterpaddeln antworten

hier noch ein Video, wie man ein vollgelaufenes Boot wieder flott kriegt.

http://www.milesi-grabs.ch/kanu_schweiz.htm

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule