Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 3.195 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
Trapper Offline




Beiträge: 1.561

27.10.2011 15:45
#16 RE: 10 cm Kielsprung antworten

Zitat
Alles Quatsch, das Boot liegt nur mit den Enden im Wasser, das Mittelschiff hat keinen Wasserkontakt, damit die benetzte Fläche kleingehalten wird, das garantiert Leichtlauf und hohe Endgeschwindigkeit, scharfes Teil.
Jörg Wagner


Ich wusste das es am Boot liegt, wenn die anderen immer schneller sind!! Kann man das bei Dir auch mal Probe fahren??

Internette Grüße Thomas

Jörg Wagner Offline



Beiträge: 871

27.10.2011 15:57
#17 RE: 10 cm Kielsprung antworten

Thomas,
ich wüßte da Besseres, mindestens ab April/Mai nächsten Jahres....aber auch schon jetzt
Jörg Wagner

Dull Knife Offline




Beiträge: 754

27.10.2011 21:23
#18 RE: 10 cm Kielsprung antworten

Durchhänging-Effekt

papasmurf Offline




Beiträge: 9

30.10.2011 17:40
#19 RE: 10 cm Kielsprung antworten

lacht ihr nur. Ich habe mit so einem Ding (kanudiscount.de) 3 Jahre lang schöne Touren gemacht. Es war mein erstes Boot und bei einem Preis von 440 EURO mit Paddel und Bootswagen genau richtig. Es fährt, wie schon an anderer Stelle erwähnt, prima geradeaus, aber eben nur das.Die Boote sind hier auf der Alster als Leihboote viel zu sehen.

Gruß
Wolfgang

Angefügte Bilder:
imm027_29.jpg  
Mxrtyn Offline



Beiträge: 89

31.10.2011 00:27
#20 RE: 10 cm Kielsprung antworten

Hallo zusammen,

bin ich jetzt bekloppt oder Ihr alle? (natürlich nicht bös gemeint): Nach dem was ich mir als Neuling angelesen habe, ist auf Franks Bild ein Kielsprung von minus 10 cm zu sehen. Oder versteh ich das (wie's auch wiki erklärt) falsch?

Übrigens hab ich ein ähnliches Boot mit negativem Kielsprung von 4 cm, 14 Fuß, 28 kg, grad richtig für mich zum anfangen.

Und was den verbreiteten Tip angeht, erst ein paar mal mit Leihbooten zu fahren (die man ja nur ins Wasser setzt, paddelt und wieder vom Wasser ans Ufer setzt, den Rest macht der Vermieter):
Klar, wenn einem das dann doch nicht soviel Spaß macht, dann läßt man es ohnehin gleich wieder.
Aber wenn es Spaß macht, dann ist man kaum weiter in der Entscheidungsfindung: Man wandert ja auch nicht nach Malorca aus, nur weil der Urlaub dort so schön war (ich war noch nie da!)
Zum eigenen Boot hat man doch eine Alltagsbeziehung, der ganze Aufwand, der dazugehört wie Lagerplatz, Transport mit dem Auto, Routenplanung (einschl. Studieren von Verkehrsverbindung, um zum Auto zurück zu kommen), Ausrüstung die über Regenjacke+Wasserflasche+Sonnenkrem hinausgeht... oder ne richtige Schlechtwettertour... all das erlebt man doch mit nem Leihboot nicht.
Jetzt, nach dem ersten halben Jahr, wäre mir das alles auch ein teureres Boot wert, das kann ich mir ja jetzt in Ruhe überlegen und wirklich erstmal Boote vergleichen.
Aber ein billiges Boot hat auch Vorteile: Ich ärger mich nicht über Kratzer, ich kann es angstfrei anketten und außer Sichtweite was trinken gehen, mein Lagerplatz ist auch frei zugänglich...
Mit einem wertvolleren Boot wäre das alles schon schwieriger....

.... (vielleicht zum Alltags(fähr)boot ein Zweitboot?)....

spritzige Grüße (Paddelstütze genannt)
............................................Martin
Paddeln? Ja, bitte

Bo Offline




Beiträge: 329

31.10.2011 08:32
#21 RE: 10 cm Kielsprung antworten

Zitat von papasmurf
lacht ihr nur.




Hier hat doch niemand gelacht....

Nur um einen schnellen erklärenden Vergleich zu bringen:
Hier in diesem Forum ist es wie in einem allgemeinen Motorrad-Forum. Die einen fahren jedes Wochenende auf die Rennstrecke und die anderen fahren mit ihrer kleinen Chopper alle 4 Wochen einmal zum Eisessen. Beide Fraktionen diskutieren in diesem Motorrad-Forum miteinander, werden aber nie auf einen Nenner kommen. Genauso ist das hier in diesem Forum, auch wenn es auf den ersten Blick nicht so ersichtlich ist.
Hier gibt es "Material-Fetischisten" und Canadier-Enthusiasten die kaum etwas anderes im Kopf haben und auf der anderen Seite eben auch Leute die ein oder zweimal im Jahr irgendwo ein Boot leihen. So erklärt sich dann auch dieser etwas süffisante Thread.

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

31.10.2011 08:59
#22 RE: 10 cm Kielsprung antworten

Jeder kann glücklich werden, wie er will. Auch mit einem bescheidenen Boot kann man schönes Wetter und Natur beim Paddeln erleben ...
Aber so ein negativer Kielsprung muß auch bei einem Billigboot nicht sein. Diese Dinge sind aber für mich Beleg, wie gedankenlos sowas produziert wird.

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

31.10.2011 09:55
#23 RE: 10 cm Kielsprung antworten

>>>> Diese Dinge sind aber für mich Beleg, wie gedankenlos sowas produziert wird.

Versehentlich kann so ein Kielsprung ja aber kaum noch noch entstehen.

Da muss sich doch einer was bei gedacht haben, aber was nur?
Bei Gelegenheit würde ich so was doch mal ausprobieren wollen.

Gruß
Andreas

"Wie wir die Welt wahrnehmen, hängt davon ab, wie wir uns in ihr bewegen." F. Schätzing

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

31.10.2011 11:36
#24 RE: 10 cm Kielsprung antworten

Zitat von WenigPaddler
Versehentlich kann so ein Kielsprung ja aber kaum noch noch entstehen.
Da muss sich doch einer was bei gedacht haben, aber was nur?


Das ist wieder ein Beleg für meine Lieblingsthese:

'Planung ist das Ersetzen des Zufalls durch den Irrtum'

Hätte keiner versucht, sich was dabei zu denken, wäre es wahrscheinlich aus reinem Zufall eine konvexe Form geworden...

Markus

Seiten 1 | 2
«« Ognon
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule