Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 989 mal aufgerufen
 Tourenberichte
trullox Offline



Beiträge: 616

17.09.2011 11:11
Isar Fleck bis Tölz antworten

Eigentlich wollten wir vor drei Tagen die Isar ab Sylvensteinspeicher bis Bad Tölz mit unserer Hypalonwurst(Soar) befahren. Hatte die Sitzbretter um ca 6cm schmaler gesägt und neue Löcher für die Haltegurte gebohrt. Dadurch sitzt man jetzt angenehm etwas tiefer zwischen den Schläuchen.
Am Sylvenstein gab es zu wenig Wasser im Fluß, also eher für eine Fußwanderung durch den Kies geeignet.
Christian Loehnert, unser Isarexperte, empfahl uns den Einstieg weiter unten nach der Brücke bei Fleck. Haben dort alle notwendigen Klamotten ausgepackt und wollten das Boot aufpumpen.... doch fehlte dafür der Ventiladapter. Also zurück nach Lenggries, um vielleicht dort in einem Raftingladen so einen Adapter zu finden. Das glückte auch bei dem freundlichen Heiner, der ausnahmsweise mal nicht mit den Rafts auf dem Fluß, sondern zwischen seinen vielen Schläuchen hockte und mit Ausbesserungen beschäftigt war.
Zurück in Fleck wieder alles ausgepackt und mit dem Aufpumpen begonnen, als Caroline von starken Zahnschmerzen heimgesucht wurde. Anruf bei unserem Zahnarzt in München. Sofortige Behandlung war noch am Nachmittag möglich.
Also alles wieder eingepackt und nach München gedüst.
Am Tag darauf regnete es in Strömen von morgens bis abends. Doch gestern, oh Wunder, lichtete sich der Hochnebel am späten Vormittag und wir probierten unser Glück aufs neue.
Zunächst fuhren wir zum Ausstieg in Tölz und postierten da ein Fahrrad für die Rückholung unseres Autos.
An der Isar gibt es in Flußnähe sehr wenige Parkplätze. Und auf der ganzen Paddelstrecke nach Tölz kein einziges Gasthaus, wo man etwas trinken könnte. Wir hatten natürlich vergessen, Getränke mitzunehmen, und wollten durch Schlürfen aus dem Fluß nicht riskieren, uns mit Cholera oder Entengrippe zu infizieren. Hinter Lenggries ist ein Katarakt, welcher nur bei höherem Wasserstand befahrbar ist. Da mußten wir sowieso umtragen und kletterten erst mal hoch zum Gasthof Isarburg. Deren Ruhetag war zum Glück donnerstags, und wir konnten unser Flüssigkeitsmanko ausgleichen.
Die Weiterfahrt zog sich hin bis in die Abenddämmerung. Der Fluß ist nicht sehr schnell bei diesem niedrigen Wasserstand und man muß oft raus aus dem Boot, um seichte Stellen zu überwinden. Bei den vielen Stromschnellen muß man hingegen höllisch aufpassen, damit die Wassergewalt das Canoe nicht querschlägt. das ganze artet richtig in Arbeit aus, und ich fühlte mich beim Ausstieg einigermaßen gerädert. Apropos gerädert....Nun mußte ich ja noch mit meinem Radl das Auto holen. fand keinen Radweg und blieb die 16km auf der Hauptstraße, ständig geblendet vom Strom der entgegenkommenden und genervt von permanent überholenden Fahrzeugen. In der Dunkelheit war es dann auch noch schwierig, den richtigen Parkplatz zu finden. Die Rückfahrt bis zum Ausstieg dauerte dann nur eine Viertelstunde. Da erwartete mich Caroline frierend, aber hatte schon alles zusammengepackt und wir konnten schnell nach Hause düsen, ein warmes Bad nehmen und ne Kleinigkeit essen.
Facit: Diese Strecke der Isar ist ganz schön, doch bei so wenig Wasser mit dem Schlauchcanadier etwas mühsam zu paddeln. (Unser schönes Festboot, die Mattawa, wollten wir nicht noch mehr verkratzen).
Im Gegensatz zu anderen Flüssen wie z.B. Altmühl, Naab oder Regen et.cet. gibts kaum paddelfreundliche Infrastruktur wie Ein- oder Ausstiege, Parkplätze, von einladenden Gathöfen ganz zu schweigen. Dazu nervt das ständige Verkehrsgeräusch der nahen Autostraße.
Gruß!
Fred&Caroline

Loisachqueen Offline



Beiträge: 162

17.09.2011 18:46
#2 RE: Isar Fleck bis Tölz antworten

Warum seit ihr nicht die Strecke ab Bad Tölz gefahren? Da gibt es auf halber Strecke einen Gasthof (Einöd), da könnte man auch aussteigen und die Fahrt beenden. Am Ein- und Ausstieg gibt's große Parkplätze, kein Verkehrslärm und auch bei dem wenigen Wasser von momentan befahrbar, beser auf jeden Fall als oberhalb.

So schlimm finde ich die Infrastruktur garnicht auf der beschiebenen Strecke. Einstieg an der Bretonenbrücke, da ist direkt ein Parkplatz. Ausstieg am Biertempel (da könnte man auch noch gleich einkehren, weiss allerdings nicht wann der offen hat; als wir im Februar die Strecke gefahren sind, war da zu), oberhalb von Bad Tölz City.
So schlimm fand ich den Straßenlärm nicht (im Februar), nur die Gesichter von den Skifahrer waren lustig, man paddelt da ja an einem Skigebiet vorbei (Siehe auch Foto unten von der Tour)

Loisachqueen

Angefügte Bilder:
P2050132.JPG  
trullox Offline



Beiträge: 616

17.09.2011 19:38
#3 RE: Isar Fleck bis Tölz antworten

Hallo Loisachqueen!
Die Strecke ab Tölz sind wir nicht gepaddelt, weil wir sie schon kennen, genau wie den unteren Teil der Isar von Freising bis zur Mündung in die Donau. Wollten auch mal mal den oberen Flußlauf probieren. War ja auch schön. Besser wäre allerdings mehr Wasser.
Heute sind wir ganz rauf gefahren nach Krün und dann mit dem Radl bis in den großen Ahornboden. Traumhafte Landschaft. Nur schade, daß es da so wenig Wasser gibt und eine Befahrung der Isar nur bei Hochwasser möglich ist.
In welchem Dorf bist Du als Loisachkönigin ansässig und paddelst Du oft auf der Loisach?Ciao!
Fred&Caroline

Loisachqueen Offline



Beiträge: 162

17.09.2011 22:12
#4 RE: Isar Fleck bis Tölz antworten

Ich bin aus eine Vordorf von München .

Die Strecke unterhalb von München kenne ich fast garnicht, ich bin nur mal vor Jahren ab Plattling in die Donau gepaddelt. Mein Schwerpunkt liegt inzwischen nur noch im Wildwasser, da bleibt keine Zeit mehr für reine Zahmwassertouren.

Die Strecke ab Scharnitz bis Krün steht bei mir dieses Jahr auf dem Plan (Siehe dazu den Tourenbericht im Forum). Und für den Saisonabschluss von meinem Kanuverein geht's auch zu 100% auf die Isar, iregendwas zwischen Bad Tölz und Wolfrathshausen, finde ich jedes Mal wieder schön da, besonders wenn keine FKKler auf den Kiesbänken liegen.

Auf der Loisach war ich schon eine halbe Ewigkeit nicht mehr, irgendwie ist nix zustande gekommen ...

Loisachqueen

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule