Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 1.116 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
rawie Offline




Beiträge: 21

11.09.2011 21:47
Zurrgurte: Rollschnalle vs. Klemmschnalle antworten

Hallo,
ich benötige neue Zurrgurte zur Kanusicherung a.d. Dachträger.
Nun habe ich bei Zölzer zwei Ausführungen der Schnalle gefunden: Rollschnalle und Klemmschnalle.

Klemmschnalle kenn ich von meinen alten Dingern.
Die Rollschnalle hatte ich (in ähnlicher Ausführung) am Schulranzen.

Da ich schon mal gelesen habe das die Klemmschnalle brechen kann (Gussmaterial), spiele ich mit dem Gedanken die Rollschnallen zu nehmen (Edelstahl).

Hat jemand Erfahrung damit(...sichere Verzurrung etc....)?
Wie sieht es mit den Vor- und Nachteilen aus (...Abnutzung d. Gurtes etc....)?
Oder ist es einfach nur Geschmackssache?

Grüße aus Unterfranken!
der rawie

lej ( gelöscht )
Beiträge:

11.09.2011 22:35
#2 RE: Zurrgurte: Rollschnalle vs. Klemmschnalle antworten

Moin Rawie
Das leuchtet ein, wegen des Bruchs einer Klemmschnalle habe ich mit viel Glück einen Rippenbruch und eine Wirbelsäulenfraktur überstanden, was sich erst beim Kontrollröntgen herausstellte. Bin von der dritten Reihe eines Canadieranhängers durch das Versagen des Materials rückwärts auf einer Betonspurbahn gelandet, ein Kind bekam ein Bruchteil an den Kopf und viel um, Folge ein dickes Auge.
Stell doch bitte mal ein Bild von so einer Rundschnalle ein. Taugt das, rüste ich gerne auch um.
Gruß Jürgen

rawie Offline




Beiträge: 21

11.09.2011 22:51
#3 RE: Zurrgurte: Rollschnalle vs. Klemmschnalle antworten

Hallo lej,

da hast Du (und das Kind) ja nochmal Glück gehabt! Hätte schlimm enden können.

Mit meinen alten Thule-Gurten (Klemmschnalle) bin ich bisher auch immer gut gefahren.
Ein Bruch sollte wohl die Ausnahme sein, aber wenn sich ein Unfall vermeiden lässt bin ich für's bessere Material.

Ich kann mir nur irgendwie nicht richtig vorstellen, das die nach dem Verzurren auch verzurrt bleiben.
Kann mich da aber auch grob täuschen (wenn es nicht sicher wäre, würde es ja nicht zur Bootssicherung angeboten....oder?)!?

Bildchen gibt's hier: http://www.zoelzer.de/content.php?Produk...hauptrubrik=174

Bin mal gespannt, ob die jemand verwendet?

Gruß und schönen Sonntag!
rawie

lej ( gelöscht )
Beiträge:

11.09.2011 23:50
#4 RE: Zurrgurte: Rollschnalle vs. Klemmschnalle antworten

Hallo again,
bin ich dusselig, jetzt weiß ich welche du meinst, an meinem Zölzer Bootswagen sind die Gleichen. Beim Transport der Kinder und des Gepäcks im Kanu mit dem Expedition über Stock und Stein hatte ich noch nie Probleme, nur zum Autotransport des Canadiers damit habe ich Null Erfahrung.
Gruß Jürgen

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

12.09.2011 04:41
#5 RE: Zurrgurte: Rollschnalle vs. Klemmschnalle antworten

Hej

hast Du Dich schon mal mit denen: http://helmi-sport.eshop.t-online.de/epa...elmi-Spanngurte
auseinandergesetzt??

O verwendet die... etwas Geeigneteres und Simpleres habe ich noch nicht gesehen.

lG Leichtgewicht

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.918

12.09.2011 04:48
#6 RE: Zurrgurte: Rollschnalle vs. Klemmschnalle antworten

Danke für den Link. Sieht gut aus, werde ich auch testen.
LG an LG

Wolfgang Hölbling

Doc Offline




Beiträge: 304

12.09.2011 08:09
#7 RE: Zurrgurte: Rollschnalle vs. Klemmschnalle antworten

Hallo,
ich verwende die Gurte von Helmi schon 30 Jahre, unkaputtbar.
Auch prima zum abspannen von Bug und Heck, da schnell zu öffnen wenn mann an die Haube oder Heckklappe vom Auto muß.
Gruß
Rolf

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

12.09.2011 09:15
#8 RE: Zurrgurte: Rollschnalle vs. Klemmschnalle antworten

Bin ebenfalls Helmi-Schnallen-Fan. Seit vielen Jahren das beste was ich bisher gesehen habe.
Vorteil der Spanner ist die immer genau definierte Klemmkraft. Wichtig bei sensiblen Booten
aus Holz,Kevlar aber auch weicherem PE.
Einen Klemmschnallenbruch hatte ich auch schon,allerdings nur am Bootswagen und mit günstigen
Baumarktgurten.

Internette Grüße Thomas

Olaf Offline




Beiträge: 341

12.09.2011 15:41
#9 RE: Zurrgurte: Rollschnalle vs. Klemmschnalle antworten

O bin ich und tatsächlich mehr als begeistert seit ewigen Jahren. Wir nehmen die auch im Club ausschließlich und hatten noch nie ein versagen der Schnallen und Gurte.

Hejdå Olaf

morning-in-berlin Offline




Beiträge: 11

12.09.2011 22:06
#10 RE: Zurrgurte: Rollschnalle vs. Klemmschnalle antworten

Hallo Rawie,

ich benutze diese Teile von Zölzer. Genau diese: Verzurrgurte mit Zink-klemmschnalle. War diesen Sommer mit einem Prospektor in Schweden. Bin bis heute ca. 2000 Kilometer mit Auto, Boot und Gurten gefahren. Bisher keine besonderen Vorkommnisse, ausser, dass es mich immer wieder erstaunt, wie leicht die Gurte sich lösen lassen. Ich empfehle in der Tat nach einigen Kilometern Fahrt die Gurte nochmal zu überprüfen. Vor allem, wenn Sturm oder Windwirbel durch Lastwagen auf der Autobahn ordentlich am Boot ruckeln.

Viele Grüße
Mike

rawie Offline




Beiträge: 21

14.09.2011 13:39
#11 RE: Zurrgurte: Rollschnalle vs. Klemmschnalle antworten

Hallo an alle,

danke für die Tipps und Hinweise.
Ich werde mir die Helmi-Schnallen wohl mal genauer anschauen....die kannte ich bisher garnicht.

Viele Grüße aus Unterfranken
der rawie

«« Kydex
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule