Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 2.452 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Waldjogger Offline



Beiträge: 2

07.09.2011 10:17
Kanadierbefestigung auf Autodach antworten

Hallo, ich bin der Thomas, neu hier im Forum und seit einer Woche stolzer Besitzer eines Kanadiers. Ich möchte den Kanadier auf dem Autodach transportieren. Kann mir jemand weiterhelfen, ob es Klemmen gibt, die das seitliche Wegrutschen verhindern und zusätzlich gerade über das Boot abgespannt werden können. Ich hab es gestern mit Ratschengurten probiert, die kann man aber nur diagnonal festmachen, was aber ein seitliches Verrutschen des Bootes, auch bei festem Anpressdruck, nicht gänzlich verhindert. Vielen Dank an alle, die mir schreiben. Meine nächste Frage wäre, ob jemand kleinere befahrbare Flüsse in Franken kennt, z.B. Aurach oder ähnliches.

toby Offline




Beiträge: 16

07.09.2011 10:35
#2 RE: Kanadierbefestigung auf Autodach antworten

Hallo,

also bei mir sind die Trägerleisten grob im Abstand der Querholme.
Ich geh dann mit den Gurten nicht nur übers Boot, sondern von außen jeweils
nochmals unters Boot, über den Querholm und einmal um die Trägerleiste.
Damit ist das Boot gleichzeitig gehen Verrutschen in Fahrtrichtung (bremsen!) gesichert.
Und das hält ziemlich gut, kann ich dir sagen. Man braucht lediglich längere Gurte (ich hab 5m).

Gruß,
Toby

AxeI Offline




Beiträge: 1.001

07.09.2011 11:20
#3 RE: Kanadierbefestigung auf Autodach antworten

Hier (draufklicken) wird anschaulich in Bild und (englischem) Wort erläutert, wie Canadier auf konventionellen Dachträgern befestigt werden. Es geht auch anders aber so hat sich das für mich und die meisten, die ich kenne, bewährt.
Axel

P A D D E L B L O G P O L I N G T R E F F E N 2011
There's more means to move a canoe than paddles

Martin Offline



Beiträge: 104

07.09.2011 11:27
#4 RE: Kanadierbefestigung auf Autodach antworten

Ich hatte es vorgestern das erste mal ( bin seit 20Jahren am Kanus transportieren) dass bei Böigem Wind trotz gutem Verzurren an drei Querholmen das Kanu bei 110km/h / Autobahn plötzlich um 50cm nach links rutschte (durch Windböe).
Ich werde mir jetzt die Kanuhalterung 579 von Thule holen welche dieses meines erachtens gut verhindert.....
Soll keine Werbung sein bin nur froh dies im WWW gefunden zu haben, da der Schreck groß war!!
Martin

Atkinson Traveler, Klepper T6 + T8

GünterL Offline




Beiträge: 1.033

07.09.2011 11:46
#5 RE: Kanadierbefestigung auf Autodach antworten

Hi,
einen informativen Film darüber hat Paul & Willa Mason hochgeladen:
http://www.youtube.com/watch?v=4rkOllbcY...n_order&list=UL
dort siehst Du auch sehr schön die von Martin beschriebenen Kanuhalter 579.

Grüße Günter

mgosx Offline



Beiträge: 154

07.09.2011 13:22
#6 RE: Kanadierbefestigung auf Autodach antworten

Hallo Zusammen,

ich verwende die THULE 314 Ladungsbegrenzer. Kosten ca. 40-50 € für 4 Stück und werden in die T-Nut der Aluträger eingesteckt. Man kann dann per Hebel diese dann neben dem Kanadier fixieren. Sie sind ca. 15 cm hoch und verhindern jegliche Seitwärtsbewegungen. Einige montieren sie auch im Kanadier (dann drücken sie nach aussen an den Süllrand, habe ich aber noch nicht probiert).

Die im englischen Beitrag genannten Schlaufen an der Motorhaube hören sich auch interessant an. Hat jemand Erfahrungen bzgl. möglicher Kratzer durch ein Scheuern an der Motorhaubenkante?

Gruss Mark

AxeI Offline




Beiträge: 1.001

07.09.2011 13:40
#7 RE: Kanadierbefestigung auf Autodach antworten

An meinem alten Auto habe ich die Schlaufen immer heraushängen lassen (ich fand, das sah cool aus). Allmählich haben sie an den Stellen, an denen der Fahrtwind sie am Lack scheuern lässt, blanke Stellen erzeugt. Beim neuen Auto falte ich sie bei Nichtgebrauch unter die Haube. Nur wenn ich ein Boot verzurre kommen sie raus und scheuern jetzt nicht mehr (Hier eine Beschreibung meiner Lösung).



Das seitliche Verrutschen des Bootes kann auch ohne Begrenzungsblöcke (die ja beim seitlich Aufladen sehr im Weg sein können) verhindert werden, indem man den Gurt auf einer Seite mit um die Dachreling bzw. den Fuß des Dachträgers führt. Wenn eine Seite so fixiert ist kann es bei straff sitzenden Gurten zu keiner seitlichen Bewegung mehr kommen.

Axel

P A D D E L B L O G P O L I N G T R E F F E N 2011
There's more means to move a canoe than paddles

ronald Offline



Beiträge: 209

07.09.2011 13:40
#8 RE: Kanadierbefestigung auf Autodach antworten

> Die im englischen Beitrag genannten Schlaufen an der Motorhaube hören sich auch interessant an. Hat jemand Erfahrungen bzgl. möglicher Kratzer durch ein Scheuern an der Motorhaubenkante?

Hi,
ja ich hab das schon probiert (kurzes Autodach, langes Boot), hat bestens funktioniert. Hängt natürlich von den Befestigungsmöglichkeiten im Motorraum ab. Hab mir Gurtschlaufen gemacht (Material: Rollladen-Band, ist sehr stabil und zerkratzt nichts) und diese an stabile Holme fixiert. Aber Vorsicht, in dieser Beziehung keine halben Lösungen, das muss schon alles 100%ig sein.

Gruß, Ronald

saniwolf Offline




Beiträge: 437

07.09.2011 14:28
#9 RE: Kanadierbefestigung auf Autodach antworten

Hallo,

ich lass' auch die Schlaufen neben der Motorhaube raus. Allerdings setze ich diese nur ein, wenn ich sie brauche. Dazu habe ich ein Flachband mit einem Knoten zu einer Schlaufe gemacht. Bei Axels Bild sieht man etwas weiter hinten ein Loch. Von unten die Schlaufe durch dieses Loch gefädelt - blockiert dann beim Knoten. Unter Spannung scheuert da nichts.

Die Kanuhalter "579" haben übrigens noch einen Vorteil: Wenn du sie am Träger lässt, fixieren sie das Boot immer exakt an der gleichen Stelle. Wenn du wie ich mehrere Boote festmachst, alles auf den cm ausgerichtet ist und nichts scheuern soll, dann ist das von Vorteil - Canadier d'rauf, anderen Boote dazu - alles an der richtigen Stelle.

Gruß aus Unterfranken

Wolf

Ulme Offline




Beiträge: 793

07.09.2011 15:03
#10 RE: Kanadierbefestigung auf Autodach antworten

Ich denke dass es kaum etwas hierzu gibt, was nicht hier schon besprochen wurde: topic-threaded.php?board=61606&forum=3&threaded=1&id=4974&message=9967324

Viele Grüße

Ulme

Claus_Ulrich Offline




Beiträge: 312

07.09.2011 20:48
#11 RE: Kanadierbefestigung auf Autodach antworten

Ich schwöre auf die Thule 579 Kanuhalter, einmal eingestellt wird der Canadier einfach nur 'eingeklickt', mit den Gurtbändern fixiert und fertig. Seitlich verrutscht nix mehr (auch nicht bei 160). Ich spanne immer zusätzlich vorne mit dem Seil und 'Truckers Hitch' ab, geführt durch Schlaufen unter der Haube, nah an den Scheibenwischern.

Gruß
Claus

Quaxli Offline



Beiträge: 20

08.09.2011 08:58
#12 RE: Kanadierbefestigung auf Autodach antworten

Ich befestige meinen Kanadier wie in dem Link von Axel beschrieben - allerdings ohne die gezeigten Halter und hatte bisher noch keine Probleme mit seitlichem Verrutschen (auch wenn ich mich noch nicht ganz so lange zu den Kanadier-Transporteuren zählen darf).
Vorne spanne ich das Boot zur Abschlepp-Öse (oder wie das Ding richtig heißt) und hinten zur Anhänger-Kupplung.

Waldjogger Offline



Beiträge: 2

08.09.2011 14:24
#13 RE: Kanadierbefestigung auf Autodach antworten

Hallo und vielen Dank für die vielen Ratschläge. Vor allem Claus, ich werde mir den Thule 579 morgen noch bestellen. Meine letzte Frage wäre eigentlich nur die, ob dieser Thule 579 auf jeden Grundträger passt. Ich habe einen Suzuki Grand Vitara und damzufolge auch einen Suzuki Grundträger. Vielleicht kann mir auch da jemand weiterhelfen. Danke schon mal im Voraus und viele Grüße aus Franken von Thomas

saniwolf Offline




Beiträge: 437

08.09.2011 14:37
#14 RE: Kanadierbefestigung auf Autodach antworten

Hallo Thomas,

der Thule-Träger misst genau im Querschnitt 32 mm Breite und 22 mm Höhe. Sollte dein Träger die gleichen Maße haben - kein Problem.

Kleiner - dann müsstest du etwas unterlegen - geht auch.

Ca. 4 mm + in Höhe/Breite kannst du auch kaschieren, indem du etwas von den Haltern wegfeilst (keine Angst wegen der Stabilität, da der Canadier eigentlich durch die Gurte am Träger gehalten wird!).

Größer als 5 mm + in Breite und Höhe geht meines Erachtens nicht!

Gruß aus Unterfranken

Wolf

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule