Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 820 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Zelte, Öfen, Kochen, Lagerleben
HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

27.08.2011 10:43
Timberline SQ Outfitter 6 antworten

Hallo Leute,

ich hab es nicht mehr länger ausgehalten und ein toller Sonderpreis bei einem Anbieter in den Staaten hat das Vergnügen ein wenig leistbarer gemacht.

Gestern ist es eingetroffen, mein neues Baby, ein Timberline SQ Outfitter 6 mit dem neuen Easy Fit Boden. Die Maße des Innenzeltes sind 255x310x190 cm (BxLxH).

Das erste Aufstellen war noch ein wenig sperrig, zumal die beigefügte Aufbauanleitung zu einem komplett anderen Zelt gehört. Die mitgelieferten Heringe sind auch nicht der letzte Schrei, aber sonst sind die Materialien nicht so schlecht, vielleicht nicht Hillebergstandard, aber mit guten Normalklassezelten durchaus vergleichbar.

Der neue SQ Rahmen des Zeltes verspricht wesentlich mehr Innenraum als in den alten Versionen mit dem geraden First und ziemlich gerade verlaufenden Stangen des A-Frame. Durch die Spreizstange in der Mitte wird die Kopffreiheit stark erweitert, die Ziehpunkte an den Seiten des Innenzeltes ergeben fast senkrechte Wände im unteren Bereich, also dort, wo man sie kaum vermutet bei einem A-Frame. Durch die großflächigen Moskitonetzflächen in den Eingängen und an den Seiten des Zeltes war das Klima sogar gestern, bei dieser Affenhitze, erträglich, am Abend sogar kühl. Das Raumgefühl und die Bewegungsfreiheit ist zumindest für mich mit 172 cm "Größe" faszinierend. Positiv ist das Fehlen einer Mittelstange, das Innere ist also zur Gänze nutzbar.

Als Nachteile, wenn es solche sind, ist vielleicht der Aufbau "Innenzelt zuerst" zu bewerten (mit dem neuen Footprint müsste es auch umgekehrt gehen, nur gemeinsam funkt es nicht), zudem fehlt für die Hardcore-Fraktion die Ofenrohr-Durchführung und die "Apsiden" lassen sich nicht ganz schliessen, bei Starkregen müssen die Eingänge des Innenzeltes (aus dem gleichen Material wie das Überzelt) das Wasser fernhalten.

Das Material des Überzeltes ist Ripstop-Polyester mit einer kräftigen PU-Beschichtung, also nix mit Silnylon, dafür dehnt sich da auch nix, das Zelt muss bei Regen oder Tau nicht nachgespannt werden. Auf den Bildern war es Morgen und das Zelt feucht.

Als Zubehör gibt es noch zusätzliche Apsiden, die das Gewicht (Werksangabe knapp 7 kg) um jeweils ca. 700 gr. erhöhen, dafür aber auch verschließbar und bei Schönwetter wieder abnehmbar sind. Wie ich die Situation so einschätze werden diese noch (zumindest eine für die windzugewandte Seite) dazu kommen. Auf der anderen Seite ein Tarp, mehr braucht man wirklich nicht. Und wenn die Mücken in Schwärmen ausrücken haben auch noch mindestens zwei Stühle und ein kleiner Tisch im Zelt Platz...

Auf den Photos sieht man noch (undeutlich) eine Picknickdecke mit 150x200 im Zelt, nur damit man eine Vorstellung von den Größenverhältnissen hat.

Praxistests stehen noch aus, derzeit ist noch Begeisterung vorherrschend, das Zelt ist eigentlich noch schöner als erwartet.

Lg Heinz

Wer vom Weg abkommt lernt die Gegend kennen.

www.karteundkanu.at

Angefügte Bilder:
TLganz.jpg   TLinnen.jpg   TLvorne.jpg   TLaussen1.jpg  
Als Diashow anzeigen
pogibonsi Offline




Beiträge: 478

27.08.2011 11:25
#2 RE: Timberline SQ Outfitter 6 antworten

Na dann mal herzlichen Glückwunsch zum neuen Zelt Heinz!

Sieht gut aus, wie lange brauchst du denn zum Aufbau?

Gruß
Uwe

HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

27.08.2011 12:10
#3 RE: Timberline SQ Outfitter 6 antworten

Danke Uwe, beim Aufbau hab ich noch nicht mitgestoppt, gefühlt war es nicht sooo lange, halt noch ungewohnt. Ein Tentipi mit 8 Heringen und es steht ist es nicht...

Lg Heinz

Wer vom Weg abkommt lernt die Gegend kennen.

www.karteundkanu.at

GünterL Offline




Beiträge: 1.033

27.08.2011 12:12
#4 RE: Timberline SQ Outfitter 6 antworten

Heinz,
Du sollt das Rasenmähen nicht in die Aufbauzeit miteinrechnen!

LG Günter

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.916

28.08.2011 21:43
#5 RE: Timberline SQ Outfitter 6 antworten

..wenn Du das recht neue, unsagbar dämliche Wort "Starkregen" aus Deinem Wortschatz streichen könntest, würde ich mich gern mit Dir freuen.
Viel Spaß am endlich "richtigen" Zelt, W

Wolfgang Hölbling

raftinthomas Offline




Beiträge: 555

28.08.2011 23:39
#6 RE: Timberline SQ Outfitter 6 antworten

Ich frage mich immer, warum Menschen anlasslos so unhöflich sein müssen und war kurz geneigt, es dem gleich zu tun. Das kann ich ganz gut...
Ich kenne das Wort seit mindestens 25 Jahren und seine Bedeutung erschliesst sich mir im Groben sofort. Exakter wird's hier erklärt: http://de.wikipedia.org/wiki/Regen#Starkregen

grüsse vom westzipfel, thomas

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.916

29.08.2011 05:32
#7 RE: Timberline SQ Outfitter 6 antworten

..war nicht unhöflich gemeint, nur viel, viel zu kurz auf den Punkt gebracht.
Für Österreich ist der Gebrauch dieses Wortes mit einer, an sich völlig unnötigen Zusammenführung von Zeit- und Hauptwort erst seit relativ kurzer Zeit auch in Wetterberichten hin und wieder zu hören.

In OE1 lief Mitte August eine Serie in diesem Zusammenhang im Radiokolleg mit dem Titel " Andernworts " - Deutsch schreiben, mehrsprachig denken. Gestaltung: Judith Brandner
Aus dem Beitrag über ein neues Buch (von Wilfried Stroh?) zum Thema, stammt auch meine viel zu pointiert ausgedrückte Meinung.

Mich stört oft die Übernahme von hierzulande ungebräuchlichen Formulierungen, nur um interessanter zu klingen ( ein österreichisches Problem?). Ich mag die regionalen Unterschiede, ohne sie geht zu viel verloren.
Beispiel?: "Das Einzigste" - als ob "einzig" noch eine Steigerungsstufe nötig hätte. Das Beispiel trifft besonders gut, da eine Wendung, ein Wortgebrauch, typisch für eine Region sein kann und soll, in einem anderen Kontext aber fremd ist.
Beispiele umgekehrt? Sonder Zahl! Genau das macht den Charme aus.

Modern? Im ORF sieht man zu oft, durch welche Sprachschule die Sprecher mußten. So versuchten vor einigen dutzend Jahren, plötzlich alle Sprecherinnen, mit besonders tiefer Stimme zu sprechen ( Resetarits ). Warum? Um ernsthafter zu klingen? Derzeit schießt in den ORF-Nachrichtensendungen ( Wetter ) eine manrierte Sprachmelodie mit starker Betonung und Verlängerung des Satzendes ins Kraut, ohne die Stimme am Satzende zu senken. Vielleicht will man die Spannung in den nächsten Satz retten? Das Ergebnis dient weder dem Verständnis, noch ist es besonders originell.

Anglizismen? Das ist eine andere Geschichte.

Fazit: Thomas, ich schätze Deine Zurückhaltung und: Du hast Recht, meine Zeile oben kann man eigentlich nur falsch verstehen.

Heinz, bitte nimm es wie Du mich kennst - das zu kurz Formulierte eben nicht persönlich. Freue mich Dein neues Zelt zu sehen.
Hast Du Dich entschieden und kommst mit zum Dranser See?

LGW

Wolfgang Hölbling

HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

06.09.2011 12:23
#8 RE: Timberline SQ Outfitter 6 antworten

Hi all,

@ Thomas: danke, dass du für mich in die Bresche gesprungen bist, allerdings hab ich Wolfgangs Aussage nicht so ernst genommen, weil ich den Zusammenhang (ewiges Geplänkel über Zelte und deren Nutzen etc.) kenne.

@Wolfgang: ich habe deine Aussage, so glaube ich wenigstens, genau so verstanden wie du sie vermutlich gemeint hast, nämlich dass ein auf beiden Seiten offenes Zelt möglicherweise Probleme mit windgetriebenem Regen hat, der nicht ordnungsgemäß senkrecht von oben kommt. Kann ich verstehen, war auch ein Bedenken von mir, nur konnte ich trotzdem nicht widerstehen. Und ein Zelt, das mehr oder weniger unverändert (gut, die SQ-Variante ist neu, hat aber nur Verbesserungen im Raumgefühl gebracht, die Outfittervariante Verstärkungen und Verbesserungen im Schnitt) seit Mitte der 1970er auf dem Markt ist und auch verwendet wird, kann nicht ganz so schlecht sein, auch wenn es unserer Auffassung von bombproof bei Zelten nicht so ganz entspricht. Und für Anachronismen sind wir hier ja alle ein wenig anfällig...

Lg Heinz

PS.: ich werde berichten, wenn ich den ersten Regen damit überlebt habe. Übrigens gibt es zu dem Zelt auch noch extra Apsiden, die nach Bedarf befestigt werden können...

Wer vom Weg abkommt lernt die Gegend kennen.

www.karteundkanu.at

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule