Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 1.420 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Seiten 1 | 2
onkelchris111 Offline



Beiträge: 50

29.07.2011 09:28
Luftboot Reperatur - brauche fachmännischen Rat antworten

Hi

habe ein gebrauchtes Metzeler Indiana erstanden. Steht eigentlich noch ganz gut da. Der Vorgänger hat aber an einer Stelle dilletantisch geflickt.
Jetzt habe ich den Flicken abgemacht und würde gern professionell abdichten. Wer kennt sich denn von euch damit aus?
Die Stelle befindet sich im Bug ganz vorne oben.
Reichen euch die Bilder oder braucht ihr noch mehr?


Welche Adressen oder Tipps zur Luftbootreperatur habt ihr mir

Freundliche Grüße ... Chris

Angefügte Bilder:
IMG_1009.JPG   IMG_1006.JPG  
Als Diashow anzeigen
markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

29.07.2011 14:42
#2 RE: Luftboot Reperatur - brauche fachmännischen Rat antworten

Im Thema 'Luftboote' bin ich nicht wirklich drin, auf den Bildern kann man aber nicht viel erkennen, da ziemlich unscharf...

Gruß,
Markus

onkelchris111 Offline



Beiträge: 50

29.07.2011 14:59
#3 RE: Luftboot Reperatur - brauche fachmännischen Rat antworten

Hm okay

Also hier noch ein paar schärfere Bilder.

Eigentlich sieht das Loch als Laie nicht so schwierig aus.

Habe folgende Tipps als Kleber bekommen:

1. 2 Komponentenkleber
2. Gummilösung vom Fahrrad

Natürlich alles anschleifen vorher.

Auf den Bildern sieht das schwarze aus wie so eine Art Gurtmaterial. Ich habe noch original Gummiflicken von Metzeler.
Was empfehlt ihr mir.

Würde das Teil gern am Wochenende einsetzen :-)

Gruß Chris

Angefügte Bilder:
P1010470.JPG   P1010471.JPG   P1010472.JPG  
Als Diashow anzeigen
Karl-Michael Koch Offline



Beiträge: 414

29.07.2011 15:50
#4 RE: Luftboot Reperatur - brauche fachmännischen Rat antworten

Vielleicht wäre es eine Überlegung wert, mal zu Deinem Reifenhändler zu gehen, und es von ihm vulkanisieren zu lassen. Z.Z. haben die sowieso nicht soviel zu tun. Kann eigentlich nicht so teuer werden.

Grüße
Michael

onkelchris111 Offline



Beiträge: 50

29.07.2011 16:00
#5 RE: Luftboot Reperatur - brauche fachmännischen Rat antworten

Hallo.

Ich habe mich gerade durch verschiedene Luftboot-Foren gefräst. Und habe nun 2 Aussagen:

Zum Einen handelt es sich bei dem Roten Metzler Indiana gar nicht um einen Originalmetzeler sondern um eine Jumboanfertigung. Sprich die haben ab 1987 die Metzlerproduktion weitergeführt. Allerdings mit anderem Material. Nun hat mir der eine Händler gesagt dass das ein sehr dickes wiederstandsfähiges PVC wäre und somit anders zu behandeln wäre.

Also keine Gummilösung sondern PVC Kleber.

Nun hat mir der eine Händler einen 2 Komponeneten Kleber für PVC empfohlen 300ml für 36,99 Euro
Ein anderer Händler den PVC Kleber Seamgrip für 7,99 Euro

Reicht mir an der Stelle der einfache Kleber oder brauche ich den 2k kleber?

onkelchris111 Offline



Beiträge: 50

31.07.2011 22:06
#6 RE: Luftboot Reperatur - brauche fachmännischen Rat antworten

Hi

Ich bin es nochmal

Hab nun verschiedene 2 Komponenten Kleber von 20 bis 36 Euro entdeckt.

Hat jemand von euch Erfahrung mit diesem:
[URL="http://www.amazon.de/gp/product/images/B...435051&s=sports"]http://www.amazon.de/gp/product/images/B004TQJ31S/ref=dp_image_0?ie=UTF8&n=16435051&s=sports[/URL]

Den gibts bei Bootshändlern oder auch Amazon (unglaublich) :)

Was meint ihr?

Oder muss es der für 36 Euro von einem Luftboot Reparaturhändler sein?

2 Komponenten PVC Klebeset


Freue mich auf eure Antworten.

Gruß Chris

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

01.08.2011 08:09
#7 RE: Luftboot Reperatur - brauche fachmännischen Rat antworten

Kenne weder den Einen noch den Anderen Kleber, dazu also nichts, aber ich habe schön öfter PVC geklebt und von Pattex bis Epoxi und Sekundenkleber Alles genommen wo "klebt auch PVC" drauf steht. PVC ist einfach die Eierlegendewollmilchsau und sehr gutmütig.

Wichtig ist, dass die zu klebende Stelle richtig "runter" auf das reine Material ist.

Statt einer Riesendosekleber, die dann zu 99% weggeschmissen wird, kannste ja mal bei einer Firma in Deiner Nähe in der Werkstatt anklopfen, z.B. Klempner verarbeiten und kleben PVC-Rohr, Schildermacher PVC-Platten, Fensterbauer PVC-Leisten usw.

Aber das A und O ist die Reinigung der Klebestelle.

Viel Erfolg
Andreas

"Wie wir die Welt wahrnehmen, hängt davon ab, wie wir uns in ihr bewegen." F. Schätzing

moose Offline



Beiträge: 1.478

01.08.2011 08:53
#8 RE: Luftboot Reperatur - brauche fachmännischen Rat antworten

http://www.luftboothandel-mating.de
frag bei dem nach welchen kleber etc - er sollte dir helfen können
moose

obiges ohne gewähr, nw sind mit dem betreuende oc sachverständigen zu besprechen

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

01.08.2011 11:32
#9 RE: Luftboot Reperatur - brauche fachmännischen Rat antworten

onkelchris111 Offline



Beiträge: 50

01.08.2011 14:03
#10 RE: Luftboot Reperatur - brauche fachmännischen Rat antworten

Hey danke erst mal für eure Antworten.
Bei Luftboot-Reparatur.de bin ja auf den 36 Euro Kleber gestoßen.

Da ich aber nun dank eurer Info noch einen Kleber (Plastigum) auf dem Schirm habe, bzw. die Info dass alles PVC klebt wo PVC Kleber draufsteht bin ich nun verunsichert.

Dann täte es ja auch der Amazonkleber mit dem zusätzlichen Härter für 15.99 Euro.

Will halt nicht einfach eine Dose übrig haben die ich nachher nicht brauche und wegschmeiße.
Wäre schade um´s Geld.

Der Mensch von Luftbootreparatur war ja ganz nett. Ich glaube aber nicht dass er mir einen günstigeren Kleber als den den er anbietet empfiehlt

Was nun ????

Gruß Chris

Marmotta Offline



Beiträge: 166

01.08.2011 14:43
#11 RE: Luftboot Reperatur - brauche fachmännischen Rat antworten

Bevor ich so ein teures Zeug nehmen würde, und wenn es wirklich eine PVC-Haut ist, dann würde ich es erst mal mit einem "stinknormalen" PVC-Kleber (Henkel und Co) versuchen. Gibts eigentlich in jedem Baumarkt, und auch in kleineren Tuben.
Material vorher gut aufrauen, gut entfetten (Waschbenzinb, evtl. Aceton), Flicken großzügig zuschneiden... So ein Luftboot ist ja kein Fahrradschlauch (i.e. der Druck im Luftboot liegt ja nur so um die 0,2 bis 0,3 bar).

Gruss marmotta

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

01.08.2011 17:17
#12 RE: Luftboot Reperatur - brauche fachmännischen Rat antworten

>>>> So ein Luftboot ist ja kein Fahrradschlauch (i.e. der Druck im Luftboot liegt ja nur so um die 0,2 bis 0,3 bar)
Der Druck ist zwar geringer, aber anders als beim normalen Fahrrad wird Dichtigkeit und Festigkeit, beim gezeigten Typ, wohl im selben Element hergestellt.
Beim Rad teilen sich Mantel und Schlauch diese Aufgabe.

Außerdem sieht es so aus als ob der Druck versucht die Klebefuge aufzuschälen, der schlechtest mögliche Klebefall.

>>> Material vorher gut aufrauen, gut entfetten (Waschbenzinb, evtl. Aceton)
Daran dürfte es bei der ersten Klebung gescheitert sein, sieht so aus als ob man die alten Kleberreste hochrollen kann, dann war die Oberfläche nicht richtig vorbereitet.

Gruß
Andreas

"Wie wir die Welt wahrnehmen, hängt davon ab, wie wir uns in ihr bewegen." F. Schätzing

onkelchris111 Offline



Beiträge: 50

01.08.2011 19:00
#13 RE: Luftboot Reperatur - brauche fachmännischen Rat antworten

Hmmmm


Habe die Klebestelle auf anraten des Luftboot Reparatur Menschen etwas geweitet.
Da ist noch so ein Band eingelegt dass wohl die beiden Seiten miteinander verbindet. Dieses Band ist gerissen.
Ich werde also ein neues Band zusätzlich einlegen und verkleben.

Also selbst auf die Gefahr hin das das eine gaaanz blöde Frage ist. Kann man sowas als Unterstützung für das Band nähen und zusätzlich verkleben, so dass Druck abgefangen wird ??

Nicht lachen bin Laie.

Gruß Chris

Marmotta Offline



Beiträge: 166

02.08.2011 10:56
#14 RE: Luftboot Reperatur - brauche fachmännischen Rat antworten

Die Frage würde ich evtl. mal den Kollegen bei "faltboot.de" stellen, da sind viele Bastler und Tüftler unterwegs (?).
Gruss marmotta

raftinthomas Offline




Beiträge: 555

02.08.2011 12:39
#15 RE: Luftboot Reperatur - brauche fachmännischen Rat antworten

Hi,

ich hab keine Erfahrung mit PVC, nur mit Hypalon. Und da (genau so wie im beruflichen Bereich) gilt, dass eine 2K- Verklebung niemals schlechter ist als eine 1K. Besser gesagt- fast immer viel besser.
Nähen ist auch niemals schlecht, um Scherkräfte aufzunehmen.

grüsse vom westzipfel, thomas

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule