Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 49 Antworten
und wurde 3.483 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Ulme Offline




Beiträge: 793

03.05.2011 12:14
Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

Hallo Forengemeinde.
Ja, ich habe die SuFu bemüht.
Aber ich habe dennoch nichts gefunden, bzw. bin nicht schlauer als zuvor.
Wo bekomme ich denn solche "Kniepads" wie auf dem Bild im Anhang und wie werden die Befestigt?
Klett? Doppelseitiges Klebeband?

Oder hat jemand einen besseren Vorschlag?
Royalex rutscht ja nun wirklich im Vergleich zur Struktur der Laminatboote...

Viele Grüße

Ulme

Angefügte Bilder:
03.05.jpg  
MrDick Offline




Beiträge: 1.234

03.05.2011 12:47
#2 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

Hi Ulme!
Normalerweise werden die fix eingeklebt. Zu Durchführung der Klebeaktion und Bezugsquellen für die Pads können Dir sicher die WW-Paddler hier mehr sagen.
Ich verwende ja lieber rutschfeste Matten. Wenn man schon ein Boot hat, indem man sich frei bewegen kann, nutze ich diese Freiheit gerne mal für Positionsvariationen. Da sind Kniematten einfach praktischer. Wenn Du mehrheitlich WW fährst wirst Du vielleicht die eingeklebte Lösung bevorzugen.

Liebe Grüße, Sebastian

P.S. Ach ja - es gibt auch Kniematten die auch auf nassem Royalex nicht rutschen und deren Oberseite sehr hautfreundlich ist. Erfahrungsberichte dazu könnte Dir u.A. Stefan (Sputnik) liefern.

-
"It's not the equipment!" (Pat Moore)
-
100% pure canoeing: http://www.canoespirit.de

AlexWien Offline




Beiträge: 375

03.05.2011 13:05
#3 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

Ich habe eine 2cm starke Evazote Iso Matte bei Globe bestellt, in der Mitte der Länge nach geteilt,
und die Matte so abgelängt, dass Sie von Süllrand zu Süllrand reicht.
Hält auch ohne Kleben. Ist eine schnelle, einfache, halbwegs kostengünstige
und brauchbare Variante. Überlegen kann man sich, ob die nächst dünnere Matte auch ausreichen würde.

Angefügte Bilder:
Kniematte.jpg  
Ulme Offline




Beiträge: 793

03.05.2011 13:22
#4 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

Ja, an Isomatten habe ich auch gedacht, aber bei uns gibt es die nur in schweinchenrosa,
laubfroschgrün oder blau.
Das Antirutschgeflecht, wie manche es in der Dusche nehmen, könnte man ja mit transparentem
und dauerelastischen Montagekleber aufbringen (mit Malerrolle Klebstoff aufbringen).
Hmm...

Viele Grüße

Ulme

HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

03.05.2011 13:50
#5 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

Liebe Leute,

entschuldigt, wenn ich hier mal mit dem Gummihammer komme, aber es gibt fertige Lösungen, die nicht soooo teuer sind und(!) funktionieren. Sollte es nicht an der Bastelei an sich liegen, die euch reizt, dann könnte man zu den Produkten greifen, die es schon am Markt gibt, seien sie nun blau, rot oder schwarz. Alle sind mehr oder weniger rutschfest, bequem, formstabil und schnell trocknend. Ich will hier keine Namen nennen, aber wenn ihr euch an Jörg (Wagner), Sebastian (Mr. Dick) oder Wolfgang (Hölbling) wendet, da werden sie geholfen...

Keine Verwandtschaft, Freundschaft schon, aber kein Mitschnitt (leider, seufz...).

Liebe Grüße und bis bald am Faaker See
Heinz

Wer vom Weg abkommt lernt die Gegend kennen.

www.karteundkanu.at

AlexWien Offline




Beiträge: 375

03.05.2011 15:26
#6 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

@Ulme
Bei Isomatten solltest Du nur geschlossenporige nehmen.
Deswegen der Tipp zum Material Evazote.
Wenn Du Dich vor einer Internetbestellung nicht scheust:
Hier hab ich bestellt:
http://www.globetrotter.de/de/shop/detai...8c5e45bcdce8a31
Modell "Winter"

Im eigenen Boot werde ich mir früher oder später permanente konturierte Kniepads einkleben.
Da Du ja aus Österreich bist: Gerhard von Natur Pur in Königstetten, hat einen Aurora mit eingeklebten konturierten Pads.
Er veranstaltet Kurse und verlieht manchmal auch Boote. Dort kannst Du sicher solche Pads mal Probefahren.

Da Du ja ein neues Boot hast und nicht lange warten möchtest, kannst Du ja
in der zwischen Zeit die 40€ in die Evazote Matte investieren, und später wenn Du genau weisst was Du willst
die endgültige Lösung installieren. Ich finde die konturierten Pads etwas angenehmer als die Isomatten Lösung.

Von dauerelastischem Montagekleber siehe bitte lieber ab. Wenn Du schon permanent installierst dann ordentlich.
Mit dem richigen Kleber und nach Anleitung. Von Esquif gibts zb konturierte Kniepads.
Die bekommst du via Internet oder auch Nähe Wien bei Edenistic Outdoors (Alfred).

LG Alex

Ulme Offline




Beiträge: 793

03.05.2011 15:34
#7 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

Zitat von HeinzA
Liebe Leute,

entschuldigt, wenn ich hier mal mit dem Gummihammer komme, aber es gibt fertige Lösungen, die nicht soooo teuer sind und(!) funktionieren.
...

Liebe Grüße und bis bald am Faaker See
Heinz



Passt scho', ich halt' das aus.
Kann sein, dass ich hier einen verschobenen Horizont habe, aber 100,- Euro sind eine Menge Holz,
wenn man bedenkt dass ich drei davon brauche.
Sicher, der Preis der Matten drüben überm Teich wird schon passen, und im Falle von Canoes hat man auch in Europa nicht viele Alternativen,
aber (ordentliche) Kniematten müssen IMHO keine knapp 15hundert ehemalige Alpendollar kosten .

Viele Grüße

Ulme

Ulme Offline




Beiträge: 793

03.05.2011 15:38
#8 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

Zitat von AlexWien
@Ulme
Von dauerelastischem Montagekleber siehe bitte lieber ab. Wenn Du schon permanent installierst dann ordentlich.



Da hast du was falsch verstanden oder ich schlecht erklärt:

Isomatten (ob nun offen- oder geschlossenporig ist in dem Fall egal), neigen ebenso wie Moosgummi zum Rutschen auf Royalex.
Deshalb ja das Antirutsch - Gewebe auf der Unterseite.
Und DAS gedenke ich mittels Malerwalze und Montagekleber mit der Isomatte zu verbinden.
Wenn das nicht klappt, was ich nicht glaube, habe ich für 2 Kniematten inkl. allem max. 25,- Euro verschossen.

Viele Grüße

Ulme

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

03.05.2011 15:45
#9 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

Aus eigener Erfahrung weiß ich wie gut Evazotematten in Royalexbooten rutschen. Da braucht es nur einen kleinen Wasserfilm und huiii...!
Das einklemmen an den Süllrändern/Sitzanlagen hilft etwas,ist aber für gewagtere Aktionen eher nichts.
Früher oder später hilft nur kleben oder Freestylmatte. Diese Matten sind zugegeben nicht billig, aber extrem langlebig und rentieren sich somit
dann doch wieder. Aber jeder kann ja machen wie er will!

Internette Grüße Thomas

Gerhard Offline




Beiträge: 638

03.05.2011 15:49
#10 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

Hallo Ulme,

eine Matte, welche auch immer, hat den Vorteil, daß Du die Knieposition verändern kannst.

Ich benutze aber immer die vorgeformten Kniepads. Da hast man einen besseren Halt. Die werden mit Royalexkleber eingeklebt. Komme aber auch eher aus der Wildwasserfraktion als aus der Schlapphutfraktion.

Sowas wie auf dem Bild. Das Paar kostet 28 EUR.

Kannst Du z. B. hier beziehen:
www.einfach-paddeln.de

Grüße Gerhard

Angefügte Bilder:
Outrage Boris  01.JPG  
AlexWien Offline




Beiträge: 375

03.05.2011 15:50
#11 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

Ah das mit dem Kleber hab ich falsch verstanden.

Bin über Ostern 8 Tage auf WW I mit den Evazote Matten gefahren:

Sie rutschen wenn Du sie nicht verwendest, das heißt wenn Du sitzt und mit den Schuhen vor dir herschiebst.
Meine Matte ist nicht gerutscht wenn ich drauf gekniet bin. (95 kg)
Probierst einfach aus, zuerst ohne Antirutsch Belag.
Übrigens Gerhard (von Natur Pur), der selbst solche professionellen Kniematten verkauft, hat "entgegen seinem eigenen finanziellen Interesse" wie er gesagt hat, mir zur Isomatten Lösung geraten.

Bei einer Mehrtagestour lassen sich die Isomatten Kniepads auch noch für andere Zwecke verwenden,
zB als Duschmatte unter einer Wassersack Dusche

Die konturierten Pads um 28€ sind ein interessantes Angebot.

Karl-Michael Koch Offline



Beiträge: 414

03.05.2011 16:03
#12 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

Hallo,

nimm die Evazotematte Winter und schneide sie als Kniepads zurecht, klebe sie mit doppelseitigem Feuchtraumklebeband (Baumarkt) fest. Den Rest der Matte kannst Du nach Bedarf dann drüberlegen und kringeln. Beim Festkleben musst Du darauf achten, dass besonders die Seiten und Ecken gut haften, da sie sonst beim Transport auf dem Auto wegfliegen können. Jenachdem wie oft das passiert, hast Du aber noch den Rest der Matte.

Grüße
Michael

Atze69 Offline




Beiträge: 179

03.05.2011 16:25
#13 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

Wenn man die richtige Position gefunden hat, sollte man die Matte (egal welche) auf jeden Fall gut befestigen, auch im Mittelbereich, da sie sich sonst, beim KO-Transport auf dem Auto, umstülpt und doch vom Autodach weht. Aber auch an Land sollte sie zumindest gesichert sein, damit nicht der Wind drunter fasst und die Matte aufs Wasser treibt (Meine ca.7€ Gymnastikmatte t=5mm, von Rew...äh Discounter nebenan, klemmt jetzt in Walle am/im Wehr )
Für den Anfang, zum auusprobieren, war sie schon richtig, aber wenn ich hier lese, das es wohl Mattenvon 15-150€ gibt, muss ich mal sehen, das ich die MÖglichkeit finde, die Eine oder Andere auszuprobiern



"Manche können selbst bei Einzeilern zwischen den Zeilen lesen" *M.B.*

el_largo Offline




Beiträge: 563

04.05.2014 15:43
#14 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

*ich kram das nochmal hoch*

Ich komme gerade von einer Runde übern Weiher zurück - ganz schön windig, wie ich feststellen musste und allein mit Seitenwind fehlt mir wohl noch ein wenig die Technik Jedenfalls war die Schlußrunde, die ich eben noch alleine ausprobieren wollte nicht das, was man sich unter Solokanadierfahren so landläufig vorstellt.

Ich musste, um aufs Thema zu kommen, feststellen, dass kniend paddeln doch viel effizienter sein könnte... wenn:

zum einen die Knie Kraft aufs Boot übertragen würden und nicht auf frisch gewienertem Royalex rumrutschen würden und die Isomatte darunter das auch täte
und der Geflechtsitz vielleicht ein wenig schief stehen würde, um bequemer drauf zu lehnen.

Vielleicht werde ich mir zuerst ebenfalls eine Evazotematte bestellen und damit probieren... gibt es denn hierzu neue Erkenntnisse?

Und in Sachen Sitz: alte Abstandhalter raus und neue basteln, oder wie macht Ihr das?
Den Sitz komplett raus und nur ein Sitzholm einhängen ginge ja auch?!

Wenn Ihr ein Zweierkanu solo paddelt, wo kniet Ihr dann? Hinterm Tragejoch? Und worauf?

Grüße aus dem südlichen Süden,

Klaus

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.915

04.05.2014 18:27
#15 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

Doppelseitiges Klebeband hilft beim Improvisieren.

Eingelegte Matten rutschen fast immer, spätestens, wenn ein Schwall Wasser im RX Kanu ist.

Abstandhalter: wenn aus Holz, nach Bedarf kürzen, eventuell schrittweise an optimale Position und Neigung herantasten. Aluwinkel: Auflage unterlegen.

Zweierkanu Solo:
1) fest eingebautes Kniejoch, ca 42 cm hinter dem Tragjoch. Ist immer dabei, nach Eingewöhnung komfortabel.

2) Flexibles Kniebrettchen, eine Seite hat eine Kerbe, die auf den Süllrand passt, die andere ist nach dem Radius der gegenüberliegenden Chine gerundet bzw abgeschrägt und ruht auf einer Matte. Das Aufkanten ist quasi Zusatznutzen. Kein Einklemmen und Position mit Knien unzer dem Tragjoch und somit fast mittig möglich.

3) Kniend, ein Pölsterchen unter den Popo klemmen. Für kurzzeitigen Bedarf ausreichend. Am wenigsten Kontakt zum Kanu, von allen Varianten.

4) Mittelsitz. Nachteil, Tragjoch muß raus, oder eine flexible Lösung in Kauf genommen.
LGW

Die Suchfunktion bringt auch anschauliche Ergebnisse.

LGW

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule