Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 1.711 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Zelte, Öfen, Kochen, Lagerleben
Seiten 1 | 2
Trapper Offline




Beiträge: 1.561

15.04.2011 12:38
#16 RE: Sandhäringe für Tipi antworten

Zitat
8 Holzpflöcke anzufertigen, dauert zu lange. Vor allem wenn man jeden tag weiterzieht.


Deshalb nehm ich die,wenn ich so etwas brauch,auch weiterhin mit und sie dienen mir am letzten Tag als Brennholz!
Braucht man Imho aber eh' äußerst selten! Mir hat bis auf einmal immer das Standardequipment gereicht.
Aber jeder kann ja machen wie er will......

Internette Grüße Thomas

Welfi Offline



Beiträge: 351

15.04.2011 13:05
#17 RE: Sandhäringe für Tipi antworten

Achtung: die "OSZ40-Schmiede" fertigt ab sofort zum vorhandenen "Standardequipment-Häringe" eine geeigneten Häringzieher her.

Damit müssen solch edle Blechle nicht mehr im allesvertilgenden Sumpf der Natur zurückgelassen werden.


LG Welfi....

welle Offline




Beiträge: 1.525

15.04.2011 13:12
#18 RE: Sandhäringe für Tipi antworten

.....ich finde es schon erstaunlich, wie lange hier auf so banalen
Themen wie He(ä)ringe für Sand oder Kies rumdiskutiert wird.

Man kann passende Teile an jeder Ecke kaufen oder bei Bedarf
unterwegs selbst machen.

Aber scheinbar ist es für manche schon das Abenteuer des Jahres, wenn sie mal außerhalb
eines gepflegten Campingplatzrasens auf Kies oder Sand campen - lästere ich jetzt mal.
Mensch Leute, dass ist doch Pfadfinderwissen aus der Wölflingsstufe!!!!!

Ich wünsche ein schönes entspanntes Wochenende - kann wegen meines
Ellenbogens leider nicht paddeln :-(
Albert

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

15.04.2011 13:14
#19 RE: Sandhäringe für Tipi antworten

Zitat
Mensch Leute, dass ist doch Pfadfinderwissen aus der Wölflingsstufe!!!!!


Internette Grüße Thomas

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

15.04.2011 13:47
#20 RE: Sandhäringe für Tipi antworten

Zitat von Trapper

Zitat
8 Holzpflöcke anzufertigen, dauert zu lange. Vor allem wenn man jeden tag weiterzieht.


Deshalb nehm ich die,wenn ich so etwas brauch,auch weiterhin mit und sie dienen mir am letzten Tag als Brennholz!



Man kann es sich halt einfach oder schwer machen...

freut sich
Markus

moselkosel Offline



Beiträge: 13

22.04.2011 15:16
#21 RE: Sandhäringe für Tipi antworten

Danke für Eure Antworten, die ich erst jetzt alle lesen konnte.
Natürlich gibt es Sandhäringe an jeder Ecke, aber nicht alles was verkauft wird muss auch gekauft werden....
Ich werde wahrscheinlich dann doch wieder mit Stöcken arbeiten, die dann wohl im Zeltofen enden werden.
Also, vielen Dank für Eure Erfahrungen.

@welle. Zitat: "Aber scheinbar ist es für manche schon das Abenteuer des Jahres, wenn sie mal außerhalb
eines gepflegten Campingplatzrasens auf Kies oder Sand campen - lästere ich jetzt mal!"
Lästern ist erlaubt, allerdings glaube ich mit dem Tipi schon Einiges erlebt und gemacht zu haben, auch außerhalb nicht nur gepflegter, sondern außerhalb jeglicher Campingplätze. Unserer Varrie hat schon viel mitgemacht, es war zuletzt für 3 Monate unser Zuhause bei einer großen Tour durch Neuseeland... (Beim Zelten am Strand in diversen Nationalparks ist dabei nämlich das Sandproblem aufgekommen). Also, ganz soo Frischling in Sachen Tentipi bin ich den schon nicht mehr.
Gruß und frohe Ostern,
R.

AlexWien Offline




Beiträge: 375

02.05.2011 12:50
#22 RE: Sandhäringe für Tipi antworten

Zitat
Wie wäre es denn mit einem schnöden Holzpflock aus der Umgebung



Übrigens im Dalsland gab es heftige Diskussione weil einige "nicht-Schweden" mit ihren outdoor-Axten einige Bäume gefällt haben. Anschließend wurde das Jedermannsrecht aufgehoben , somit darf man nur noch auf den offiziellen Lageplätzen übernachten. [Korrektur: anscheinend doch nicht aufgehoben, war ein Gerücht, letzter Satz daher falsch]

War letzte Woche am Ticino inferiore:

Dort hast Du oft 10cm Sandschicht, dann darunter Schottersteine (meist 5-10cm groß).
Oft war es auch "fester" Schlamm in dem nur der Schnee/Sand hering hielt.
Die 30cm Schnee/Sand Heringe waren dort unverzichtbar, aber auch nicht immer perfekt.

Aber wie Frank gesagt hat, am besten das ganze Sortiment von Heringen mitnehmen.
Zusätliche 40-50cm lange Heringe in Nagelform wären dort wahrscheinlich am besten gewesen.

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

05.05.2011 17:19
#23 RE: Sandhäringe für Tipi antworten

Nach Dalsland werden Busladungen mit "Möchtegernwinnetous" zum Pauschalpreis hochgekarrt .... Eigentlich war das nur eine Frage der Zeit.
Als Holzpflock eignet sich auch ein trockener Ast - da muß man kein Waldsterben mit dem Campingbeilchen auslösen.

moose Offline



Beiträge: 1.478

05.05.2011 20:34
#24 RE: Sandhäringe für Tipi antworten

ich darf noch mal die Spax Holzbauschrauben erwähnen bis 50 cm


oder den da 400 g, aber brauchen wir soviel häring?

hat: http://www.lauche-maas.de/


p.s. ich empfehle nur händler bei denen ich selbst kaufe, und hoffentlcih verbieten die nordländer die massenveranstaltungen und schützen den "einzelpaddler" das war glaube ich mal ein begriff aus dem deutschen kanuverband - einzelpaddler - schönes wort

lej ( gelöscht )
Beiträge:

05.05.2011 20:48
#25 RE: Sandhäringe für Tipi antworten

Moin Alexwien
Nicht weil da ein paar Bäume evtl. gefällt wurden hat man in Dalsland das Jedermannsrecht aufgehoben. Es hat verschiedene Auswüchse im südlicheren Schweden gegeben, die jedoch nicht allein die Ursache sind.
Wie Frank geschrieben hat, ist ein entscheidender Faktor, dass bestimmte Tourioutdoorveranstalter in Massen Urlauber da rauf karren, was dann für die Natur und die Einheimischen zur Belastung werden kann. Die Schweden profitieren von dieser Art Touristen mit Pauschalangebot nur sehr wenig, den Gewinn machen die Veranstalter in Deutschland.
Wenn ich mich richtig erinnere, ist das erst durch eine Gesetzesänderung möglich geworden, indem die Regierung in Schweden den Umgang des Jedermannsrecht auf die einzelnen Län (bei uns Bundesländer) übertragen hat. Deswegen werden sicher noch ein paar Län's folgen, die Veränderungen am Jedermannsrecht vornehmen. Ich habe Verständnis dafür. Massen müssen gelenkt werden, sollen sie nicht zum Problem werden.
LG Jürgen

Panta Rhei Offline



Beiträge: 75

05.05.2011 23:40
#26 RE: Sandhäringe für Tipi antworten

[quote="AlexWien"][quote]

War letzte Woche am Ticino inferiore:

Dort hast Du oft 10cm Sandschicht, dann darunter Schottersteine (meist 5-10cm groß).
Oft war es auch "fester" Schlamm in dem nur der Schnee/Sand hering hielt.
Die 30cm Schnee/Sand Heringe waren dort unverzichtbar, aber auch nicht immer perfekt.


Ist interessant, wie unterschiedlich die Erfahrungen sind. Als ich am Ticino inferiore war, hatte ich ganz normale Draußenverhältnisse in denen mein ganz normaler Häringssatz (30cm Plastikhäringe und 20 cm Eaton Magnesiumhäringe) vollkommen ausgereicht hat. Wie auch in vielen Jahren davor an vielen unterschiedlichen Plätzen da draußen. Und was ist schon perfekt da draußen. Der Sternenhimmel vielleicht, der fröhlich auf die Häringe herabgrinst die frech hochgrinsen von neben der Sanddüne ...
Nichts für ungut.

T o m m y

AlexWien Offline




Beiträge: 375

06.05.2011 14:04
#27 RE: Sandhäringe für Tipi antworten

@Panta Rei
Ein 30cm Hering, auch aus Plastik, ist dort nicht das schlechteste.
Gerade beim Schotter zählt die Länge. 30 cm Heringe sind vielleicht dein Standard Hering Satz, aber nicht der Standard Hering Satz der bei Deinem Zelt dabei war, oder?
Nur mit 20cm Standard Heringen ausgestattet finde ich dort nicht empfehlenswert. (Bei meinem Hilleberg waren die Standard Heringe gar nur 11cm lang)

Es kommt auch aufs Zelt an, beim Tunnelzelt ist das was anders als beim Iglo.

"Ausreichend" ist auch immer relativ, ich stelle mein Zelt nach Möglichkeit so auf,
dass es einen Sturm von 7 Beaufort aushält. (Beim Tarp 4-5 Bf)
Ausreichend wäre es meist gewesen nur 4, statt alle 18 Heringe einzusetzen. Aber im nachhinein ausreichend ist nicht im vorhinein ausreichend.
Ich steh aber in der Nacht nicht gern auf, weil es die Heringe rausreißt, und schlafe gerne ruhig mit dem Wissen
das das Zelt sicher steht.

AlexWien Offline




Beiträge: 375

06.05.2011 14:16
#28 RE: Sandhäringe für Tipi antworten

@lej

Es scheint so, als wäre das Jedermannsrecht im Dalsland gar nicht aufgehoben worden.
Das soll nur ein "Gerücht" gewesen sein. Das Jedermannsrecht soll aktuell im Dalsland nach wie vor gelten.
Nur ist der Anteil der privat Grundstücke in den letzten jahren dort auch stark angestiegen, mit Tafeln die das Übernachten auf diesen Grundstücken explizit verbieten.

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule