Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 41 Antworten
und wurde 2.004 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3
Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.916

06.04.2011 12:44
#31 RE: Kanusack Gewichtssimulation antworten

Hallo Jürgen,
ich freue mich, daß wir verschiedener Meinung sind.
Bis irgendwann, am Wasser

Ps. Ich hoffe, Du bist nicht zu unglücklich mit Deinem Bell Yollowstone.
Shouldered flare, asymmetrisch gebaut ( differenzieller Kielsprung ) kein oilcanning!

Für mich ist das ein ausgezeichnetes , handliches Flußkanu, das ich immer gerne zum Schnuppepaddeln auf der Lavant, für Wanderungen auf der Gail ... hernehme.
Vom Vordersitz bei umgedrehten Kanu paddeln möchte ich nicht, da müßte ich eine Ducht herausnehmen. Für mich funktioniert da zum Solofahren das Kniebrett nahe der Mitte besser. Wie hast Du das gelöst?

Ich hoffe, es ist nicht nur die Länge, die Du an diesem ausgezeichneten Kanu schätzt.

Für offene Wasserflächen für zwei Personen mit Zuladung, werde ich mir dennoch weiterhin erlauben, Kanus größerer Länge zu empfehlen, sebst auf die Gefahr hin und im vollen Bewußtsein, daß wir auch da im völlig unterschiedlich denken.

Wolfgang Hölbling

AlexWien Offline




Beiträge: 375

06.04.2011 13:13
#32 RE: Kanusack Gewichtssimulation antworten

Ja den Minnesota hab ich auch nie umgeworfen, aber den Novacraft prospector.
(Ich hab auch keine Probleme bei 70cm hohen Wellen und Windstärke 5 den LeLang runterzupaddeln (mit einem Minnesota),
allerdings hat meine Partnerin das weniger lustig gefunden, und so haben wir dann bald angelegt.)

ad "denn ich habe es noch nicht geschafft, den beladenen Minnesota eines Freundes um zu werfen und das will was heißen "

Wieso soll das was heißen?:
Ein beladener Minnesota liegt stabil im Wasser wie ein Dampfer.
Der Schwerpunkte liegt bei (normaler) Beladung viel tiefer als ohne Beladung.

Es geht auch nich um normale Verhältnisse, bei denen man es vermeidet Seitenlage zu bekommen,
bzw. den Körper dabei auch aufrecht hält, und ausserdem ein Paddel zum stützen hat, sondern,
um bewusstes langsames (nicht sinnvolles) auf die Seite Neigen des Bootes ohne Padel unterstützung.
Mag sein dass das praxisfremd ist.

AlexWien Offline




Beiträge: 375

06.04.2011 13:21
#33 RE: Kanusack Gewichtssimulation antworten

Die Schrauben unter den sitzen ahben recht weit vorgeschaut.
Kann sein dass die Sitzposition höher gestellt wurde, werde mal beim Verleiher nachfragen.

hat eine höhere sitzposition einen wesentlich einfluss bezüglich meines Tests?

lej ( gelöscht )
Beiträge:

06.04.2011 14:21
#34 RE: Kanusack Gewichtssimulation antworten

Hallo again,
ich finde unsere verhältnismäßig wenigen Meinungsunterschiede auch nicht tragisch. Die Asymetrie des Yellowstone ist für mich zu vernachlässigen, da sie, vom Sprung, Volumen der Enden und der unterschiedlichen Höhe abgesehen, kaum vorhanden ist. Den Yellowstone Tandem habe ich mir als Soloboot gekauft, bin sehr zufrieden mit dem Kanu, wechsle aber nicht im Gegensatz zum Atkinson, während der Fahrt auf die andere Seite, um nicht umtrimmen zu müssen, Wechsel von gegen den Wind zu Wind im Rücken.
So wie ich u.a. auch in einem asymetrischen Kanu fahre, verkaufst du (aus Überzeugung?) einen wunderschönen traditionellen Prospector, dass würde sich, die eigene Überzeugung zu eng ausgelegt, dann auch widersprechen.
Selbst für eine Person auf großen Wasserflächen, tendiere ich mittlerweile mehr in richtung länger, so ca. 16 Fuß, jedoch nur unter dem Gesichtspunkt des Segelns( festsaugen und carven bei viel Wind), für 2 aktiv Paddelnde, bin ich schon wieder vollkommen deiner Meinung.
Die Lösung fürs Yellowstone paddeln, heißt bei mir in der Regel ganz hinten sitzen, das Kanu horizontal der Länge nach gleichmäßig gepackt, da ich jederzeit ohne Umstände segeln können möchte, das tue ich, sowie genügend Wind da ist, dadurch entfällt dann in der Regel auch größeres Umtrimmen oder der Platzwechsel.
@ Alexis
Da habe ich nicht aufmerksam gelesen, sorry, nur auch beim Nova Craft Prospector kann ich mir ein Kenterszenario nur im Extremfall vorstellen. Für mich, nenn es eine persönliche Macke meinerseits, gehört es beim Ausprobieren eines neuen Canadiers dazu, dass ich versuche den Süllrand beladen,bis knapp unter die Wasseroberfläche weg zu drücken, um dann zu sehen, wie er sich von allein wieder aufrichtet. Rümpfe, wie von Wolfgang bereits beschrieben tun das in der Regel, ich probiere das aber grundsätzlich in der Praxis aus. Trotzdem in den Minnesota etwas Wasser über den Süllrand lief, richtete er sich genauso wie mein Atkinson wieder auf. Wenn Andreas mich lässt, versuche ich das mit dem Nova Prospector gerne auch und wäre bezügl. eines zufriedenstellenden Ergebnisses einigermaßen zuversichtlich.
Gruß Jürgen

AlexWien Offline




Beiträge: 375

06.04.2011 14:40
#35 RE: Kanusack Gewichtssimulation antworten

Mir ist noch was wesentliches eingefallen.

Es kann auch sein, dass das Boot uns abgeworfen hat. Und dann halb voller Wasser geschwebt ist.
Leider sind wir uns da nicht mehr sicher.
Ich glaube aber, dass es nicht durchgekentert ist, also nicht Kiel oben schwamm.

mentalpaddler Offline




Beiträge: 254

06.04.2011 19:54
#36 RE: Kanusack Gewichtssimulation antworten

mmm seid ihr rausgefallen...?
Tja, soll vorkommen

Robert
aka oldmaster

AlexWien Offline




Beiträge: 375

06.04.2011 20:23
#37 RE: Kanusack Gewichtssimulation antworten

kommt im Zahmwasser aber nur vor, wenn mans drauf anlegt....

HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

06.04.2011 20:29
#38 RE: Kanusack Gewichtssimulation antworten

Zitat von AlexWien
kommt im Zahmwasser aber nur vor, wenn mans drauf anlegt....



ja ja...

lg Heinz

Wer vom Weg abkommt lernt die Gegend kennen.

www.karteundkanu.at

mentalpaddler Offline




Beiträge: 254

06.04.2011 21:28
#39 RE: Kanusack Gewichtssimulation antworten

Robert
aka oldmaster

Jörg Wagner Offline



Beiträge: 871

07.04.2011 09:43
#40 RE: Kanusack Gewichtssimulation antworten

Paralyse durch Analyse.
Happy paddling
Jörg Wagner

AlexWien Offline




Beiträge: 375

07.04.2011 09:50
#41 RE: Kanusack Gewichtssimulation antworten

Interessantes Video.

Aber alleine in etwa der Mitte sitzend, ist es anders als zu zweit, wenn der schwerere hinten sitzt.
Werde es mal alleine probieren.
Und dann wenn es wärmer ist, nochmals zu zweit.

sputnik Offline




Beiträge: 2.005

07.04.2011 09:52
#42 RE: Kanusack Gewichtssimulation antworten

Zitat von Jörg Wagner
Paralyse durch Analyse.
Happy paddling
Jörg Wagner



Ich hab's nicht verstanden, darum nachgeschlagen (gegooglt). Wem es genauso geht:

von griechisch: paralysis - Lähmung

Im Gegensatz zur Parese bezeichnet die Paralyse eine vollständige Lähmung der motorischen Nerven eines Körperteils.


Schockstarre. Vor Allem, wenn man (mit Freundin) am 2.4. baden geht

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule