Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 602 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
tobi Offline




Beiträge: 76

16.03.2011 19:38
welches boot soll ich bauen? antworten

ich weiss ich hab euch schon mit meinen skin on frame fantasien gelöchert und jetzt ist nichts daraus geworden weil ich plötzlich mit umziehen und möbel bauen beschäftigt war.

das kanubauen ist mir aber noch nicht vergangen, nur denke ich mittlerweile das vieleicht ein stripper doch eher meiner manchmal ein bisschen ruppigen art entspricht. lese grad die bibel von ted moores, hab aber auch viele spannende(re) inputs auf http://www.northwestcanoe.com gefunden.
und jetzt zu meinem anliegen: ich will ein solokanadier bauen, er soll sich auch auf dem fluss wohlfühlen und vieleicht sogar mit polling bewegen lassen. northwest bietet pläne die in etwa meinen ideen entsprechen. zum einen gratis den unbekannten passage solo (hier http://www.northwestcanoe.com/forum/show...-Passage-Photos und hier http://www.northwestcanoe.com/canoes.html ) und zum anderen den osprey von john winter zu dem es viele begeisterte rezensionen gibt und der plan ca 90 dollar kostet.

ich hab das gefühl die boote sind sich recht ähnlich. soll ich es wagen und den passage bauen? ist billig und spannend weil's noch nicht viele gibt. - oder soll ich auf sicher machen und mir einen osprey gönnen?

ich freu mich auf eure meinungen,

lieber gruss

tobi

MrDick Offline




Beiträge: 1.234

16.03.2011 22:22
#2 RE: welches boot soll ich bauen? antworten

Hi Tobi!
Ich kenne den Passage nicht und von den Fotos lässt er sich kaum beurteilen. Allerdings kenne ich den Osprey und find den schon ziemlich gut und recht vielseitig. Ich würde letzteren bauen.

Liebe Grüße, Sebastian

-
"Sure i like dancing! Can i bring my canoe along?"
-
100% pure canoeing: http://www.canoespirit.de

Jörg Wagner Offline



Beiträge: 871

17.03.2011 09:40
#3 RE: welches boot soll ich bauen? antworten

Tobi,
wenn Du den Selbstbau als Selbsterfahrungsprojekt betrachtest, ist es völlig wurscht, welches Modell, wenn Du den Selbstbau als die Möglichkeit, etwas günstiger (da könnten Überraschungen mir einhergehen) an ein vernünftiges Boot zu kommen betrachtest, bau den Osdprey.
Jörg Wagner

tobi Offline




Beiträge: 76

17.03.2011 18:36
#4 RE: welches boot soll ich bauen? antworten

danke für eure beiträge. selbsterfahrung soll durchaus drinsein bei diesem projekt, aber das endprodukt soll mein feierabendboot und hoffentlich viel im einsatz sein. aber ich mach das ganze nicht um geld zu sparen, das ist mir schon klar, das es nicht unbedingt so bilig ist.

nur schade wenn wir nie herausfinden wie der northwest passage sich fährt.

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.066

17.03.2011 19:25
#5 RE: welches boot soll ich bauen? antworten

>>>> das vieleicht ein stripper doch eher meiner manchmal ein bisschen ruppigen art entspricht

Ob ein Leistenbau die ruppige Art eher verzeiht als ein SoF wage ich zu bezweifeln.
Bessere Fahreigenschaften; - ja, angenehmerer fester Boden; - ja, aber robuster?

PakBoat, Ally sind ja auch SoF, die sind Alles mögliche aber nicht empfindlich.
Selbst im Vergleich zu unserem Royalex Boot, schneidet ein PakBoat im "wegstecken" besser ab.

Wenn Du bei einem Leistenbau ähnliche Robustheit erreichen willst musst Du schon ziemlich dichtes Holz und reichlich dicke Gewebematte verbauen.

Gruß
Andreas

"Doch es ist mit dem Feuer ähnlich wie mit dem Schwimmen, mag kommen was will, man sollte es beherrschen." :Feuer, Andy Müller

tobi Offline




Beiträge: 76

17.03.2011 19:43
#6 RE: welches boot soll ich bauen? antworten

hallo andreas

ich hatte das gefühl das die haut eines SoF selbstbaus doch ein stück empfindlicher wäre als die glasfaserverstärkte plane des allys (welche für mich als autolosen die reiseboote bleiben werden).
aber vieleicht hast du recht und ich verschätze mich bezüglich der robustheit des strippers in vergleich zu einem SoF-boot.

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.066

17.03.2011 20:57
#7 RE: welches boot soll ich bauen? antworten

Hallo Tobi

>>> die haut eines SoF selbstbaus

Selbstbau heißt es ja, weil man es selbst baut, was man da verbaut, anbaut, draufbaut (klebt) bleibt ja ganz den eigen Wünschen überlassen.
Das Gewicht des Bootes steigt wenn man dickeres Material verarbeitet und es ist schwieriger zu verbauen, aber machen kann man es natürlich.

Schwere Dracongewebe sind extrem stabil, auch Nylon hält viel aus, die von Dir genannte LKW-Plane setzt noch mal Einen drauf.
Wenn ich wirklich robust bauen wollte würde ich in zwei Schichten planen:
1. stabiles Traggewebe z.B. Dracon
2. an den heiklen Stellen verklebte Abnutzungsschicht z.B. noch mal Dracon darauf ein Graphit-PUR-Lack-Gemisch oder auch Faserverstärkteplane

Wir haben im Sommer mit einem PakBoat wirklich fiese Steine geschrammt, da wären beim Royalex die Späne geflogen, beim Pakboat hat man nicht mal die Stelle finden können. Erst eine richtig scharfe Gräting bei einem Anleger hat es geschaft in Kielstreifen einen Abdruck zu hinterlassen.

Gruß
Andreas

"Doch es ist mit dem Feuer ähnlich wie mit dem Schwimmen, mag kommen was will, man sollte es beherrschen." :Feuer, Andy Müller

tobi Offline




Beiträge: 76

04.04.2011 22:05
#8 RE: welches boot soll ich bauen? antworten

Ich hab soeben die Pläne für den Osprey bestellt. Der Entscheid ist gefallen und ich brenne darauf los zu legen.

ich halte euch auf dem laufenden,

Tobi

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule