Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 49 Antworten
und wurde 9.011 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
gwlap Offline




Beiträge: 135

01.10.2012 14:49
#46 RE: Segel auf ALLY montieren? antworten

@Jürgen,

danke fürs messen.

Die Seitenhöhe unterscheidet sich um ca. 2 cm.
Heute abend schreib ich die Herstellerangaben ab.
Evtl. hat "Glob..." die gleiche Tabelle auf seiner Seite.

bye

Gunter

--

... der den Ally segeln will.

gwlap Offline




Beiträge: 135

02.10.2012 00:28
#47 RE: Segel auf ALLY montieren? antworten

Hi jürgen,

da keine PM kam, setze ich die beiden Seiten des Handbuchs mal als Anhang rein.
Alle Rechte der beiden Aufnahmen liegen bei Ally.


bye

Gunter

--

... der den Ally segeln will.

Philipp1985SegelKanu Offline



Beiträge: 1

31.05.2015 15:41
#48 RE: Segel auf ALLY montieren? antworten

Erstmal ein großes Dankeschön an die vielen Ideen und Gedanken ,
die uns doch sehr geholfen haben.
Wir haben uns letztes Jahr ein paar Gedanken zum Thema
Ally besegeln gemacht und mal versucht sie zu verwirklichen .
Mit dem untem beschriebenem Boot waren wir schon bis Windstärke 4-5 draussen,
aber mit noch etwas mehr Segelerfahrung sind 1-2 Windstärken mehr durchaus
noch denkbar. Das Kreuzen klappt dank der 30 cm tiefen und 170 cm langen
Ausleger schon sehr gut . Aber das Holz für 215 cm und 50 cm ist schon da
und fast zusammengenäht =)

Und nun zum Spannenden :
- Das komplette Boot samt Ausleger ist leicht und schnell aufbaubar und zerlegbar und braucht mit der Segelanlage
und Ausleger dank der Ringmuttern nur 10 Minuten länger und passt
in meinen kleinen Peugot 206, allerdings passen nur noch 2 Personen rein. Wenn man gut packt
hat man alles für einen guten Urlaub mit Zelt und Zubehör (Fotos folgen) dabei. Der Sommer kann kommen =)
- 16,5 Ally
- Besegegelung von Klepper (ca. 5 m2) könnte bei wenig Wind gerne größer sein, vielleicht ein Genaker =)
Hauptsegel ist hinten über das zwei Rollen verbunden und kommt auf den hinteren Auslegerarm zu einer Curryklemme.
Das Vorsegel ist auch rechts und links mit Klemmen belegbar. Der Mast lässt sich super Dank neuem
Tau über die Ringmuttern an den Auslegern abspannen.
- Auslergerarme sind formverleimt zwecks der Optik und auch um sie tiefer ins Wasser zu bekommen,
beide Arme sind an den Seiten noch mit Sitz-Brettern verbunden, um bei etwas mehr Wind Druck aufzubringen,
geplant ist hier noch ein Trampolin aus Mesh einzuspannen, Ringmuttern kann man auf den Bildern schon erkennen.
Die Auslegerarme haben unter zwischen Boot noch zusätzlich etwas Gummi bekommen aufs Holz beklebt bekommen, weiterhin
benutzen wir aber auch den aufgeschnittenen Wasserschlauch, was ein super Tipp zum Schonen vom Boot ist.
- Zusätzlich haben wir rechts an den hinterenen Ausleger-Arm ein sehr stabile Motorhalterung angebracht, welche aus
30 Schichten Sperrholz in 3mm Stärke mit 3 cm Breite und 35 cm Länge angebracht wurde. Zur Sicherung kamen noch 3
dicke 12 cm lange Edelstahlschrauben von unten durch. Eletroaussenborder mit knapp 50lbs funktiert ziehmlich gut
und is bei aingeschlafenem Wind eine sehr nette Geschicht mit ner großen Batterrie
- Ausleger sind aus 3 mm Sperrholz und mit der Stitch&Glue-Technik in Form gebracht und dann mit Bauschaum ausgefüllt,
anschließend noch ein wenig Glasfaser und dann fleißig geharzt und geschliefen und geharzt und geschliefen.
- Die Steuer-Halterung ist auch formverleimt und wurde dann geteilt worden,um dann wieder mit einem dicken Schanier
verbunden zu werden, so dass man das Blatt auch mal hochziehen kann. Das Steuerblatt ist 1 cm dick und vorne
und hinten spitzzulaufend angeschliffen und gleitet förmlich durchs Wasser. Wir haben das Tau zum Steuern
durch die Ringmuttern gezogen, somit kann es wirklich in jeder Position des Botos steuern, klappt hervorragend.
- Zwei dicke Fender welche beim Anlegen super sind, können währrend der Fahrt einzelnd hochgezogen und mit einer
Klemme befestigt werden. Sie bringen auch noch zuätzlich Auftrieb, bremsen dann aber total ab. Bei den dolleren
Böen freut man sich doch mal drüber ;)

Ich sag nochmal Danke Danke für alle Tipps, Ideen & Anregungen und viel Spass und Geduld, denen die auch ein Ally
besegeln wollen.

p.s. : Ich würde mich gerne mal zum Kanusegeln 2015 einladen, wenn mir jemand sagen kann wie hier der Termin ist und wo
es statt findet =)

Angefügte Bilder:
DSC_0053.JPG     .JPG   i need SUMMER.JPG   IMG_2417.JPG   IMG_2882.JPG   IMG_1839.jpg   IMG_1842.JPG   IMG_1848.jpg   IMG_1849.JPG   IMG_1882.JPG   IMG_2367.JPG   IMG_2648.JPG   DSC_0023.JPG   DSC_0057.JPG   IMG_2873.jpg  
Als Diashow anzeigen
docook Offline




Beiträge: 885

01.06.2015 09:12
#49 RE: Segel auf ALLY montieren? antworten

Moin Philipp,
schau mal unter "PM" Daten und Einladung zum Segelcriterium.
Viele Grüße
docook

Info für die "Holzwürmer" unter uns:
6. Holzkanadiertreffen 19.6. – 21.6.2015 DAS ORIGINAL in Ritterhude. Infos siehe hier im Forum im eigenen thread.

Spartaner Offline




Beiträge: 846

01.06.2015 12:43
#50 RE: Segel auf ALLY montieren? antworten

Interessante Lösung!
Mich würden noch mehr Fotos von den Details interessieren, auch speziell die Befestigung deines Steuers am Heck.

Gruß Michael

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
«« Segelkanu
Welches Boot »»
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule