Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 122 Antworten
und wurde 14.440 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
interloper Offline




Beiträge: 59

27.02.2012 18:37
#91 RE: Segelausrüstung antworten

Hallo Hornbläser,
Du musst von jeder Seite des Segels die Mitte nehmen und im rechten Winkel eine Linie ziehen. Wo diese 4 Linien sich kreuzen ist der Segelschwerpunkt. In diesem Bereich sollte das Schwert angebracht werden.

Gruß - Sote

„Manchmal zeigt sich der Weg erst, wenn man anfängt, ihn zu gehen.“ (Paulo Coelho)

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

27.02.2012 21:00
#92 RE: Segelausrüstung antworten

Zitat
Du musst von jeder Seite des Segels die Mitte nehmen und im rechten Winkel eine Linie ziehen. Wo diese 4 Linien sich kreuzen ist der Segelschwerpunkt. In diesem Bereich sollte das Schwert angebracht werden.



Das die 4 Linien bei einem realen Segel einen Schnittpunkt haben ist aber unwahrscheinlich.

Schätzen und ausprobieren dürfte schon eher zu einer Schwertposition führen. Dabei nicht vergessen, dass das Boot ohne steuern anluven soll.


Bild in Linien grau der Versuch dem rechten Winkel auf der Seitenhalbierenden.
Lila geschätzter Druckpunktbereich

Viel Erfolg
Andreas

"Wie wir die Welt wahrnehmen, hängt davon ab, wie wir uns in ihr bewegen." F. Schätzing

Angefügte Bilder:
Segelschwerpunkt.jpeg  
Troubadix Offline



Beiträge: 1.213

27.02.2012 22:02
#93 RE: Segelausrüstung antworten

Moin Fritz,
es macht auch Sinn, sich nicht gleich auf den Punkt fürs Schwert fest zu legen. Erst mal ein rohes Brett zum vor und zurück probieren nehmen, möglichst deine Ausrüstung oder was Du so vor hast mit dabei haben und dann testen auch verschiedene Positionen des Großfalls versuchen. Dauert eine Weile, bis Du dir sicher bist und dann die Dir passende Endversion exakt schneiden, schleifen und lackieren. Theorie und Mathematik ist sicher für ungefähr nicht schlecht, in der Praxis passt das aber nicht immer gleich.
LG Jürgen

Alle sagten, "das geht nicht". Dann kam einer, der das nicht wußte und hat es gemacht.

docook Offline




Beiträge: 885

28.02.2012 09:14
#94 RE: Segelausrüstung antworten

Moin Fritz,
nach dem Segel und dem Segelmittelpunkt wird die Traverse des Schwertes in der Nähe der schon vorhandenen Ducht am Canadier liegen. Das hift auch der Kraftverteilung. Ein bischen anfängliche Variationsmöglichkeiten in der Position ist sicher gut. Ich würde Segeltests bei insbesondere wenig Wind und auch stärkerem Wind machen. Die Luvgierigkeit (Tendenz zu in den Wind fahren) ist ein wichtiger Sicherheitsaspekt und eine gute Wendegängigkeit durch den Wind, beim Kreutzen, ist wichtig. Soweit meine Erfahrung und Tipps,
viele Grüße
docook

Hornblaeser Offline




Beiträge: 159

28.02.2012 11:00
#95 RE: Segelausrüstung antworten

Guten Morgen Jürgen, Andreas, Sote und Docook,

Danke für Eure Hinweise (und die Grafik!).

Was die Positionierung des Schwertes angeht, so werde ich in der Tat erstmal die bestehende Ducht ausnutzen und ausprobieren, ob und wie die Kiste segelt. Dann brauche ich auch erstmal keine neuen Löcher bohren (Jürgen, ich will gleich das mitgelieferte, schwenkbare Schwert nutzen).

Einzurechnen ist in alles natürlich auch der Lateralplan des Bootes, wenn ich an Bord bin. Ich sitze etwas mehr achtern als mittig und das macht bei dem kleinen Boot schon etwas aus und könnte ein Einflüsschen auf das Trimm haben.
Was den Segelschwerpunt betrifft, so ist davon auszugehen, dass dieser eher vorlicher sein wird, da ich ganz sicher so gut wie nie mit einem so knallig dicht geholten Segel am Wind laufen werde wie es auf dem Foto dargestellt ist (falls "hoch am Wind" überhaupt eine Option ist wie ich es vom Segelboot gewohnt bin).
Gut ist an dem Schwert, dass es schwenkbar ist und damit beim Feintrimm gespielt werden kann.
Kleine Luvgierigkeit ist Pflicht, klar!

Jetzt gilt es erstmal mit dem bauen wirklich auch anzufangen.

Viele Grüße und nochmal Danke, Fritz

Hornblaeser Offline




Beiträge: 159

10.03.2012 17:56
#96 RE: Segelausrüstung antworten

Hallo,
was haltet Ihr eigentlich von der Idee eines solchen Mastfußes? Ich finde das ganz pfiffig.
http://www.endlessriver.co.uk/vinyl-mast...glue-p-821.html
Viele Grüße,
Fritz

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

10.03.2012 21:39
#97 RE: Segelausrüstung antworten

>>>> was haltet Ihr eigentlich von der Idee eines solchen Mastfußes?

NICHTS!

Hornblaeser Offline




Beiträge: 159

11.03.2012 08:04
#98 RE: Segelausrüstung antworten

Zitat von Andreas Schürmann
>>>> was haltet Ihr eigentlich von der Idee eines solchen Mastfußes?

NICHTS!



Das ist deutlich.
Warum? Zu instabil?
Viele Grüße, Fritz

AxeI Offline




Beiträge: 1.001

11.03.2012 09:39
#99 RE: Segelausrüstung antworten

Davon "NICHTS" zu halten ist einfach nur borniert.

Ich halte diesen Behelfsmastfuß für das, was die Engländer damit machen, für äußerst pfiffig. Auf der Insel haben sie eine etwas andere Kanukultur als wir hier. Dort werden viele verschiedene Herangehensweisen ans Canadierpaddeln ausprobiert und wer schon mal eine teilbare Polingstange dabei hat benutzt sie gegebenenfalls auch als kombinierten Segelmast und -baum.
Dass auf diese experimentierfreudige Herangehensweise abgestimmte Produktangebot von EndlessRiver trägt diesem Bedürfnis Rechnung. Ich wäre froh, wenn wir ähnlich engagierte und einfallsreiche Händler in unseren Breiten hätten.

Axel

P A D D E L B L O G
There's more means to move a canoe than paddles

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

11.03.2012 15:18
#100 RE: Segelausrüstung antworten

>>> Davon "NICHTS" zu halten ist einfach nur borniert.

borniert: Engstirnigkeit, Uneinsichtigkeit Quelle: Wiktionary

Also:
!.) das Teil hat fuschige Nähte.
2.) optisch -> naja
3.) Es hängt auch dann im Boot rum, wenn man es nicht braucht.
4.) Wenn Alles nass ist ist es bestimmt noch fummeliger den Mast dort einzutüten.
5.) Die Bodennaht kann man gar nicht sinnvoll und stabil bekommmen.
6.) Die Klebefläche ist zwar groß, die Krafteinleitung aber Zweifelhaft, sehr punktuell und schälend
7.) Es fehlt an Stabilität um die Kräfte auf die Fläche zu verteilen.
8.) Wie eng und gut man auch näht, es wird immer wackeln wie ein "Lämmerschwanz"

Tatsächlich findet sich das Alles hinter meinen engen Stirn, wo auch sonst - Liebe und Bauchgefühl für Mastfüße ist mir gerade abhanden gekommen.
So engstirnig sehe ich das und dann habe ich schon einfachere und bessere Lösungen gesehen,
z.B. Klotz mit Klett.

Da ich so etwas niemals testen werde, wird meine Uneinsichtigkeit bleiben

Edit: @Axel, ich hab jetzt nochmal auf die Seite des Händlers gesehen, ganz nett. Aber die "Bewertung" eines einzelnen Produktes stellt keine Bewertung des Händlersortimentes da.

Gruß
Andreas

"Wie wir die Welt wahrnehmen, hängt davon ab, wie wir uns in ihr bewegen." F. Schätzing

Troubadix Offline



Beiträge: 1.213

11.03.2012 15:41
#101 RE: Segelausrüstung antworten

seid nett zueinander
Ich halte von dem Mastfuss Nichts weil da Kleber dran muss, den man umständlich wieder entfernen muss wenn man das Boot wieder verkaufen will. Die Kräfte werden nicht ausreichend abgeleitet und werden punktuell vermutlich schnell zu Ermüdung führen und an den Nähten zuerst kaputt gehen. Die Befestigung der Stange im Mastfuss wird bei gutem Wind reißen. Die Argumente von Andreas sind schon richtig.
Sicher wird es bei wenig Wind und Kaffesegeln eine Zeit brauchbar bleiben, warum schwierig wenn´s auch einfach geht und selbstverständlich finde ich "meine" Lösung erheblich besser .
LG Jürgen

http://isladebasura.com/

Hornblaeser Offline




Beiträge: 159

11.03.2012 16:42
#102 RE: Segelausrüstung antworten

Hallo Jürgen,
Deine Lösung ist auch die meinige. Der Mast steht schon einmal.
Die Vinyl-Idee finde ich halt so wunderbar schlicht. Aber es spricht ja in der Tat einiges gegen sie.
Viele Grüße, Fritz

Troubadix Offline



Beiträge: 1.213

11.03.2012 19:55
#103 RE: Segelausrüstung antworten

Moin Fritz,
sieht obercool aus, wird schon funktionieren. Es regt sich langsam was in der Wanderkanusegelszene, hier stehen auch noch ein paar Neue in den Startlöchern, mit etwas Glück werde ich dieses Jahr selbst noch ein Kanu neu besegeln und evtl. einen schwedischen Wood-Canvas-Segelkanu-Oldtimer für einen Segelenthusiasten mit nach Kiel holen und bestimmt mithelfen dürfen,ihn wieder zum Leben zu erwecken.
September 2013 ist angepeilt, um ein erstes überregionales Kanusegeltreffen für Falter, Kajaks und Canadier in Schleswig-Holstein zu starten, mittlerweile nur noch abhängig der richtigen Platz- und Terminwahl.
Wir würden uns freuen, wenn Du dann dabei sein könntest. Wird von der Größe her erstmal überschaubar und familiär sein, mehr als 10 Segler sind aber schon sicher ohne bisher offiziell geworden zu sein.
Die Einladung mit festen Eckdaten geht nach den Sommerferien ins Forum.
LG Jürgen

http://isladebasura.com/

little big man Offline




Beiträge: 290

11.03.2012 20:00
#104 RE: Segelausrüstung antworten

Smile !!
lg, nobbi

Gott schuf zwar die Zeit,
aber von Eile hat er nichts gesagt "
(nordische Weisheit)

Hornblaeser Offline




Beiträge: 159

11.03.2012 22:17
#105 RE: Segelausrüstung antworten

Hallo Jürgen,
das hört sich spannend an! Soweit das heute schon möglich ist, sage ich schon einmal zu!
German Section of OCSG ... :-)
Viele Grüße, Fritz

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule