Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 1.273 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
lej ( gelöscht )
Beiträge:

30.11.2010 12:31
Frankreich, Karten antworten

Moin
Wer kann mir Auskunft darüber geben, wo ich tourenpaddlertaugliche Wasserwegekarten für Frankreich bekomme?
Ich möchte ersehen können ob ich da fahren darf und welche WWverhältnisse in welchem Abschnitt evtl. auftreten.
Danke im Voraus
Jürgen

Doc Offline




Beiträge: 304

30.11.2010 12:41
#2 RE: Frankreich, Karten antworten

Hallo,
versuchs mal hier: http://www.kanuinstruktor.ch/index.php?o...ories&Itemid=10
ansonsten gibt es in Frankreich karten vom nationalen topogr. Institut zu kaufen.
Gruß
Rolf

lej ( gelöscht )
Beiträge:

30.11.2010 12:57
#3 RE: Frankreich, Karten antworten

Danke Rolf
Bei der Webadresse gibts nur Korsika und WW. Die Topokarten bekomme ich hier in Kiel bei der GEO-Buchhandlung.
Wüßte gerne ob es Wanderpaddlertaugliches gibt, ähnlich Jübermann z. Bsp..
Gruß Jürgen

Kanuotter Offline




Beiträge: 551

30.11.2010 13:08
#4 RE: Frankreich, Karten antworten

Hallo Jürgen,

wir paddeln in Frankreich mit Karten vom IGN, Maßstab 1:100.000. Da ist etwas Höhenprofil mit drin und du bist nicht ständig außerhalb vom Beich, in dem du paddelst. Außerdem sind diese "Radfahrerkarten" auch mit touristischen Basisinfos versehen (nur Symbole), die neugierigen Menschen weiter helfen. Mit den Info´s bin ich bisher super zurecht gekommen. In Deutschland paddel ich auch nicht mehr mit Jübermann, sondern nutze die Karte nur zur Vorplanung. 1:200.000 ist mir für eine Flusstour zu wenig informativ. Auf dem Wasser kannst du dich ja nicht verlaufen. Interessant wird es, wenn du Essen beschaffen willst oder einen Platz für´s Zelt suchst.

Informatinen zum Schwierigkeitsgrad habe ich mir bisher immer aus den DKV-Führern Frankreich herausgeholt + Tourenrecherche im Internet. Die größeren bekannten Flüsse werden doch ganz gut von Tourenberichten beschrieben, Googeln lohnt. Beim DKV-Führer immer bedenken, dass dort meist Kajaker bereichten. Das werden oft Strecken als "langweilig" bewertet, die für einen Touren Canadier herrlich sind. Befahrbarkeit von Wehren muss dort auch mit anderem Blick betrachtet werden, speziell wenn im Text steht: kann nicht umtragen werden...

Wenn es dich als Nordlicht nach Frankreich zieht melde dich mal bei mir. Ein bischen bin ich schon in Frankreich gepaddelt.

Gruß Norbert

Doc Offline




Beiträge: 304

30.11.2010 14:09
#5 RE: Frankreich, Karten antworten

Hallo,
auf Kajaktour.de gibt es gute infos:http://www.kajaktour.de/fluesse.htm
Gruß
Rolf

lej ( gelöscht )
Beiträge:

30.11.2010 14:35
#6 RE: Frankreich, Karten antworten

hallo
@ Doc: Danke, da dreht sich das, soweit ich bisher lesen konnte, in erster Linie um nasses Wildwasser. Ich suche was, wo ich meinen Komfort halbwegs überschaubar gefahrlos transportieren kann. Längere WW3 Strecken machen mir schon Angst.
@ Norbert: Danke, dann werde ich mich mir mal den DKV Auslandsführer( leider immer sehr alte Infos ) Frankreich zulegen und mich mit dir in Verbindung setzen. Nach meiner geplanten Maitour habe ich auch für den Juni noch mal 3 Wochen frei bekommen und da sich Irland, Schottland nach allerlei Recherche nicht wirklich für mich lohnt, interessiere ich mich jetzt für Frankreich.Über Saonne oder Rhein, Doubs in die Rhone oder was ähnliches.
lG Jürgen

Doc Offline




Beiträge: 304

30.11.2010 17:54
#7 RE: Frankreich, Karten antworten

Hallo Jürgen,
als Wanderfluss kann ich dir den Allier und die Loire empfehlen, vor allen Dingen schöne einsame Abschnitte und Inseln. Auch die Doubs, der Ognaon und die Loue bin ich schon gefahren.Die Rohne ist stark kannalisiert und deshalb nicht so zu empfehlen ebenfalls die Saonne.
Gruß aus dem Süden
Rolf

lej ( gelöscht )
Beiträge:

30.11.2010 18:26
#8 RE: Frankreich, Karten antworten

Moin Doc
Bin ein geborenes Südlicht und Allier und Loire kenne ich ein bisschen, sie reizen mich nicht mehr so sehr auch wenn das teilweise nur Kindheitserinnerungen sind.
Auf Elbe und Weser fühle ich mich auch wohler als auf einem kleinen Bach. So ein richtiger Fluss hat was und an der Rhone gibts einige nicht so bewohnte schöne Ecken. Seine ginge auch, nur läuft sie sehr stark mäandernd nach Westen und ich fahr gerne geradeaus, das Wetter im Süden dürfte auch mehr Sonne haben.
Gruß Jürgen

Marmotta Offline



Beiträge: 166

30.11.2010 18:46
#9 RE: Frankreich, Karten antworten

Servus Jürgen,
leider haben sich diese Flüsse seit Faltbootpioniertagen und Nchkriegszeit alle stark verändert bzw wurden durch menschliche Eingriffe stark verändert.

Empfehle auch erst mal den DKV-Führer zu konsultieren. Nach alledem was ich so rauslese könnte der Doubs vielleicht noch in Betracht kommen.

Den Unterlauf der Rhone kannst Du m.E. weitgehend streichen, das Rhonetal ist leider stark verbaut und die Hauptverkehrsader in den Süden, zudem dient die Rhone auch als Kühlwasserlieferant für die an der Rhone liegenden centrales nucléaires (zur Frage der Auswirkungen auf die Qualität des Rhonewassers gibt es auch in Frankreich unterschiedliche Auffassungen); für das Rhonedelta bestehen überdies nach meiner vagen Erinnerung Befahrungsverbote.

Ähnliches gilt auch für den Unterlauf der Durance (siehe auch DKV-Führer).

Gruss marmotta

Doc Offline




Beiträge: 304

30.11.2010 18:46
#10 RE: Frankreich, Karten antworten

Hallo,
versuch mal unter Garonne oder Dordogne zu googeln, die unteren Abschnitte, fast immer schönes Wetter.
Aber sehr weite Anreise.
gruß
Rolf

lej ( gelöscht )
Beiträge:

30.11.2010 20:07
#11 RE: Frankreich, Karten antworten

Moin
@ marmotta, ja, da gibts einige Nuklearkraftwerke, kleiner Vorteil, relativ warmes Wasser.
Wenn da nie einer langpaddelt, weiß man auch nicht wie´s wirklich ist, halb Frankreich besteht aus Kanälen. Die Atomkraftwerke stören schon aber wo tun sie das nicht, die Dinger sind generell überflüssig wie ein Kropf? Viel Auswahl an längeren größeren Flüssen gibts in ganz Westeuropa nicht, zumal das Atribut warm eine Rolle spielen soll.

@ Doc, die Idee ist gut aber wie du schon selbst sagst, weit. Allein um noch mal nach Bordeaux zu kommen, würde sich das lohnen. Da gibts oder gabs die beste Disco Europas, mit sehr netten Mädels. Bin mal mit der Tide gegenan da hin, Bordeaux hat auch noch andere Sehenswürdigkeiten.

ich google und lese noch und dann entwickelt sich schon was.
Danke erst mal
Grüße Jürgen

raftinthomas Offline




Beiträge: 555

30.11.2010 20:28
#12 RE: Frankreich, Karten antworten

nabend,

es gibt diese Karte hier:
http://loisirs.ign.fr/documentArticle.do...&siteId=5059600
meines Wissens nach hat der Spilker die vorrätig. Sollte aber auch über den Buchhandel zu beziehen sein.
Die Karte gibt einen Super Überblick über die grössten Flüsse und der Schwierigkeitsgrade. Grün- Zahmwasser-WWI, rot WW II-III, lila WW III und schwerer. Das Meisste ist grün.
Da sind natürlich keine Geheimtips drauf, ab er bis man alle Flüsse abgepaddelt hat, ist viel Wasser die Rhone herunter gelaufen.

grüsse vom westzipfel, thomas

kanute Offline




Beiträge: 549

30.11.2010 20:38
#13 RE: Frankreich, Karten antworten

Mein Favorit, Dordogne zwischen Argentat und Beynac, ca 120 Flußkilometer.
Grüße
Bernd

Raff Offline




Beiträge: 314

01.12.2010 08:36
#14 RE: Frankreich, Karten antworten

Moin Jürgen,

Loue, Doubs, Ognon etc. sind ja quasi unser Arbeitszimmer. Angrenzende Gebiete und die Klassiker in Frankreich eingeschlossen. Kannst mich gerne auch anrufen wenn um Details geht..

Grüße,
Raphael

Doc Offline




Beiträge: 304

01.12.2010 10:34
#15 RE: Frankreich, Karten antworten

Hallo Jürgen,
ich weis nicht ob Du kanusport vom DKV liest, in der Ausgabe 7u.8/2009 ist ein Bericht von der Befahrung der petit Rhone mit dem Canadier, solltest dir mal reinziehen.
Gruß
Rolf

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule