Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 2.279 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
sputnik Offline




Beiträge: 2.000

06.11.2010 20:54
Was passiert, wenn man Mindestpegel missachtet? antworten

Diese Frage beschäftigt mich gerade wegen einem aktuellen Anlaß.

Konkreter Fall: für die obere Donau zwischen Hausen und Sigmaringen galt nun mehrere Jahre der
Mindestpegel von 50 cm bei Beuron. Sommer und Winter gleich. Durch Zufall habe ich nun gesehen,
daß der Mindestpegel auf 70 cm im Winter hochgesetzt wurde. Im Sommer bleibt es bei 50 cm.
Wir haben unsere geplante Tour nun auf einen anderen Fluß verlegt, weil der aktuelle Pegel 55 cm
beträgt. Also 15 cm zu wenig.

Aber was passiert, wenn man trotzdem paddelt? Bitte nun keine ökologischen Ratschläge, mich
interessiert nur, was passiert, wenn man "erwischt" wird. Hat das jemand schon erlebt?

Stefan

Kontiki Offline




Beiträge: 87

06.11.2010 22:21
#2 RE: Was passiert, wenn man Mindestpegel missachtet? antworten

Hallo Stefan,
Deine Frage hat zwei Aspekte:
1. die Einschätzung des Risikos, wenn man trotzdem fährt und
2. die Gefahr für nachteilige Auswirkungen für die Kanufahrer insgesamt.
Wie es speziell an der Donau aussieht weiß ich nicht, aber bei der Bade- und Bootsverordnung der Isar im Stadtgebiet München werden immerhin 5.000,- Euro angedroht und Surfer an der Wittelsbacher Brücke wurden von der Polizei schon rausgeholt (gilt derzeit Gott sei Dank nicht mehr).

Die Mindestpegel wurden in aller Regel von der Naturschutzbehörde als Kompromiss zwischen Vogel-, Naturschützern sowie Anglern usw. festgelegt. Wird dagegen verstoßen, hagelt es ggfs. Beschwerden von diesen Vogel- und Naturschützern oder Anglern und es besteht die Gefahr, dass der Streckenabschnitt insgesamt für den Kanusport gesperrt wird.
Ähnliche Einschränkungen gibt es z.B. auch an Ammer, mit Mindestpegel, max. Gruppengröße usw.
Wie viele Befahrungsregelungen es gibt kann man bei folgendem Link nachlesen, wobei viele dieser Gewässer meist ohnehin nicht fahrbar sind.
http://www.kanu.de/go/dkv/_ws/mediabase/...sregelungen.pdf

Hier speziell die Regelungen für die Donau; zwischen 01.10. und 14.02. ist sie in jedem Fall gesperrt!
Donau BW 2685,7 2659,7 Laiz - Hundersingen / Landkreisgrenze Sigmaringen 15.02.-30.09.
Befahrung nur mit besonderer Genehmigung und nur von 9-18 Uhr erlaubt
(Anmeldung: 07466/92800 oder Fax 07466/928023 oder NAZObereDonau@t-online.de).
Befahrungen ab 01.05. bis 30.09. nur ab Pegel 50cm in Sigmaringen (Tel. 07571/19700)
Donau BW 2719 2685,7 Beuron - Laiz 15.02.-30.09. Befahrung nur mit besonderer Genehmigung und nur von 9-18 Uhr erlaubt
(Anmeldung: 07466/92800 oder Fax 07466/928023 oder NAZObereDonau@t-online.de).
Befahrungen ab 01.05. bis 30.09. nur ab Pegel 50cm in Beuron (Tel. 07466/19700), ansonsten ab Pegel 70cm

sputnik Offline




Beiträge: 2.000

06.11.2010 23:26
#3 RE: Was passiert, wenn man Mindestpegel missachtet? antworten

Hallo Kontiki,

wie das jetzt auf der oberen Donau geregelt ist, habe ich recht übersichtlich hier gefunden:
http://www.naturpark-obere-donau.de/bootregel-start.htm

Die besondere Genehmigung sieht so aus, daß man an einer der angegebenen Zahlstellen 3 Euro pro Boot auf
den Tisch legt und eine DIN A4 Seite als Eintrittskarte bekommt (sofern das Kontingent nicht ausgeschöpft
ist).

Warum die Vögel jetzt im Winter auf einmal 70cm Wasser brauchen, wo es die letzten Jahre auch 50cm getan
haben ist mir nicht klar. Und die Fische? Ja im Sommer würde es einleuchten, weil da laichen sie. Aber
wenn man da den Pegel auf 70cm setzen würde, würden die Kanuvermieter weniger verdienen. Eine endlose
Diskussion, die ich an dieser Stelle nicht suchte.

Daß ich versuche ökologisch zu paddeln, sieht man daran, daß wir die ersehnte Tour auf einen anderen Fluß
verschoben haben.

Mich interessierte lediglich, ob schon jemand praktische Erfahrungen mit einem solchen "Vergehen" hat.
Persönliche Erfahrungen sind mir da wichtiger, als die Erzählten vom Onkel der angeheirateten Cousine
ihrem Schwager seinem Freund .

Bin mal gespannt, ob schon jemals einer in dieser Situation war.

Stefan

Kanuotter Offline




Beiträge: 551

06.11.2010 23:44
#4 RE: Was passiert, wenn man Mindestpegel missachtet? antworten

Hallo Stefan,

bin bisher 2 mal nachträglich darüber gestolpert, dass wir nicht berechtigt waren einen Abschnitt im Grenzgebiet D-Lux zu paddeln (Sauer und Our). Hatte keine Konsequenzen, trotz mehrerer Angler, die wir passiert hatten. Von der Sieg habe ich aber z.B. anderes gehört.

Ich glaube du wirst zu deiner Frage keine befriedigende Antwort bekommen. Als Paddler geht es eigentlich nur Fluss ab. Jeder hat ein Handy, die nächste Brücke kommt bestimmt. Wenn es dich jetzt schon kümmert lass vielleicht die Finger davon. Oder paddel so was unter der Woche.

Gruß Norbert

MrDick Offline




Beiträge: 1.234

07.11.2010 10:48
#5 RE: Was passiert, wenn man Mindestpegel missachtet? antworten

Hallo Stefan!
Was die Chancen, als auch die Konsequenzen des Erwischtwerdens im Naturpark obere Donau angeht, würde ich gerade hier kein Risiko eingehen. Der Park wird hier von Rangern überwacht, die die Vorschriften bisweilen Gnadenlos durchsetzen. Das durfte ich vor Jahren schon beim Klettern im Donautal erfahren. Ein Zusammentreffen, an das ich mich sehr ungern erinnnere. Keine Ahnung ob das immernoch so ist, oder wie hoch das Bußgeld wäre, allein den Ärger wäre es mir nicht wert.

Liebe Grüße, Sebastian.

-
"It's not the equipment!" (Pat Moore)
-
...der will nur spielen!
Für alle die am Bodensee spielen wollen: http://www.freestylecanoeing.org

raftinthomas Offline




Beiträge: 555

07.11.2010 17:22
#6 RE: Was passiert, wenn man Mindestpegel missachtet? antworten

Zum konkreten Fall kann ich nix sagen.
Ansonsten ist die Frage etwas unpräzise gestellt. Es gibt per Gesetz vorgegebene Mindestwasserstände, per Verordnung, freiwillig vom DKV ausgerufene und solche, die einfach die Untergrenze des Spasses markieren. Und noch einige mehr.
Aus Belgien kann ich folgendes berichten: Da das befahren eines gesperrten (zB unterhalb eines geforderten Mndestpegel) Flusses eine Straftat ist, wird auch entsprechender Aufwand getrieben. Dein Boot ist weg, beschlagnahmt weil zur Ausübung einer Straftat benutzt. Dem Vernehmen nach soll das auch schon mit den dazu gehörenden Autos geschehen sein.
Dazu kommt eine oft wenig humorvolle Haltung der Polizei mit Mitnahme auf die Wache, Protokoll usw. und schliesslich einer empfindlichen Geldbuße.
In Belgien mache ich keine Banditruns.

grüsse vom westzipfel, thomas

kanute Offline




Beiträge: 549

07.11.2010 19:31
#7 RE: Was passiert, wenn man Mindestpegel missachtet? antworten

Was ist das eigentlich für eine Frage?

sputnik Offline




Beiträge: 2.000

07.11.2010 21:19
#8 RE: Was passiert, wenn man Mindestpegel missachtet? antworten

Irgendwie wurde ich mißverstanden.

Zur Klärung: ich möchte NICHT illegal paddeln

Ich möchte nur wissen:

Wer musste in welcher Höhe eine Strafe bezahlen, weil er den Mindestpegel übersehen hat.

Stellt euch vor, es ist wie beim Autofahren mit einer roten Ampel. Da fährt auch keiner
absichtlich drüber. Doch soll es ab und zu vorkommen, daß das passiert. Man wird von den
Offiziellen gesehen und sofort informiert, was man zahlen muß, oder geblitzt und kann dann
im Bußgeldkatalog nachsehen was demnächst für eine Rechnung kommt.

Ich kann nicht glauben, daß es euch noch niemals passiert ist, mit dem Kanu etwas illegales
zu bewerkstelligen. Unbewusst, weil ihr das immer so gemacht habt und auf einmal ist es
verboten. Noch nie vorgekommen? Noch nie was zahlen müssen?

Ungläubige Grüße

Stefan

MrDick Offline




Beiträge: 1.234

07.11.2010 23:06
#9 RE: Was passiert, wenn man Mindestpegel missachtet? antworten

Hi Stefan!
Wenn mir das passiert ist, dann weiss ich es nicht und bin nicht erwischt worden

@Thomas: Bist Du sicher - mit der Straftat? Das kann ich mir nur sehr schwer vorstellen. Ist es nicht einfach nur eine Ordnungswiedrigkeit? Dann wäre man ja vorbestraft.

Liebe Grüße, Sebastian

-
"It's not the equipment!" (Pat Moore)
-
...der will nur spielen!
Für alle die am Bodensee spielen wollen: http://www.freestylecanoeing.org

raftinthomas Offline




Beiträge: 555

08.11.2010 19:00
#10 RE: Was passiert, wenn man Mindestpegel missachtet? antworten

Ja, da bin ich mir sicher. Es gibt, soweit ich weiss, in Belgien keine Ordnungswidrigkeit.
Übrigens bist Du in D nach begehen und erwischt werden einer Straftat auch nicht unbedingt vorbestraft.

Ich kenne Leute, denen die Boote beschlagnahmt wurden.

grüsse vom westzipfel, thomas

Kanuotter Offline




Beiträge: 551

08.11.2010 19:19
#11 RE: Was passiert, wenn man Mindestpegel missachtet? antworten

Hallo Stefan,

wenn du nicht illegal paddeln willst, dann hast du doch bestimmt schon die 10 cm großen Buchstaben vorne am Bug, oder?

Ich glaube immer noch, du bekommst auf deine Frage keine erschöpfende Antwort.

Humorvolle Grüße aus der Westpfalz
Norbert

sputnik Offline




Beiträge: 2.000

08.11.2010 20:34
#12 RE: Was passiert, wenn man Mindestpegel missachtet? antworten

Zitat von Kanuotter
Hallo Stefan,
wenn du nicht illegal paddeln willst, dann hast du doch bestimmt schon die 10 cm großen Buchstaben vorne am Bug, oder?



erwischt. Jedoch paddel ich nicht auf Bundeswasserstraßen. Und wenn doch, habe ich hier im Forum
eine gute Variante gelernt: mit Isolierband EI, MEINS, EI II, etc.
Außerdem, wer sagt, daß Bell kein Bootsname ist? "Die Glocke" ist ja auch ein Gedicht.

Zitat von Kanuotter

Ich glaube immer noch, du bekommst auf deine Frage keine erschöpfende Antwort.
Humorvolle Grüße aus der Westpfalz
Norbert


Ja, das glaube ich auch. Viele haben das Instructoren-Syndrom und wollen mich belehren/bekehren. Dabei
gibt es da gar nichts zu belehren.

Nochmal, wie ich zu dieser Frage kam, weil ich fast in die Falle getappt bin:

Die Donau bin ich in diesem Abschnitt schon ein paarmal gefahren. Also Routine bis auf 2 Punkte.
Einer davon war, woher die Tickets bekommen. Sonst war ich zur Saison dort und habe die beim
Bootsvermieter geholt. Weil ich befürchtete, daß der nicht mehr auf hat und das "Haus der Natur"
am Wochenende schlecht besetzt ist googelte ich nach Faxabruf oder so.
Nur durch Zufall hatte ich dann die Seite mit den geänderten Pegeln geöffnet. Hätte ich schon immer
meine Tickets per Faxabruf geordert, wären wir nichtsahnend an die Donau und hätten unbewusst den
Mindestpegel missachtet, weil bisher 50cm galt. Wir wären uns keiner Schuld bewusst gewesen.

Eine andere Geschichte liegt schon Jahre zurück:

Ich paddelte den Neckar stromaufwärts und ein Stück die Jagst hinein. Dann kam ein Wehr, ich umtrug
es und paddelte mit meinem Holzkanu weiter stromaufwärts. Damals paddelte ich gerade mal ein Jahr und
war mir diverser Regelungen noch nicht geläufig. Auf jeden Fall wendete ich irgendwann mal und fuhr
die Jagst wieder hinunter. Genau an dem Wehr, das ich zuvor von unten kommend umtragen hatte, prangte
ein Schild mit dem Befahrungsverbot. Nur von stromabfahrenden Paddlern zu sehen. Was hätte ich jetzt
machen sollen? Ich wollte ja wieder zu meinem Auto zurück. Das Boot an Ort und Stelle verbrennen? 2 km
oder was weiß ich durch Ufergebüsch tragen? Ich bin gepaddelt. Bewusst. Aber nicht vorsätzlich. Was
hätte ich auch machen sollen?

Schließen wir den Thread. Mich hätte es halt interessiert ob es schon jemand erwischt hat. Ob vorsätzlich
oder nicht und was die Folge war.

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.915

08.11.2010 20:42
#13 RE: Was passiert, wenn man Mindestpegel missachtet? antworten

.....mabfahrenden Paddlern zu sehen. Was hätte ich jetztmachen sollen?

Das Schild mitnehmen? Oder?

Und ab damit zu den Halteverbotsschildern, Stoptafeln....

Wolfgang Hölbling

Hydrophil Offline



Beiträge: 254

08.11.2010 21:17
#14 RE: Was passiert, wenn man Mindestpegel missachtet? antworten

Touché!

________________________________________

"Vom Eise befreit sind Strom und Bäche!"
(Goethe, Faust)

MrDick Offline




Beiträge: 1.234

09.11.2010 21:08
#15 RE: Was passiert, wenn man Mindestpegel missachtet? antworten

Zitat
Übrigens bist Du in D nach begehen und erwischt werden einer Straftat auch nicht unbedingt vorbestraft.



Hi Thomas, von Belgien hab ich keinen blassen Dunst, in D wird aber ein Unterschied gemacht. Und ja, sobald Du in D wegen einer Straftat rechtskräftig verurteilt wurdest, bist Du vorbestraft. Somit vermute ich immernoch, dass es in D nur eine Ordnungswiedrigkeit ist (vielleicht kann das mal jemand erhellen, der sich juristisch auskunft?).

Auch wenn in Wikipedia gelegentlich viel Blödsinn steht, die beiden Artikel stimmen wohl einigermaßen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Straftat
http://de.wikipedia.org/wiki/Vorstrafe

@Stefan: Was meinst Du denn mit belehren. Mir ist die eigentliche Zielrichtung Deines Urpostings noch immer nicht klar. Was genau wolltest Du denn wissen? Welche Konsequenzen es hat, wenn man erwischt wird? Oder nur ob?

Liebe Grüße, Sebastian

-
"It's not the equipment!" (Pat Moore)
-
...der will nur spielen!
Für alle die am Bodensee spielen wollen: http://www.freestylecanoeing.org

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule