Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 2.940 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Zelte, Öfen, Kochen, Lagerleben
Seiten 1 | 2
Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

06.07.2011 18:19
#16 RE: Greenoutdoor Tipi antworten

Mich gab's in gleicher Qualität vor 15Jahren 20kg leichter - bin ich jetzt auch nicht mehr OC geeignet?
Und wenn nicht, muss ich dann ein Floß benutzen -
oder wie kommt man aufs Wasser wenn man für's OC zu fett, die Fettschicht aber für's schwimmen noch zu dünn ist?

nachdänkliche Grüße
Andreas

"Wie wir die Welt wahrnehmen, hängt davon ab, wie wir uns in ihr bewegen." F. Schätzing

PaddelPit Offline



Beiträge: 112

06.07.2011 20:56
#17 RE: Greenoutdoor Tipi antworten

Ohje, Ohje - was hab ich nur mit meiner Anfrage für eine leidenschaftliche Diskussion entfacht ,
wenn ich das geahnt hätte, ich hätte ... ach lassen wir das.

Wenn ich mich Andreas mal anschließe und so an mir runterschau (nene ein Kajak wär wohl nichts mehr für mich),
so dachte ich bisher ein OC wär genau das richtige und so´n Zelt mit viel Platz. An das Gewicht hab ich gar nicht
so gedacht (verwerflich - nich). Doch was solls, meine Zwiebellederbörse wirds mir trotzdem danken.

Allen OCern einen wässrigen Gruß
Peter

Was immer Du tust, tue es mit bedacht!

GünterL Offline




Beiträge: 1.033

06.07.2011 21:25
#18 RE: Greenoutdoor Tipi antworten

Ach Peter,
ist doch schön so ne lustige Diskussion.

Das Zelt ist jedenfalls ein Superteil zu einen Superpreis,
wie du Trullox Beitrag entnehmen kannst.

Es kommt natürlich auch immer drauf an, was Du genau mit dem Zelt vorhast.
Für eine Tour, wo ich täglich das Zelt abbaue und Abends neu aufbauen muß, ist es
mir zu schwer, aber da ist Tentipi für mich auch keine Alternative.
Für diesen Zweck kommt bei mir demnächst (hoffentich noch diese Woche) ein Bison Tinde3
ins Haus. Kunststoffgewebe, ca 5 Kg kompett, schwer zu bekommen.
Da auf Tour das Zelt nur über Nacht steht, störrt das Kunststoffgewebe nicht.

Für ein Basislager (wie die meisten Treffen ja auch sind) ist ein Baumwoll- oder Baumwollmischgewebe
sicher die bessere Alternative. (Tentipi, Greenoutdoor, Bison Tundra)
Diese Lavvus haben ein wesentlich besseres Raumklima als unsere "Plastiktüten".

Herzliche Grüße Günter

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

06.07.2011 21:53
#19 RE: Greenoutdoor Tipi antworten

>>> Für eine Tour, wo ich täglich das Zelt abbaue und Abends neu aufbauen muß, ist es mir zu schwer, aber da ist Tentipi für mich auch keine Alternative.

Das hat für mich wenig mit dem Gewicht, aber viel mit der Auf- und Abbauzeit zu tun.
Da hab ich mit unserem 7ner kein Problem Abends aufbauen, Morgens abbauen, ich mit dem Tentipi schneller als mit unserer Dackelgarage.

Wir sind schon Paddel in der Hand am Zeltplatz angekommen und konnten "Ihm" und "Ihr" (besonders "Ihm") beim Zeltaufbau zusehen, nach dem unsere Zelt stand, Alles drin war, haben wir die Sitze vor das Zelt gestellt und das "Drama" zu Ende gesehen.
Da kommt es dann besonders gut wenn man rüber geht und Ratschläge gibt

Gruß
Andreas

"Wie wir die Welt wahrnehmen, hängt davon ab, wie wir uns in ihr bewegen." F. Schätzing

GünterL Offline




Beiträge: 1.033

06.07.2011 22:06
#20 RE: Greenoutdoor Tipi antworten

Hi Andreas,

da gebe ich Dir Recht, mir reicht aber auf Tour das Tinde3, 4 Heringe im Quadrat
und das Lavvu steht. (Bei meinem Tinde4 brauch ich 11 Heringe)
Oder nur mal das Tarp aufgespannt und wieder mal die Milchstrasse sehen

Die >4 Meter Klasse kommt bei mir nur im Standlager zum Einsatz.

Herzliche Grüße Günter

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

07.07.2011 06:23
#21 RE: Greenoutdoor Tipi antworten

Zitat von GünterL
(Bei meinem Tinde4 brauch ich 11 Heringe)


Hat eigentlich irgendwer eine Ahnung, wieso Bison sich beim Tinde4 bei der Anzahl der Ecken/Zeltbahnflächen für eine so schöne Primzahl entschieden hat? Damit kann man beim Aufbau ja keinerlei geometrische Hilfskontruktionen in Anspruch nehmen. Bei 3, 4, 5, 6, 8, 9 und 10 kann man sich ja noch was überlegen, aber 11?! Wahrscheinlich sind 8-10 Trollzahlen oder so...

Markus

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.916

07.07.2011 08:21
#22 RE: Greenoutdoor Tipi antworten

Geschmäcker und Ohrfeigen sind verschieden - und die Bedüfrnisse sowieso.
zB Solo, mit Partner oder mit Kindern ... im Winter ... für eine Nacht oder zwei Wochen ...
Für die Solotour reichen zwei Ecken ( Bäume oder ähnliches).
Die nehm ich aber nicht mit ( Gewicht! )- die sind schon da.

Wolfgang Hölbling

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

07.07.2011 09:11
#23 RE: Greenoutdoor Tipi antworten

Zitat
Hat eigentlich irgendwer eine Ahnung, wieso Bison sich beim Tinde4 bei der Anzahl der Ecken/Zeltbahnflächen für eine so schöne Primzahl entschieden hat?


...könnte was mit der Stoffbreite,fadengerechtem Zuschnitt und möglichst wenig Verschnitt zu tun haben. Ist aber nur eine Vermutung!

Internette Grüße Thomas

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

07.07.2011 18:23
#24 RE: Greenoutdoor Tipi antworten

@ Hallo Markus

Ich hab mal meine Aufbauhilfe für's Fünfeck auf 11-Ecken umgerechnet.

Abstand Ecke-Ecke = sinus(360/Eckenanzahl) * Radius

Ich hänge mal ein PDF an.
Den theoretischen Wert musste ich beim Fünfeck in der Praxis noch etwas korrigieren.
Da braucht man beim 11-Eck schon Fingerspitzengefühl, ein 1cm falsch macht ja wenn man rum ist 11cm.

Kannst es ja mal ausprobieren wenn Du Lust hast.
Auf jeden Fall eine Klemme(Klammer) verwenden, so dass man nur am Seil ziehen muss um es von dem Hering zu lösen, sonst nervt das hin- und herrennen

Viel Erfolg
Andreas

"Wie wir die Welt wahrnehmen, hängt davon ab, wie wir uns in ihr bewegen." F. Schätzing

Dateianlage:
Aufbauhilfe11eck.pdf
markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

08.07.2011 07:15
#25 RE: Greenoutdoor Tipi antworten

Hallo Andreas,

so etwas ähnliches hatte ich auch schon probiert, das hatte sich in der Praxis aber nicht bewährt, weil sich die Ungenauigkeiten summieren. Man kann so eben nur 1/11 definieren und das ist in der Praxis zu wenig. Am Ende musste ich doch wieder fast jeden Hering nachsetzen. Für 3,4,5,6,8,9 Ecken ist mir jeweils noch etwas sinnvolles eingefallen...
Ich bin inzwischen sehr begeistert, wie einfach und sinnvoll das mit einem 8-eckigen Zelt geht!
Und um die Kurve zurück zum Thema zur bekommen: Mit einem viereckigen wie dem Greenoutdoor ist das natürlich noch einfacher...

Markus

trullox Offline



Beiträge: 616

08.07.2011 09:46
#26 RE: Greenoutdoor Tipi antworten

Das Greenoutdoor ist achteckig.
Gruß!
Fred

HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

08.07.2011 21:23
#27 RE: Greenoutdoor Tipi antworten

Ich glaube, Günter meinte das von Wolfgang...

Lg Heinz

PS.: Herzlichen Glückwunsch übrigens, Trullox, zum neuen Tipi...

Wer vom Weg abkommt lernt die Gegend kennen.

www.karteundkanu.at

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule