Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 2.352 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
schwedenfan Offline



Beiträge: 4

20.10.2010 14:10
knieend paddeln antworten

hallo, ich habe in letzer zeit schmerzen beim padeln im knieen, außerdem frage ich mich manchmal,wie ich, sollte ich einmal kentern, meine beine wohl unter meinem sitz hervorbekomme. mein mann hat meinen sitz zwar schräg gestellt, ist aber doch eng. wo finde ich eine alternative -

sputnik Offline




Beiträge: 2.005

20.10.2010 14:51
#2 RE: knieend paddeln antworten

hey,

zum ersten Problem, mach dir keine Sorgen. Schmerz ist Schwäche, die den Körper verläßt

zum zweiten Problem, schau mal in der Rubrik "Suche" unter "Daten zu Nova Craft Prospector 15' ". Bekomme
das leider hier nicht als Link hin. Aber dort wurde das Thema Kenterung und Platz unter dem Sitz auch
schon ausführlicher behandelt mit ein paar guten Lösungsansätzen.

Stefan

Amateur Offline




Beiträge: 500

20.10.2010 14:51
#3 RE: knieend paddeln antworten

Eine Möglichkeit ist natürlich den Sitz höher zu schrauben. Dadurch wird zwar der "Knickwinkel" der Knie vergrößert, die Knie selbst aber nicht unbedingt entlastet weil mehr Gewicht auf ihnen abgestützt wird wenn man - ebenfalls aufgrund des größeren Winkels - leichter nach vorne rutscht. Zudem wird das Boot aufgrund des höheren Schwerpunkts etwas kippeliger.

Der Einbau eines Sitzblocks nimmt die Angst vor dem Hängenbleiben bei einer Kenterung und verringert auch den Druck auf die Knie weil man von dem Block nicht herunter rutscht. So ein Block muss allerdings ins Boot eingeklebt werden. Das geht nicht bei jedem Material gleich gut und ist fast generell nicht Rückstandslos rückgängig zu machen.

Axel

P A D D E L B L O G

1967oldmaster Offline




Beiträge: 258

20.10.2010 15:01
#4 RE: knieend paddeln antworten

beim Kentern verändert sich der Schwerpunkt,
dadurch rutscht "man" leicht raus.
vieleicht probierst du mal das Kentern
im Trockenen aus.

Robert
aka Oldmaster
http://www.fishsign.at

maromaier Offline




Beiträge: 259

20.10.2010 15:33
#5 RE: knieend paddeln antworten

@Axel: Das Boot wird durch den höheren Sitz nicht wirklich kippeliger.
Es ist vielmehr der Paddler, der sich dann (möglicherweise) kippeliger fühlt,
denn sein eigener Schwerpunt liegt höher über dem Boot.

Gruß aus Holland,
Mark

(Letztes WE auf einer schönen Runde durch den Eilandspolder
habe ich mit Vergnügen wieder festgestellt, daß der Twister
doch ein prima Tourenboot ist. Thanx! )

w w w . k r i n g e l f i e b e r . d e
w w w . f r e e s t y l e c a n o e i n g . n l

kanute Offline




Beiträge: 549

20.10.2010 16:11
#6 RE: knieend paddeln antworten

Wir haben bei unseren Kenter- und Bergeübungen mal mit Absicht die Füße unter den Sitzen gelassen. Trotzdem kamen wir ohne die geringste Mühe mit dem Kopf über Wasser.
Grüße
Bernd

Gerhard Offline




Beiträge: 638

20.10.2010 16:14
#7 RE: knieend paddeln antworten

Ein Sattelsitz ist natürlich optimal um das Rausfallen zu vereinfachen und den Druck von den Knieen zu nehmen, da man mit dem Hintern fester sitzt und der Druck auf den Knieen abnimmt.

Ob man aus einer normalen Sitzbank beim Kentern gut rauskommt hängt auch von den Schuhen ab. Bei globigen Absätzen ist die Gefahr hängenzubleiben weitaus höher als z. B. bei dünnen Neoschuhen.
Aber, einfach mal den Kenterfall testen ...

Grüße Gerhard

schwedenfan Offline



Beiträge: 4

20.10.2010 17:57
#8 RE: knieend paddeln antworten

hallo,
danke erstmal für die Antworten. Ich finds halt schwierig mit dem knien weil mein rechtes Knie eh schon lädiert ist - man wird ja leider nicht jünger. aber das paddeln kann ich nicht sein lassen. ich werde mir wohl so einen sitzblock besorgen müssen.

herzlichen gruß an alle

MrDick Offline




Beiträge: 1.234

20.10.2010 18:35
#9 RE: knieend paddeln antworten

Hallo Schwedenfan!
Was für Schuhe trägst Du beim Paddeln? Was verwendest du als Unterlage beim Knien? Durch zu steife Schuhe kann es sein, dass die Last punktuell auf den Kniescheiben liegt. Das ist natürlich nicht optimal. Barfuß oder mit Neosocken, bilden das Schienbein und der Spann eine Linie, so dass das Gewicht auf den Hintern und beide Schienbeine verteilt wird. Das Hängenbleib-Problem hat sich damit auch erledigt. Mehr Druck auf den Knien habe ich eigentlich nur beim Kanten des Bootes. Eine sehr gute Kniematte bringt auch schon viel. Die sind zwar nicht ganz billig, aber meiner Meinung nach jeden Cent wert.

Liebe Grüße, Sebastian

P.S. sometimes it is the equippment...

-
"It's not the equipment!" (Pat Moore)
-
...der will nur spielen!
Für alle die am Bodensee spielen wollen: http://www.freestylecanoeing.org

lej ( gelöscht )
Beiträge:

20.10.2010 20:03
#10 RE: knieend paddeln antworten

Hallo
Eine ganz einfache alternative ist ein Steroporkissen. Das Gewicht wird gleichmäßig verteilt und du hast trotzdem guten Bootskontakt mit den Knien.
Zweimal im Jahr gabs die bisher bei Aldi, ansonsten im Tierbedarfsgeschäft.
Gruß Jürgen

Raff Offline




Beiträge: 314

21.10.2010 12:20
#11 RE: knieend paddeln antworten

Hallo schwedenfan,

je nach Situation und Boot spricht nichts dagegen, es auch mal sitzend zu versuchen. Das Sitzen im Canadier war viele Jahre verpönt, findet aber derzeit wieder viele Anhänger. Vor allem im Tourenbereich. Probiers aus, evtl. auch mit Fußstützen, und wechsel immer mal wieder durch. Kniend, sitzend, ein Bein angestellt, Schneidersitz etc. Du wirst schnell merken, welche Position schmerzfrei ist, welche bequem und welche Dir viel Bewegungsfreiheit gibt. Oder alles miteinander :-)

Schöne Grüße,
Raphael


www.rafftaff.de

trullox Offline



Beiträge: 616

21.10.2010 14:05
#12 RE: knieend paddeln antworten

Zwei oder drei Kissen mit Styroporkügelchen in einen wasserdichten Sack stopfen. Darauf kniet man, auch stundenlang, absolut schmerzlos. Und man kann durch simples Verschieben des Sacks das Canoe auch trimmen.
Gruß!
Fred

Amateur Offline




Beiträge: 500

21.10.2010 19:24
#13 RE: knieend paddeln antworten

Hier bin ich eben auf eine Bildergalerie gestoßen, in der detailliert gezeigt wird, wie ein Sitzblock/Sattelsitz ohne Verwendung von großflächigem Klebstoff in ein Boot eingebaut wird.
Axel

P A D D E L B L O G
If you have an apple and I have an apple and we exchange apples then you and I will still each have one apple.
But if you have an idea and I have an idea and we exchange these ideas, then each of us will have two ideas.
George Bernard Shaw

welle Offline




Beiträge: 1.525

21.10.2010 21:40
#14 RE: knieend paddeln antworten

moin
genau, ich fahre so wie es Raphael beschrieben hat. Wichtig ist doch, daß es
bequem ist, man sein Tagespensum schafft und das Boot unter Kontr5olle beherrscht.
Gruß aus der Nordheide
Albert

Angefügte Bilder:
LogoWTLagerklein.jpg  
Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.916

25.10.2010 10:44
#15 RE: knieend paddeln antworten

Ich sehe das wie Sebastian: aufs Schuhwerk kommt es an!
Beim Treffen bei Frank habe ich mich gewundert, wieviele bei warmen Temperaturen und Sonnenschein, mit sperrigen Stiefeln unterwegs sind, als gaelte es neue Kontinente zu entdecken und nicht am Dranser See Genusszupaddeln. Da ist oft Stil vor Sinn!
Ich jedenfalls lasse gern die Lederhose zu Hause und behaupte die Schweizer habens erfunden!
Wichtig ist, den persoenlichen Bedarf ernst nehmen, den persoenlichen Stil finden.
Geschmeidig bleiben

Wolfgang Hölbling

Seiten 1 | 2
«« Indian canoe
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule