Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 112 Antworten
und wurde 20.844 mal aufgerufen
 Paddelpartner SÜD
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
sputnik Offline




Beiträge: 2.005

03.11.2011 21:44
#76 RE: Sonnenscheintour 2010 antworten

Hallo Björn,

kurier dich gut aus, damit du für die Jagst-Fahrt wieder fit bist.

Die Sonnenscheintour findet trotzdem statt. Nur als Info, falls noch jemand kurzfristig dazukommen möchte.


So wie es aussieht, sind wir momentan zu dritt. Ich würde da aber auch alleine Paddeln und die Natur auf
mich wirken lassen

@Jörg: entschuldige bitte, falls ich deine mail nicht beantwortet habe. Registriert hatte ich es, daß du
nicht dabeisein kannst. Dann ebenfalls bis zur Jagst-Tour.

Gruß, Stefan

P.S. wer Zweifel hat den Treffpunkt zu finden, kann gerne meine Handy-Nr. per PN haben. Und nein Jörg, du
brauchst jetzt nicht lästern. Ich finde einen Weg, wie ich das Handy auch in meinem Auto höre.

Chris´ Cayenne Offline




Beiträge: 29

03.11.2011 22:21
#77 RE: Sonnenscheintour 2010 antworten

Hallo Stefan,
also ich komme mit. Danke für die Infos zum Treffpunkt. Ich verlass mich drauf, dass Dein Handy gehört wird, dann werde ich das schon irgendwie finden. Bis Sonntag 10h am Altrhein... Christoph

sputnik Offline




Beiträge: 2.005

04.11.2011 09:59
#78 RE: Sonnenscheintour 2010 antworten

Hallo Christoph,

gib in deinem Navi einfach Germersheim und Mercedes-Benz-Straße ein. GPS-Daten habe ich leider nicht, aber gerade
über Google-Maps nachgeschaut, wie man aus deiner Richtung hinkommt. Das sieht dann so aus:


Natürlich treffen wir uns nicht bei Mercedes am Werkstor, sondern fahr einfach immer die Straße weiter bis zu dem
Schild "Nachenfahrten".

Das mit dem Handy ist so eine Sache. Es liegt normalerweise auf der Mittelkonsole, aber mein Auto entwickelt ab
80km/h so heftige Betriebsgeräusche, daß jegliche Kommunikation im Keim erstickt wird . Wir bekommen das aber
schon irgendwie hin.

Da wir uns dieses Mal bereits um 10 Uhr treffen, denke ich, daß wir dort, wo sich der Lingenfelder so seenartig
erweitert eine kleine Mittagspause machen. Spätestens da können wir dann entscheiden, ob wir in den anderen Arm
überheben oder was wir sonst noch ansehen wollen.

Gruß, Stefan

Riverwalker Offline




Beiträge: 195

04.11.2011 18:54
#79 RE: Sonnenscheintour 2010 antworten

Hallo Sputnik,

also wenn ich es schaffe und meine Kids Lust haben, werde ich mich kurzfristig anschließen.

Gruß Axel

Doc Offline




Beiträge: 304

04.11.2011 19:02
#80 RE: Sonnenscheintour 2010 antworten

@Axel
Hab versucht Dir eine PM zu senden,war vielleicht der falsche Axel.
Hallo Axel,
wenn du schon in dieser Ecke bist empfehle ich Dir meine Hausstrecke auf dem Altrhein, von Ichenheim(Anglerheim)
bis Feuerwehrinsel oder Pflimlinbrücke zu paddeln, falls Du Zeit hast, zirka 2Std. mit Pause.
Da sind keine Nachen und die Tiere sind nicht handzahm.
Gruß
Rolf

AxeI Offline




Beiträge: 1.001

04.11.2011 19:42
#81 RE: Sonnenscheintour 2010 antworten

Edit: Uuups, bin der falsche Axel - sorry!

P A D D E L B L O G
There's more means to move a canoe than paddles

sputnik Offline




Beiträge: 2.005

04.11.2011 20:02
#82 RE: Sonnenscheintour 2010 antworten

Hallo Axel (Riverwalker),

das wäre natürlich prima, wenn du auch noch dazukommen könntest. Wie alt sind denn deine Kinder? Ich hätte auch
zwei. Die haben sich den Sonntag jetzt aber anders verplant, weil ich gesagt habe, daß ich zum Seniorenpaddeln aufs Flachwasser gehe

@Rolf (Doc): wenn du jemand eine PN schicken möchtest, dann brauchst du nur in der linken Spalte auf den Nickname desjenigen klicken und schon geht sein Profil in einem neuen Fenster auf. Ganz unten ganz links ist dann der Button für die PN.
Zu deinem Tourenvorschlag: meinst du Ichenheim/Neuried? Das wäre 130km südwestlich von Germersheim. Das lässt sich
mit unserer Tour am Sonntag leider nicht verbinden.
Ich finde es aber schön, daß du diese Tour vorschlägst und bestimmt demnächst hier ein Aufruf zum gemeinsamen Paddeln von dir kommt.
Mach dann aber bitte einen neues Thema auf, sonst wird der Termin leicht übersehen. Danke für dein Engagement.

Viele Grüße

Stefan

P.S. wegen der Nachen: die sind im November nicht mehr unterwegs und die Eisvögel haben sich leider auch nicht füttern lassen.

vorstadtpaddler Offline



Beiträge: 41

04.11.2011 22:08
#83 RE: Sonnenscheintour 2010 antworten

Hallo Stefan,

ich schließe mich der Tour an und bin auch um 10 Uhr am Start.

Gruß,
Torsten

sputnik Offline




Beiträge: 2.005

04.11.2011 22:52
#84 RE: Sonnenscheintour 2010 antworten

Hallo Thorsten,

schön, daß du auch dabei bist.

Gruß, Stefan

Wanderer Offline



Beiträge: 10

05.11.2011 10:26
#85 RE: Sonnenscheintour 2010 antworten

Hallo Stefan,

ich bin um 10 Uhr am Nachenhafen. Falls sich etwas ändern sollte,
werde ich mich rechtzeitig telefonisch bei Thorsten melden. Ich hoffe,
dass seine Handy-Nr. noch aktuell ist.

Gruß Walter

bjoernen Offline




Beiträge: 417

07.11.2011 15:49
#86 RE: Sonnenscheintour 2010 antworten

Welch ein Wetter an diesem Sonntag!

Stefan, das hast Du echt gut gemacht.

Im Gegensatz zur Vorjahrestour haben wir uns bereits bei Sonnenschein und Frühlingstemperaturen an der Einsetzstelle getroffen. Klaus hatte seine obligatorischen Brezeln zur Begrüßung mitgebracht, so dass vor dem Abladen und Aufbauen der Boote erst einmal kräftig gekaut und noch kräftiger geredet wurde. Zu erzählen gab es natürlich wieder genug. Wasserhexe Gabi musste recht früh feststellen, dass Männer in Redestimmung offenbar noch mehr Silben aus ihrem Mund feuern können als böse Zungen dieses den Frauen nachtragen. Leider war sie auf der folgenden Tour fast nur noch diesem Redeschwall ausgesetzt. Ihr fehlte eindeutig eine Gesprächspartnerin. Eigentlich schade, denn auch diese Lingenfelder Altrheintour Nr. 3 sollte sich zu einer gemütlichen Konversations- und Genussfahrt entwicklen.

Zuerst aber machten wir uns daran, unsere Boote abzuladen, aufzubauen und gut 150 Meter zur Einsetzstelle zu tragen. Dank des aktuellen Rheinpegels stand uns für das Einschiffen ausreichend Strandfläche zur Verfügung. Keine 300 Meter waren wir gepaddelt, als auch schon die ersten Jacken und Pullis von den Oberkörpern gerissen wurden, bald darauf paddelten fast alle in kurzer Oberbekleidung. Nur "Chris´ Cayenne" übernahm für diese Tour die Rolle des Baywatchers und hielt sich deshalb eisern an seine selbstauferlegte Kleiderordnung (Trockenanzug). Wir honorierten dieses Leiden, indem wir ihn wortlos von der freiwilligen Pflicht entbanden, den Sportkameraden beim Tragen und Umtragen der Boote und der Ausrüstung zu helfen. Wir gehen immer noch davon aus, dass er uns ansonsten durch diese zusätzliche Anstrengung per Hitzetod verlassen hätte...

Bei Skandinavisch-Canadischem Wetter und in einer dazu passenden Landschaft glitten wir über den Lingenfelder Altrhein, genossen unsere erste Brotzeit an der ersten Umtragestelle und folgten nach der Portage dem Mechtersheimer Altrhein bis zu seiner Mündung in den Rhein, unmittelbar vor der Kulisse des AKW Philipsburg. Dort waren einige Optimisten damit beschäftigt, im Rheinwasser nach zu Gold mutierten Kieselsteinen zu suchen. Bei dem Wetter vor der Kulisse sicherlich ein besonderes Stückchen real existierender deutscher Beschaulichkeit ...

Die zweite Umtragung auf dem Rückweg war schnell bewältigt. Wir kraxelten oder rutschten in lustiger Unterhaltung mit den Tragepartnern über das Gelände. Selbst der durch eine heftige Wirbelsäulen-OP stark beeinträchtigte Klaus wurde von dieser schönen Atmosphäre mitgerissen und packte kräftig mit an. In der schönen Nachmittagssonne glitten wir auf unserem Rückweg durch das dunkle Wasser zur Kaffeeinsel.

Dort angekommen, wurde schnell Feuerholz zusammengeklaubt. Eine Minute nach unserer Ankunft tanzte bereits das Feuer für Stefans neuen, gebrauchten 1-Euro-Percolator lustig vor sich hin. Der Bau einer Ablage für diesen "Kaffeepott" war dann wieder Teamarbeit mit vielen Versuchen, die aber letztlich tatsächlich zu einem Ergebnis führten. Das Grillen von Würstchen an zwei, in den Sand gesteckten Spießen war jedoch die Erfindung eines Einzelnen (Björn) und bedarf bei genauerer Analyse noch so einiger Optimierung. Zumindest, für Geniesser, denen die Freude an Sandkörnern im Gebiss abgeht . Schneller war da der Cayenne-Christoph: Sein, im mitgebrachten Gaskocher zubereitetes Grillfleisch war bereits aufgegessen, bevor wir den Kaffee überhaupt auf dem Feuer hatten. 1:0 für Technik gegen Romantik!

Zu dem Kaffee hatte Torstens (Vorstadtpaddlers) leider nicht teilnehmende Freundin Katrin einen leckeren Apfelkuchen gebacken. Dessen Halbwertszeit lag sichtbar unterhalb der Zerfallsdauer des nicht weit entfernt in Phillipsburg vor sich hinschmorenden atomaren Kochmaterials:
Er war fast sofort verspeist.

Noch lange unterhielten wir uns bei untergehender Sonne an diesem wundervollen Plätzchen. Da Walter (Wanderer) mit seinem Landrover sicherlich die (zeitlich) am längsten zu kalkulierende Anfahrt hatte und der ADAC seine Streckenposten bereits aufgestellt hatte, musste er leider auch als Erster unserer Runde Lebewohl sagen. Nicht jedoch, ohne die Absicht zu bekräftigen, demnächst mal eine herbstlich- winterliche Rheintour zu planen. Meine Zusage hat er schon - wenn's Datum stimmt und die Wasserhexe mitkommen kann .

Gegen sechs Uhr wurde unser Plätzchen doch langsam ungemütlich kalt, so dass wir zu unseren Autos übersetzten, zügig die Boote aufluden und zerlegten, bevor wir uns dann in einer langen Abschiedsrunde gegenseitig beteuerten, dass es auf jeden Fall eine weitere Sonnenscheintour geben wird. Eventuell das nächste Mal mit einer etwas lebendigeren Rheinpassage.

Allen TeilnehmerInnen auch noch einen herzlichen Dank für dieses tolle Erlebnis. Meine Bilder dieser Tour findet Ihr H I E R .

Grüße

Björn

Ach ja, die sieben Erkenntnisse dieser Tour:

1. Ein Trockenanzug heißt so, weil er im Sonnenschein Außen trocken bleibt ;)
2. Zwei Spieße im Sand zum Würstchengrillen lassen ein ganz neues Genussgefühl aufkommen
3. Es waren keine zertifizierten Frauen- und Kinderhasser dabei. Also ihr Ehefreuen, Freundinnen, Schwestern und Kinder:
Kommt doch das nächste Mal mit.
4. Kieselsteine mutieren nicht so einfach zu Gold
5. Geteiltes Leid ist halbes Leid - geteilte Freude ist doppelte Freude. Aber geteiltes Essen ist leider nur halbes Essen.
Deshalb bereitet der echte Genießer seine Speisen niemals im Kreise von Freunden zu oder verspeist sie in freundschaftlicher Runde
6. Tourenplanung mit Landrovern muss die Königsdisziplin des Globetrottertums sein
7. 500 PS Porsche Cayennes haben keine Rückfahrwarner, können dafür aber besonders laut schnell vorwärts fahren

... der mit dem Ally tanzt ...
(und ständig an's Essen denkt)

titanic069 Offline




Beiträge: 37

07.11.2011 16:31
#87 RE: Sonnenscheintour 2010 antworten

Hallo Stefan!

Ich freute mich sehr,daß ich Euch endlich mal in Natura sah.

LG Heike

bjoernen Offline




Beiträge: 417

07.11.2011 16:34
#88 RE: Sonnenscheintour 2010 antworten

Dito Heike!

War echt eine Freude Dich kennenzulernen. Das nächste Mal kommste mit. Oder?

Grüße

Björn

... der mit dem Ally tanzt ...
(und ständig an's Essen denkt)

titanic069 Offline




Beiträge: 37

07.11.2011 16:35
#89 RE: Sonnenscheintour 2010 antworten

>>Als Abschluß möchten wir (hoffentlich) den Sonnenuntergang von der "Kaffeeinsel" (Sandstrand
gegenüber der Einsetzstelle) genießen.<<

Der Sonnenuntergang war echt sagenhaft!!!

titanic069 Offline




Beiträge: 37

07.11.2011 16:37
#90 RE: Sonnenscheintour 2010 antworten

Hi Björn!

Da gebe ich Dir recht.

Ja das nächste Mal komme ich mit!

Grüße

Heike

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule