Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 1.246 mal aufgerufen
 Kommerzielle Infos, News, Angebote, Termine
Seiten 1 | 2
lej ( gelöscht )
Beiträge:

19.09.2010 23:53
Paddel antworten

Moin
Bei der Wikingertour auf der Treene vor wenigen Wochen waren wir auf dem einzigen regenfreien Fluss in der Republik unterwegs, zumindest laut Wetterbericht. Heute war es anders herum, alle außerhalb Schleswig-Holsteins hatten schönes Wetter.
Regenersatzprogramm fürs Paddeln, Paddelmuseum Schloss Gottorf. Da hats ein paar interessante Exponate unter anderem das älteste bisher in Schleswig-Holstein gefundene mit Geburtsdatum von ca. 7000 vor Christus.
An der Kasse konnte ich ein interessantes Buch über den Nachbau eines skandinavischen Kriegskanus aus dem 4.Jahrhundert vor Christus, das Hjortspringboot, günstig erstehen. Bringe ich zum nächsten Treffen mit. Das Kanu hatte übrigens noch gar kein Flare.
Grüße Jürgen


Bitte verschieben , der Wolfgang hat mich durcheinander gebracht.

Angefügte Bilder:
P9190329.JPG   P9190331.JPG   P9190337.JPG   P9190338.JPG   P9190332.JPG   P9190333.JPG  
Als Diashow anzeigen
Amateur Offline




Beiträge: 500

20.09.2010 08:58
#2 RE: Paddel antworten

Na Tuck in oder Tumblehome hat das Boot aber auch nicht. Mittschiffs würde ich bei dem Bordwandwinkel bei einem Canadier durchaus von Flare reden.
Spannend fand ich - vielleicht weil ich gedanklich gerade ein wenig darauf fixiert bin - dass die entweder sehr lange Paddel oder gar Stakstangen verwendet haben. Auf der Bildvergrößerung ist das leider auch nicht recht zu erkennen.
Die Paddel aus Eschenholz, die da in der Vitrine ausgestellt sind haben ja auch einen richtig langen Stiel und ein sehr kleines Blatt. Es scheint mir durchaus denkbar, dass damals in den modrigen Küstenbächen und im Marschland viel mit dem breiten Paddelblatt gestakt wurde.

Axel

P A D D E L B L O G . P O L I N G T R E F F E N 2010

lej ( gelöscht )
Beiträge:

20.09.2010 10:19
#3 RE: Paddel antworten

Moin Axel
Hier auf deiner Vergrößerung handelt es sich um ein Kanu der Lappen, kein Tumblehome, kein Flare, das gezeigte Original ist kein Nachbau. Mit dem Staken hege ich die gleiche Vermutung, wahrscheinlich beides ,hier wie dort.
Gruß Jürgen

Spartaner Offline




Beiträge: 846

20.09.2010 10:34
#4 RE: Paddel antworten

Zitat von Amateur
... Spannend fand ich - vielleicht weil ich gedanklich gerade ein wenig darauf fixiert bin - dass die entweder sehr lange Paddel oder gar Stakstangen verwendet haben. .... Es scheint mir durchaus denkbar, dass damals in den modrigen Küstenbächen und im Marschland viel mit dem breiten Paddelblatt gestakt wurde.



Das ist doch bei den Urvölkern überall auf der Welt sehr verbreitet. Hier zB bei den Nachfahren der Urslawen in den Pripjatsümpfen:
http://picasaweb.google.de/lh/photo/rnkZ...feat=directlink


So eine Art Kombi aus Paddel und Stakstange.

Gruß Michael

lej ( gelöscht )
Beiträge:

20.09.2010 12:01
#5 RE: Paddel antworten

Moin Michael
Hast du uns da etwa eine schöne und interessante Tour vorenthalten? Kann mich nicht an das Bild erinnern, wo ich gerade deine Touren besonders spannend finde und immer genau betrachte.
Gruß Jürgen

Spartaner Offline




Beiträge: 846

20.09.2010 13:08
#6 RE: Paddel antworten

Nein, Jürgen, die Tour in die Pripjat-Sümpfe (Stochid) habe ich euch nicht vorenthalten, siehe hier: Schreibfaule Stechpaddler?

Nur die letzte Sommertour auf dem Dnjestr durch Moldawien harrt noch der Aufbereitung.

Gruß Michael

lej ( gelöscht )
Beiträge:

20.09.2010 14:05
#7 RE: Paddel antworten

Moin Michael, kann mich nicht an das Bild erinnern, leise rieselt der Kalk. Freue mich dann um so mehr auf dein nächstes Abenteuer.
Grüße aus Kiel
Jürgen

welle Offline




Beiträge: 1.525

20.09.2010 18:21
#8 RE: Paddel antworten

moin Jürgen
auf Seite 39 von 64 -
lass rieseln, dann bin ich nicht alleine
Gruß
Albert

maromaier Offline




Beiträge: 259

20.09.2010 21:28
#9 RE: Paddel antworten

Sieht irgendwie aus wie suppen, oder hab ich da was falsch verstanden?

Mark

w w w . k r i n g e l f i e b e r . d e
w w w . f r e e s t y l e c a n o e i n g . n l

lej ( gelöscht )
Beiträge:

21.09.2010 19:40
#10 RE: Paddel antworten

Hallo Mark,
scheinbar hat es die meisten Sportarten schon mal gegeben. Nennt ihr das wirklich suppen in den Niederlanden?
Jürgen

maromaier Offline




Beiträge: 259

21.09.2010 23:06
#11 Suppen antworten

Hallo Jürgen,

Naja, wer sich ein wenig drüber lustig machen will, der sagt hier suppen. Im Niederländischen ist es grammatikalisch ganz normal, aus einem Hauptwort ein Verb zu machen. Kanoën ist z.B. Kanu fahren (die Pünktchen auf dem ë dienen der Trennung der Vokale, so wie bei Citroën). Tennissen ist Tennis spielen, golfen is Golf spielen, fietsen ist Fahrrad fahren usw. Also: suppen.


Ich habe bisher 2 x mit so einem langen Paddel auf einem Surfbrett gestanden. Am Anfang fürchterlich wackelig, aber mit der Zeit ging's immer besser. Jedesmal trocken geblieben (war aber auch nur Flachwasser). J-Schlag funktioniert einigermaßen, wenn man die Korrektur nicht zu weit hinten macht. Eigentlich dreht so ein Ding nämlich nur über den Bug, denn es hat hinten ein bis drei Finnen. C-Schlag geht deshalb besser. Wer keine Korrekturschläge kann, wechselt eben. Ich werde es auf jeden Fall wieder tun, wenn sich die Gelegenheit ergibt. Möglicherweise kann das Suppen mich irgendwann auch meinem Traum, mit dem Stechpaddel in der Brandung zu spielen, näher bringen: Wenn die Rolle wieder mal nicht geklappt hat, muß man nicht jedesmal wieder zum Strand zurück, um das Boot auszuleeren. Warm anziehen mußte ich mich im Kanu auch...

Sonst noch jemand hier mit SUP-Erfahrung?

Gruß aus Holland,
Mark.

w w w . k r i n g e l f i e b e r . d e
w w w . f r e e s t y l e c a n o e i n g . n l

Raff Offline




Beiträge: 314

22.09.2010 08:28
#12 RE: Suppen antworten

Hi Mark,

ich bekenne mich auch zum suppen :-)

Wir haben zwei Bretter hier und tierisch Spaß damit. Sowohl auf dem See als auch auf dem Rhein. Jedem Stechpaddler zu empfehlen!
Es sind viele Schläge und Schlagvarianten aus dem normalen Stechpaddelbereich einsetzbar.

Suppige Grüße aus dem Süden,
Raphael

Amateur Offline




Beiträge: 500

22.09.2010 08:41
#13 RE: Suppen antworten

Bei uns geht das gerade auch los - ein altes Surfbrett, ein noch älteres klobiges Bundeswehrpaddel (1,90m lang) und - eine Polingstange waren schon im Einsatz. Lustige Sache. Poling im Canadier ist aber erheblich spaßiger wenn es auch (oder gerade weil es) - je nach Standposition im Boot - kippeliger ist.

Axel

P A D D E L B L O G . P O L I N G T R E F F E N 2010

welle Offline




Beiträge: 1.525

22.09.2010 08:51
#14 RE: Suppen antworten

und gepusht wird das auch recht ordentlich.
http://www.kajak-magazin.com/index.php?o...eport&Itemid=67

Gruß
Albert

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

22.09.2010 09:08
#15 RE: Suppen antworten

..erinnert mich irgendwie an BMX-Fahrräder;Skateboard;Hackenroller usw.
Ich bleibe beim Canadier und wenn es doch mal sein soll, dann stehe ich auf und nehme das Guidepaddel!

Internette Grüße Thomas

Seiten 1 | 2
Seetüchtig »»
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule