Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 679 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Kanuotter Offline




Beiträge: 551

05.09.2010 09:28
Enz, Neuenburg-Birkenfeld antworten

Hallo Paddler,

wer kennt an der Enz den Streckenabschnitt Neuenburg-Birkenfeld bei Pforzheim und kann mir Tips über Wasserstand und mögliche Ein- und Ausstiegsstellen geben?

Hintergrund der Anfrage: ich suche eine WW1-2 Strecke, die
- für mich in der Nähe ist (1-2 h Anfahrt)
- zu Übungszwecken mehrmals an einem Tag durchfahren werden kann
- z.B. 800 m paddeln, aussteigen, zurücktragen (Bootswagen).

Gibte es im Süd-Westen andere geeignete Orte?

Grüße Norbert

Amateur Offline




Beiträge: 500

05.09.2010 16:41
#2 RE: Enz, Neuenburg-Birkenfeld antworten

Hallo Norbert,

da waren wir schon häufiger unterwegs. Das ist ein prima Abschnitt um sich an leichtes Wildwasser zu gewöhnen (und ich bin darin auch schon das eine oder andere Mal geschwommen weil der "Eisenbahnerschwall" durchaus seine Tücken hat).

Hier zwei Berichte: Eine Winterfahrt und die erste Fahrt im März (auch nicht gerade warm) und die zweite Fahrt im März (schon wärmer). Häufig hat man sich da früher im Wildwasserboard verabredet (Frank, der das Forum betreibt, wohnt da um die Ecke). Die Einsatzstelle ist dort, wo die L338 den Fluss überquert und die Aussatzstelle beim Pforzheimer Skiklub. Auch dieser Abschnitt der Enz, die "Untere Enz" ist sehr Wasserstandabhängig und kann vor allem dann gepaddelt werden wenn es geregnet hat oder der Schnee schmilzt.
Wenn es Dich da mal Wochenends hin zieht sag vorher Bescheid, vielleicht schaffe ich es ja auch hin zu kommen.

Axel

P A D D E L B L O G . P O L I N G T R E F F E N 2010

Kanuotter Offline




Beiträge: 551

05.09.2010 20:58
#3 RE: Enz, Neuenburg-Birkenfeld antworten

Hallo Axel,

das mit dem Schwimmen ist genau so ein Punkt über den ich heute bei der Recherche in´s Nachdenken komme. Wassertemperatur, Frühjahr, Schneeschmelze - das klingt nach 3 bis 6 Grad Celsius. Und da steigt der Wunsch nach einem Ort im Süd-Westen, wo es auch bei wärmerem Wetter passt. War in Frankreich an der Loue einfach herrlich an einigen Naturstufen und Schwallen "zu spielen". War allerdings nichts, wo ich üben konnte einen gewollten Kurs zu paddeln und zu halten.

Wie sieht es denn am Oberrhein aus: Koblenzer Laufen und Isteiner Schnelle? Wäre fast ein Grund ein neues Thema auf zu machen.

Gruß Norbert

singletrailz Offline




Beiträge: 369

06.09.2010 16:24
#4 RE: Enz, Neuenburg-Birkenfeld antworten

- http://www.hvz.baden-wuerttemberg.de/ : Pegel "Enz/Pforzheim:"
ab 45 cm - grade noch so berutschbar, absolutes NW (PE angeraten)
ab 60 cm - geht schon ganz gut, Gumpenschwall beginnt Spass zu machen
ab 80 cm - richtig gut, Surfwelle beim Ausstieg steht prima
ab 100 cm - wird schon recht schnell, aber ist mehr ein Durchgerausche z.B. im Eisenbahnerschwall

- Es gibt auch einen Endlos-Dauerthread zur UE (Untere Enz), da sollte sich fast immer jemand zum mitpaddeln finden: http://www.wildwasserboard.de/topic-thre...message=3073632

- feuchtkalte 3°-12°C und eventuelle Schwimmeinlagen...? Ich sag nur Trockenanzug!

- 800 m paddeln und dann zurücktragen von Oben geht nicht so doll und wäre ziemlich umständlich. Von Unten her aber gehts zwar recht gut, habe ich früher auch ab- und zu gemacht. Besser finde ich aber das Fahrrad Unten zu deponieren und einfach damit umzusetzen.

--------------------
one

Kanuotter Offline




Beiträge: 551

06.09.2010 20:46
#5 RE: Enz, Neuenburg-Birkenfeld antworten

Hallo,

Danke mal für die brauchbaren Tips und den interessanten Link.

Gruß Norbert

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule