Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 6.510 mal aufgerufen
 > SELFMADE
Seiten 1 | 2
pekosurf Offline



Beiträge: 19

20.08.2010 07:59
#16 RE: Tarp-Tent antworten

@trapper,

der Stoff ist zwar ein wenig dünner/leichter wie meiner
aber TenCate steht für gute Qualitä - und letztendlich ist der Stoff sehr viel günstiger als wie in meiner Empfehlung.

Grüsse
Peter

angua Offline




Beiträge: 72

20.08.2010 20:08
#17 RE: Tarp-Tent antworten

Halo Detlef,

schönes Teil! Wie schwer ist das gute Stück denn geworden, und hat es für Dich Stehhöhe oder nur für Pygmäen wie mich?

Gruß

Claudia

EifelBiber Offline




Beiträge: 58

20.08.2010 21:50
#18 RE: Tarp-Tent antworten

Hallo alle zusammen,
ich war eine Weile sprachlos, denn nach anfänglicher Begeisterung über das Teil bin ich hier in meinem Testzentrum regelrecht abgesoffen.Bei den zu Verfügung stehenden Testregen ergab sich eine ordentliche Wassersäule; aber auf der Unterseite. Nach einer wunderbaren Nacht bei schönem Wetter, habe ich bei dem nachfolgenden Regen meine Schlafklamotten sehr schnell ins Haus gebracht.
Ich kann den Roland gut verstehen, dass er sein Teil irgendwo am Yukon verschenkt hat. Dann muss man es wenigstens nicht mehr tragen.
Das Desaster liegt zweifelsohne am Stoff. ich habe im Forum eben nicht genug gelesen. Ich habe bei günstigem Zeltstoff aufgehört. 3,10 m breit, also ohne Mittelnaht, 210 gr / qm von Stoff4you geliefert, auch mit Spezialgarn für wasserdichte Nähte!
Irgendwie scheint es auch eine zeitlich Überlappung gegeben zu haben, also ich hatte schon lange den Stoff und habe die threads von moose und Roland nicht gelesen.
Vielleicht sollte man Stoff4you mal leicht in den Hintern treten, sowas als " Zeltstoff" zu vertreiben, obwohl die sich dann wahrscheinlich darauf berufen, das der Stoff für Innenzelte ja schon geeignet ist. Im übrigen haben sie den Stoff auch garnicht mehr.
Aber es ist traurig genug, dass hier drei oder vier Forumsmitglieder Zeit und Geld in ein völlig ungeeignetes Material investieren.
Eigentlich sollte uns dieses Forum ja genau vor so etwas bewahren.
Nichts desto Trotz; so ein Tarp-Tent ist ausgesprochen " versatile". Es läßt sich als Tarp vor dem Tipi, am Auto, freistehend und eben als Tarp-Tent verwenden. Man hat in dem Teil Stehhöhe,
ich bin immer noch 1,86m, man kann es als " Feuerzelt" verwenden,es wiegt ohne Stangen und trocken 2,8 kg und hat eben " Baumwollklima".
Die Stangen sind für mich kein Problem. Die Mindestlänge ist 2,90 m. Man könnte sich nun eine Polingstange bis ca 3,50 ins Boot legen, die einem über steinige Flachwasserstellen hilft, wo man nicht so gerne mit dem " Racine" voranstochert und vieleicht noch eine nestbare Alustange.
Richtig gut vorstellen kann ich mir eine ein Kombination von 2 oder drei Tarp Tents, wenn zwei oder drei Solo - Fahrer auf gemeinsamer Tour sind.
Das Gepäck und Gewicht ist verteilt, aber zusammen kann man ein richtig gutes Camp aufstellen.
Ich hoffe ihr könnt folgen; z.B. zwei Tarps mit den Öffnungen gegeneinander, das dritte dazwischen, eine Seite aufgestellt.
Aber jeder hat auch für sich eine funktionierende Unterkunft dabei.
Also ich finde den Gedanken so gut, das ich sowas noch mal machen muß. Auch wenn die Näherin, die Uschi, noch nicht belohnt worden ist, sie wird noch mal müssen.
Ich habe jetzt ein Modell eins zu eins. B eim zweiten mal wird sowieso alles besser.
Versuch macht kluch. Es ist traurig aber besser es scheitert im "Testzentrum" als auf der großen Tour.

Jetzt brauch ich Wein.

Grüße

Detlef

Es könnte besser gehen - muss aber nicht.

guidecanoe Offline



Beiträge: 191

20.08.2010 22:26
#19 RE: Tarp-Tent antworten

Hallo EifelBiber,
leichter ist nicht immer unbedingt besser. Mein CFT ist aus ca 300g/m² Zeltstoff von www.stoffamstueck.de.
Auch wenn z.B. moose immer wieder unkt :-), es ist vom ersten Tag an dicht, wobei die Nähtechnik( doppelte Kappnaht ) natürlich auch ´ne gewisse Rolle spielt. Das Material ist jedenfalls empfehlenswert.
By the way : mit dem Verkäufer nicht verwandt und nicht verschwägert :-).Einfach nur zufriedener Kunde.

Gruß aus´m Norden

Andreas

if there´s no horses in heaven, I ain´t goin´

moose Offline



Beiträge: 1.478

21.08.2010 08:56
#20 RE: Tarp-Tent antworten

@guidecanoe: dein stoff ist überhaupt nicht zu vergleichen mit dem vom eifelbiber verwendeten stoff, den ich auch habe (leider). dein stoff ist von der qualität sehr viel besser als der tipistoff, deiner wäre auch leichter vermutlich dicht.
moose

was wäre ein o/c ohne racine, ofen + tipi/cft

Roland Offline




Beiträge: 227

21.08.2010 12:18
#21 RE: Tarp-Tent antworten

Hallo zusammen,
ich bin gerade dabei mir noch einmal so ein Tarp Tent zu nähen.
Gestern angefangen.
Dieses mal habe ich Stoff von Extrem Textil genommen.Zeltstoff
Versuche an einem Stoffstück waren sehr viel versprechend.
Das Wasser blieb über mehrere Tage dort wo es hingehört. Nämlich auf der Aussenseite des Stoffes.
Auf jedenfall ist der Lieferservice von Extremtextil erstklassig. Trotz angekündigter Sommerpause,
war der Stoff innerhalb 3 Tagen bei mir.
Wenn es fertig ist, werde ich darüber berichten.
Roland

Roland Offline




Beiträge: 227

23.08.2010 21:47
#22 RE: Tarp-Tent antworten

Hi,
hier ein kleiner Zwischenbericht:
Ein Teil des Stoffes wurde heute einem schönen Gewitterregen ausgesetzt.
Stundenlanger Regen und dazwischen richtig heftiger Regen.
Auf einem anderen Stück befindet sich seit 4 Tagen eine Wasserlache.
Es ist bei keinem Stück auch nur die Spur von Wasser an der Innenseite zu sehen.
Gruß
Roland

Roland Offline




Beiträge: 227

24.08.2010 20:09
#23 RE: Tarp-Tent antworten

Hi,
bei dem Stoff mit der Wasserlache sind heute erste ganz feine Tropfen zu sehen.
Für einen unbehandelten und ungewässerten BW.Stoff gar nicht mal so schlecht.
Mal sehen wies weiter geht.
Roland

Lahnindianer Offline



Beiträge: 87

24.08.2010 21:20
#24 RE: Tarp-Tent antworten

Roland Offline




Beiträge: 227

24.08.2010 21:49
#25 RE: Tarp-Tent antworten

Hallo Bernd,
wieso sollte ICH Probleme haben?
Ich will damit nur sagen, dass es BW-Stoff gibt der unter normalen Umständen dicht ist.
Mich hat es saumässig geärgert, dass das erste Tarp-Tent so wunderbar undicht war.

Zum 2.Teil: Das gehört hier nicht hin. Das ist OT.
Selbstverständlich kommt das Tarp in eine Pelibox und wird somit auch bei einer Kenterung nicht nass.
Gruß
Roland

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

22.09.2010 19:57
#26 RE: Tarp-Tent antworten

So, habe fertig!! Dank dem Tarpitektur-Vortrag von Detlef und Jörg habe ich mein Selfmadetarp
mit den erforderlichen Laschen und Ösen nachgerüstet. Klappt prima!

Internette Grüße Thomas

Angefügte Bilder:
IMGP0691.JPG   IMGP0692.JPG   IMGP0693.JPG  
Als Diashow anzeigen
Finnwal Offline



Beiträge: 1

24.09.2010 18:37
#27 RE: Tarp-Tent antworten

Für den Fall, dass es Probleme mit der Dichtigkeit des Stoffes gibt, hätte Wachsen Sinn?
Gehört ja bekanntlich auch zur Fjällräven-Technologie und funktioniert (nach meiner Erfahrung) ganz gut.

Seiten 1 | 2
Kühlsack »»
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule