Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 322 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
raftinthomas Offline




Beiträge: 555

10.07.2010 23:38
Koblenz bis Bonn- Übernachten antworten

Tach,

ich möchte mit meiner Nichte, 12 Jahre alt, eine zweitägige Tour machen. Die Ecke bietet sich an weil es nicht weit ist und es sich prima mit der Bahn umsetzen lässt.
Was mir noch etwas Gedanken macht: Koblenz bis Bonn ist imho etwas zu kurz, es sei denn, man besucht noch rechts und links etwas. Wäre es sinnvoller, weiter oberhalb einzusteigen? Wenn ja- wo?
Ich habe mir mal die Campingplätze angeschaut. Abgesehen von der speziellen Ästhetik der Dauercamper mit Deutschland- und Ferrarifahne sind die auch ansonsten echt nicht dolle und, wie man zuweilen hört, zumindest teilweise alles andere als paddlerfreundlich.
Kennt jemand einen Bootsclub in der Ecke, bei dem man als ausländisches Paddlervereinsmitglied übernachten kann? Oder einen veritablen Campingplatz, wo man mit Boot und Zelt nicht hinterm Müllcontainer platziert wird?

grüsse vom westzipfel, thomas

Kanuotter Offline




Beiträge: 551

12.07.2010 20:36
#2 RE: Koblenz bis Bonn- Übernachten antworten

Hallo Thomas,

ich bin zwar nicht ganz berufen mit Detailkenntnis zu antworten. Aber wenn aus der Region keine Antworten kommen hier ein paar Gedanken:

Einsetzen etwas unterhalb der Loreley und bis Koblenz paddeln. Campingplatz Deutsches Eck. Von den Beschreibungen im DKV würde ich erwarten, der der Platz auf Paddler eingestellt ist.
Zweiter Tag weiter in Richtung Bonn. Ich bin diese Strecke vor 2 Jahren gepaddelt: bis Sinzig in 4,5 h mit zwei langen Pinknick Pausen.

Ab Burg Brohl öffnet sich das Tal merklich, die Ränder werden flacher - sprich etwas langweiliger als der vorherige Abschnitt.

Grüße Norbert

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule