Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 35 Antworten
und wurde 9.148 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Zelte, Öfen, Kochen, Lagerleben
Seiten 1 | 2 | 3
Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

04.07.2010 20:45
#16 RE: Handkettensäge - Erfahrungen mit dem Teil? antworten

http://www.ro-na.de/index.php?de_hg_chainsaw (noch 'ne andere)

und das Profimodell: http://www.freeworker.de/shop/saegen-scheren/wurfsaege.html ... - sieht echt "lecker" aus...


als "Einsatzzweck" kann ich mir auch gut schwere "hängende" Bruch-Äste vorstellen, die schon abgebrochen sind, aber in - von Hand unerreichbarer Höhe - hängen...


Bei Euren Klapp- & Bügelsägenbeiträgen (moose & welle) - seid Ihr noch nie in solch' aufgeräumten Wäldern "gestrandet", wo wirklich kein Leseholz & keine schmalen Totbäume rumliegen?? Dieses Jahr in PL hätte ich an einer Stelle GENAU die von Sebastian beschriebene Säge gebraucht!

Eure Sägen sind toll, ohne Zweifel, aber das Prinzip der Kettensäge mit "ätzend das Teil" abzutun halte ich für - sagen wir mal freundlich ignorant...

Wenn ich weiterhin an solchen Trips wie dem in Polen teilnehme, leg' ich mir noch eine Benzinkettensäge zu - Ihr traditionellen HolzlöffelgedönsBaumwollcanvasCFTLeistenKanuDuluthPackVoyageurs...


- so jetzt ist es raus... und mir geht's besser!!


lG Leichtgewicht


PS: viel Spaß beim verbalen "auf mich einprügeln"

Doc Offline




Beiträge: 304

04.07.2010 20:57
#17 RE: Handkettensäge - Erfahrungen mit dem Teil? antworten

Hallo,
bin seit ein paar Tagen vom Allier zurück,
hatte zwei Sägen dabei, eine billige und ein Markenteil.
Die von Opinel hat ganz klar besser abgeschnitten, mein Sohn hat dann nur noch die mitgenommen zum Holz machen.
Gruß
Rolf

Angefügte Bilder:
IMG_1807.JPG   100_3521.JPG  
Als Diashow anzeigen
moose Offline



Beiträge: 1.478

04.07.2010 22:15
#18 RE: Handkettensäge - Erfahrungen mit dem Teil? antworten

hatte ich ein schwein bisher habe mir noch nie den weg frei scheiden müssen, wenn aber so eine expedition anstünde, dann nur im team und mit einer stihl MS 200 - und das meine ich durchaus ernst, wald und baumpflege warum nicht
moose

was wäre ein o/c ohne racine, ofen + tipi/cft

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

04.07.2010 22:28
#19 RE: Handkettensäge - Erfahrungen mit dem Teil? antworten

Hallo LG so wie dein Canoe (Bild) beladen ist, ist doch anzunehmen du hattest eine passende Säge parat.

Erschlage mich wenn ich nicht Recht habe und du überheben musstest.

Man muss sein Leben aus dem Holz
schnitzen , das man zur
Verfügung hat.
Th.Storm
www

EifelBiber Offline




Beiträge: 58

04.07.2010 22:35
#20 RE: Handkettensäge - Erfahrungen mit dem Teil? antworten

Hallo Sebastian,
Wenn ich wüßte in welchem Haufen meiner umfangreichen Kanu und Camping Zubehör und Ausrüstungsabteilung ich diese Säge habe, würde ich sie dir gerne geben. Sie liegt auf jeden Fall unetr "Verworfen" oder " Fehlkäufe".
Ich habe die in deinem Link angesprochenen Techniken und Anwendungsbereiche mit sehr ernüchternden und ermüdenden Erfahrungen ausprobiert.Die Kette klemmt und verkantet , obwohl in Ballistol gelagert und obwohl ich mich sehr um einen ruhigen und leichten Zug bemüht habe. Man muß auch berücksichtigen, das man aufgrund der Konstruktion ( genietete Kettenglieder),der Sägeschnitt recht breit ist, so dass man allerhand Holz zerspanen muss, bevor man "durch"ist.
Das mit den 10 cm Eiche in 10 Sekunden müsste ich sehen um es zu glauben.
Zum Brennholz machen finde ich eine Bügelsäge oder eine Japansäge erheblich efektiver. Hierbei kann man auch das zu sägende Stück übers Knie legen und mit einer Hand sägen, eine Situation, die " im Busch" doch eher normal ist.
Na ja, ich guck mal, wenn ich sie finde schicke ich dir das Teil. Irgendwo ist sie noch, denn zum Wegwerfen war sie zu teuer.

(Hoffentlich dürfen wir auch weiterhin in diesem Forum unsere Meinung zu allen Arten von Sägen kundtun)
Grüsse an alle
Detlef

Es könnte besser gehen - muss aber nicht.

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

04.07.2010 22:39
#21 RE: Handkettensäge - Erfahrungen mit dem Teil? antworten

Klaus mein Freund -

ICH bin Leichtgewicht!!! - denkst Du wirklich, dass dieser U-Boot-OC meiner ist?? Da waren Gegenstände aus purem Gusseisen & Stahl drin...

Unser OC ist nicht im Bild und ich freue mich darauf, Dich zu erschlagen (), da Überheben vollkommen unmöglich war, mussten wir, um das Entladen zu vermeiden, auf morastiger Schwimmwiese um die Baumkrone rumzerren...

Und auf 145 km WDA ( 10 Tage Uwaga WDA -- Polen 2010 -- -- -- Uwaga = Polnisch für Vorsicht - WDA ist der Pommersche Wiesenfluss Schwarzwasser ) war das EINER von zwei Bäumen, die zum Sägen in Frage gekommen wären...


Und Klaus: DAS THEMA heißt Handkettensäge - Erfahrungen mit dem Teil (und nicht OC-Überheben... weißt DU jetzt, was ich mit der PM meinte...)


lG Leichtgewicht

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

04.07.2010 22:47
#22 RE: Handkettensäge - Erfahrungen mit dem Teil? antworten

Hallo Leichtgewicht , Sorry wusste nicht das es nicht dein Canoe ist,

( da hast aber Glück gehabt )

aber das Thema ist immer noch "Handkettensäge" !!

Man muss sein Leben aus dem Holz
schnitzen , das man zur
Verfügung hat.
Th.Storm
www

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

04.07.2010 23:28
#23 RE: Handkettensäge - Erfahrungen mit dem Teil? antworten

Hallo Leichtgewicht du schreibst "mein Freund"

da wäre ich aber vorsichtig es gibt auch welche die Freundschaft

nur Vortäuschen und dann eines Tages lernst du sie erst richtig kennen!

Nachtrag: aber doch noch rechtzeitig !

Gruß Klaus der auch mal drauf reingefallen ist.

Text gehört nicht zur Handkettensäge.
]

Aufklärung : wem leihe ich meine Hks.

Man muss sein Leben aus dem Holz
schnitzen , das man zur
Verfügung hat.
Th.Storm
www

MrDick Offline




Beiträge: 1.234

05.07.2010 13:59
#24 RE: Handkettensäge - Erfahrungen mit dem Teil? antworten

Aaaalso - vielen Dank für Eure Angebote. bei genauer Recherche stellte sich heraus, dass eine Handkettensäge nicht gleich eine Handkettensäge ist. Es scheint da gewaltige Unterschiede zu geben. Von umgebauter Motorsägenkette bis zu spezialwerkzeugen mit optimierter Schneiden- und Kettengeometrie scheint es da alles zu geben. Ich habe zwischenzeitlich mal eines der vielen angebotenen Modelle bestellt und werde mal testen, ob es nicht für meine Bedürfnisse taugt. Das Ergebnis werde ich Euch dan hier berichten.

Vielen Dank an Euch alle.

Liebe Grüße, Sebastian.

-
"It's not the equipment!" (Pat Moore)
-
...der will nur spielen!
Für alle die am Bodensee spielen wollen: http://www.freestylecanoeing.org

raftinthomas Offline




Beiträge: 555

05.07.2010 15:11
#25 RE: Handkettensäge - Erfahrungen mit dem Teil? antworten

mal so ein paar bemerkungen nebenbei:

die meisten handsägen werden, genau wie zb stechbeitel, nicht gebrauchsfertig verkauft, das bedeutet, der käufer muss diese sägen von hand schärfen, um ein vernünftiges ergebnis zu erzielen. der unterschied zwischen "neu" und "neu und geschärft" ist gigantisch.
ich mutmaße, das gilt auch für diese handkettensägen.

das gilt nicht für stark gehärtete sägen wie zb die japanischen modelle. diese sind gebrauchsfertig aber auch nicht nachschärfbar.

normale motorsägenketten eignen sich nicht für solche dinge, da die zähne als sogenannte rückschlagarme hobelzähne ausgebildet sind. das ist für den bediener des fichtenmopeds wesentlich sicherer, geht aber auf kosten der geschwindigkeit.


gut holz!

grüsse vom westzipfel, thomas

bjoernen Offline




Beiträge: 417

02.08.2010 18:53
#26 RE: Handkettensäge - Erfahrungen mit dem Teil? antworten

Aus meiner Erfahrung gibt es nur eine wirklich gute Säge: Nämlich die, welche ich problemlos immer bei mir haben kann. In meinem Fall ist das die Ortec Kettensäge. Die Sägeleistung ist super und so ganz nebenbei auch noch so präzise, dass sich außer der groben Arbeit auch "Laubsägearbeiten" machen lassen. Die negativen Rezensionen bei Globetrotter kann ich nicht nachvollziehen. Ich benutze zwei dieser Sägen ständig, wenn ich im Outdoorbereich was zu zerkleinern habe. Das Teil gibt's in so gut wie jedem Outdoorladen.

Björn

P.S.: Für den Profifotografen gibt's auch nur eine gute Kamera: Die, die er in dem Moment bei sich hat, wenn er sie braucht

kanute Offline




Beiträge: 549

02.08.2010 19:30
#27 RE: Handkettensäge - Erfahrungen mit dem Teil? antworten

Hallo,
mir wurde vor ein paar Jahren vom Kauf einer dieser "Kettensägen" abgeraten, ich habe es trotzdem getan und sie dann gleich nach der ersten Tour weggeworfen. Jetzt habe ich eine Klappsäge aus dem Baumarkt, funktioniert gerade noch zufriedenstellend, muss mir mal was Vernünftiges anschaffen. Aber sicher keine Kettensäge
Grüße Bernd

Fjordreiter Offline



Beiträge: 6

15.08.2010 19:26
#28 RE: Handkettensäge - Erfahrungen mit dem Teil? antworten

Hallo,

ich habe eine Kettensäge von Globetrotter:

http://www.globetrotter.de/de/shop/detai...k_id=1004&hot=0

Auf Wanderritten habe ich gute Erfahrungen gemacht.
Erst kürlichst zersägte ich mit meiner Freundin eine noch grüne umgestürzte Eiche (ca 20 bis 25 cm) die leider den Weg
zwischen zwei Wildschutzgattern versperrte.

Anmerken muß ich hierbei jedoch, das dies nur zu zweit ging. Alleine hätte ich keine Chance gehabt!

Ciao

Christian

hannesv Offline



Beiträge: 112

20.08.2010 09:54
#29 RE: Handkettensäge - Erfahrungen mit dem Teil? antworten

mit welchem sägeblatt und somit säge habe ich die besten chancen über den fluss liegende akazien frei/auszuschneiden?

welle Offline




Beiträge: 1.525

20.08.2010 11:58
#30 RE: Handkettensäge - Erfahrungen mit dem Teil? antworten

moin
der Durchmesser wäre interesant zu wissen....
ich säge nahezu alles mit der big boy von silky,
die nehmen auch die Baumpfleger/Baumchirurgen. Ist
zwar etwas teurer (ca. 50,00 Euronen) aber funxt,
die Diskussion darüber hatten wir schon...:-)
Gruß aus der Nordheide
Albert


www.absolut-canoe.de

Angefügte Bilder:
silky_big-boy_360.jpg  
Als Diashow anzeigen
Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule