Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 3.634 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Seiten 1 | 2
tobi Offline




Beiträge: 76

30.06.2010 22:45
Holzfeatures im Faltkanadier antworten

Als Vorbereitung für meine erste Solotour habe ich in meinem Ally Pathfinder (neu Scout) ein Kniebrett eingebaut. Dazu habe ich bei einem Spanten die Querstrebe durch ein tiefer liegendes Aluprofil ersetzt (die Schweisserei hat ein Kollege gemacht) und darauf mit M8 Schrauben ein angewinkeltes Kirschholzbrett montiert. Jetzt brauch ich halt einen Schraubenschlüssel zum demontieren (was aber selten nötig ist), aber ich hab leider noch keinen Schnellverschluss für dieses Problem gefunden. Zum Sitzen ist das Brett wunderbar, ich bin schon 10 Stunden fast am Stück damit gepaddelt ohne Beschwerden (die Blasen an den Händen haben ja nichts mit dem Sitz zu tun). Die Sitzposition ist relativ hoch weil ich mir Sorgen machte um die Fussfreiheit und Angst hatte vor dem Risiko beim Kentern hängen zu bleiben. Das hat jedoch zur Folge, dass jetzt mein Paddel ein bisschen zu kurz ist...

Die zweite Errungenschaft ist ein demontierbares Joch. Es wird mit zwei Klemmschrauben in kürzester Zeit montiert. Die Passform auf meine Schultern liesse sich noch um einiges verbessern, aber so bequem wie ein gekauftes ist es es allemal.

Jetzt freu ich mich endlich länger aufs Wasser zu kommen...

Euch allen Wünsch ich auch viel Zeit auf dem Wasser,

Gruss,

Tobi

Angefügte Bilder:
holzally.JPG   sitzvonunten.JPG  
Als Diashow anzeigen
Jaberwok Offline



Beiträge: 69

01.07.2010 09:05
#2 RE: Holzfeatures im Faltkanadier antworten

Zu der Schraubenschlüsselproblematik fällt mir Schloßschraube und Flügelmutter ein.

HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

01.07.2010 10:27
#3 RE: Holzfeatures im Faltkanadier antworten

Hallo Tobi,

schöne Dinge hast du da gebastelt und damit den Ally kräftig aufgewertet. So etwas hätte mir zu meinen Ally-Zeiten auch einfallen können.

Nur noch ein Gedanke zu dem Aluprofil unter dem Kniebrett: ich hätte da ev. Bedenken bezüglich hängenbleiben. Wäre nicht das Kirschbrett steif genug um die Befestigung auf die Seiten zu beschränken oder zieht es dann den Querholm nach innen?

Zwecks Komfort beim Tragejoch kann ich dir nur den Hooligan Tragejochpolster empfehlen...

LG Heinz

Nur zahme Vögel träumen von der Freiheit, wilde Vögel fliegen.

Wer vom Weg abkommt lernt die Gegend kennen.

http://www.karteundkanu.at

tobi Offline




Beiträge: 76

01.07.2010 12:28
#4 RE: Holzfeatures im Faltkanadier antworten

@Jaberwork: war auch mein Plan, leider ist unter dem Aluprofil zu wenig Platz für Flügelmuttern.

@Heinz: Danke für deine Komplimente. Die Bedenken bezüglich hängenbleiben hab ich auch. Deshalb liegt der Sitz ja relativ hoch. Die Idee war, dass das Brett demontiert werden kann wenn das Boot im Tandembetrieb ist. Die Idee ist jedoch spannend, vieleicht wird das Alu für das Nachfolgermodell wieder weggesägt. Dann könnte ich nähmlich auch ein "durchhängendes" Brett machen, das würde den Sitzkomfort beim Aufkannten noch deutlich erhöhen.
Und Heinz [OT]: Ich geh tatsächlich auf die Seen bei Östersund zu denen du mir den Scan geschickt hast.

HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

01.07.2010 13:34
#5 RE: Holzfeatures im Faltkanadier antworten

Hi Tobi,

ich wünsche dir viel Spass auf den Seen, es wäre schön, anschließend dann einen Bericht zu bekommen, wie es war...

Liebe Grüsse
Heinz

Nur zahme Vögel träumen von der Freiheit, wilde Vögel fliegen.

Wer vom Weg abkommt lernt die Gegend kennen.

http://www.karteundkanu.at

Marmotta Offline



Beiträge: 166

01.07.2010 19:11
#6 RE: Holzfeatures im Faltkanadier antworten

Sieht gut aus! Respekt -
was das hängenbleiben angeht: die Konstruktion der Trappersitze ist doch in dieser Hinsicht eigentlich recht ähnlich? die sind doch auf einem Querspanten angebracht (und in der Tat, mit großen Füßen könnte es eng werden?) -
Gruss von einem "Kleinfüssler"
marmotta

tobi Offline




Beiträge: 76

01.07.2010 21:42
#7 RE: Holzfeatures im Faltkanadier antworten

Danke Marmotta. die AllyTrappersitze liegen zum einen auf dem Querspant auf, haben aber nochmals zwei "Füsse" am andern Ende. Die Schalensitze im Ally sind übrigens auch nicht über alle Zweifel erhaben diesbezüglich. Ich hab einen solchen auch schon beim kentern rausgerissen und versenkt weil ich hängen blieb.

Dull Knife Offline




Beiträge: 754

02.07.2010 18:21
#8 RE: Holzfeatures im Faltkanadier antworten

Wäre ein Bolzen mit Loch und Splint eine Möglichkeit?

tobi Offline




Beiträge: 76

02.07.2010 19:29
#9 RE: Holzfeatures im Faltkanadier antworten

@Dull Knife: ich muss Spannung auf die Verbindung bringen können, sonst wackelt das Brett. Aber danke für den Vorschlag.


Ich verabschiede mich an dieser Stelle, danke für eure Kommentare ich bin für eine Weile in den Ferien und auf dem Wasser (Tessin, McPo und Schweden...),

Gruss

Tobi

Tabiki Offline



Beiträge: 8

08.07.2010 16:50
#10 RE: Holzfeatures im Faltkanadier antworten

Hallo,
ich habe auch einen Ally Pathfinder (Zufall :-) und mir schon überlegt so ein Tragejoch zu basteln. Im Moment ist das über dem Kopf tragen etwas unangenehm. Kannst du vielleicht eine nähere Beschreibung zu der Art der Befestigung des Tragejochs machen. Das ist etwas, was ich noch nicht ausgetüfftelt habt. Und wie hast du die richtige Stelle zum Befestigen bestimmt? Ist es genau mittig montiert, oder ein wenig dahinter (gibt es da bestimmte Regeln, damit es gut austariert ist?)
Herzlichen Dank!
Anita

Dull Knife Offline




Beiträge: 754

08.07.2010 23:32
#11 RE: Holzfeatures im Faltkanadier antworten

Zweiter Versuch:

Bolzen, Langloch, Dreieckiger Splint

Dritter Versuch:
Bolzen, Sitzplatte, Unterlegscheibe, Flaschengummi, Unterlegscheibe, Splint

tobi Offline




Beiträge: 76

01.08.2010 14:53
#12 RE: Holzfeatures im Faltkanadier antworten

so, ich bin wieder zurück. Das mit dem demontieren des Kniebretts hat sich erledigt. das bleibt wohl fix drin. Kommt nähmlich auch beim verpacken nicht in den weg hab ich gemerkt. Und bewährt das sich das Ding auch. ich fühl mich darauf viel wohler als auf den Ally-Schalensitzen und kann (fast) ewig paddeln ohne Beschwerden.

@Anita: zur Befestigung des Tragjochs hab ich nochmals ein Foto angehängt. Ich hab das Joch nicht ganz genau mittig montiert weil da ein Querspant im Weg ist. Ich hab das Joch direkt vor dem Querspant montiert weil ich lieber mit den Armen das Boot runterziehe als hochstemme. Ob das Boot schön austariert ist. Ich hab meistens noch ein Paddel und sonstiges Gerödel ins Boot gebunden beim Umtragen.
Pakboat verkauft zu ihren Booten ein Tragjoch, vieleicht würd das auch auf Allys passen. Von da hab übrigens auch ich die Idee ausgeliehen.

Angefügte Bilder:
P1000519.JPG  
Als Diashow anzeigen
Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

01.08.2010 19:59
#13 RE: Holzfeatures im Faltkanadier antworten

Ein schönes Detail zum gezeigten Bild von Tobi ist bei Pakboat noch, das die Sechskantschraube komplett im Holz versenkt ist.

Andreas

"Doch es ist mit dem Feuer ähnlich wie mit dem Schwimmen, mag kommen was will, man sollte es beherrschen." :Feuer, Andy Müller

Dull Knife Offline




Beiträge: 754

01.08.2010 21:53
#14 RE: Holzfeatures im Faltkanadier antworten

Eine Schloßschraube würde sich gut machen.

Edit: Irrtum meinerseits gesehen. Satz "Also, ich habe meine Lesebrille nicht auf, aber ich sehe die Schraube nicht versenkt." gelöscht.

tobi Offline




Beiträge: 76

02.08.2010 00:21
#15 RE: Holzfeatures im Faltkanadier antworten

Eigentlich hab ich ein Loch gestochen in welches der Sechskantkopf mit in bisschen Gewalt reinpasst. Nur war ich zu bequem die Schraube beim montieren da reinzuprügeln...

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule