Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 1.276 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
xaver Offline



Beiträge: 21

19.06.2010 17:54
Schlauchcanadier für Familie gesucht antworten

Hallo zusammen,

suche für mich und meine Familie (2Erw. + 2 Kinder) einen Schlauch Canadier für ruhige bis mäßige Gewässer. Wir sind absolute Anfänger und daher auf fremde Hilfe angewiesen. Die örtlichen Fachhändler raten mir zu einem Grabner Adventure, allerdings war ich vom Preis etwas überrascht. Daher die Frage an euch Erfahrenen, könnt Ihr mir eine Alternative nennen?

Wäre Euch sehr Dankbar

Grüße

nahanni Offline




Beiträge: 67

19.06.2010 19:16
#2 RE: Schlauchcanadier für Familie gesucht antworten

Hallo
Grabner hat tatsächlich "überraschende" Preise. Ich darf allerdings aus eigener Erfahrung sagen, dass die Qualität dieser Boote - bei normalem Umgang - auch überraschend lange anhält. Eine Kindheit lang allemal. Und noch länger.
Wenn du einen Schlauchcanadier willst und dich der Preis nur "überrascht" und nicht "erschlägt", dann würde ich dir die selbe Empfehlung wie dein Händler abgeben.
Nahanni

Kontiki Offline




Beiträge: 87

19.06.2010 19:39
#3 RE: Schlauchcanadier für Familie gesucht antworten

Hallo,
ich habe einen gebrauchten Grabner Adventure light - da ist der Preis sicher akzeptabler und die Grabner-Boote halten ja bekanntermaßen "ewig".
Der Adventure liegt in München und kann gerne dort probegefahren werden.
Bei Interesse einfach eine PM (=Mail) schicken.
Viele Grüße aus einem trostlos verregnetem München!
Erich

raftinthomas Offline




Beiträge: 555

19.06.2010 22:54
#4 RE: Schlauchcanadier für Familie gesucht antworten

Grabnerboot sind zweifelsfrei sehr gut und qualitativ hochwertig. Allerdings ist die Frage erlaubt, ob es immer das Beste sein soll.
Es gibt nicht so viele Hersteller in dem Bereich, mir fallen spontan nur Spreu und Gummotex ein. Schlechte Boote bauen die auch nicht, aber deutlich billiger.
Guck doch mal, ob die was passendes für euch haben.
Ansonsten verkaufe ich gerade von Spreu-Boote eine Mamba, die aber eher wildwasser-orientiert ist. Das Boot hat schon einiges hinter sich, ist aber noch brauchbar und soll 300 mit zwei Paddeln kosten.

grüsse vom westzipfel, thomas

Erich L Offline



Beiträge: 17

29.06.2010 10:56
#5 RE: Schlauchcanadier für Familie gesucht antworten

Hallo Xaver

habe leider erst jetzt Dein Anliegen gelesen.Ich kann Dir den Adventure wärmstens empfehlen.
Wir haben unseren seit 6 Jahren und für uns gibt es kein vielseitigeres Boot.
Wir sind WW-fahrer mit Esquif WW- Booten und benützen den Andventure regelmässig,vom gemütlichen
Flußpaddeln bis zum harten Wildwasser macht der alles mit.Für Kinder ist der hohe Sülrand von vorteil wegen rausfallen und so.Er lässt sich fahren wie ein richtiger Kanadier.Guter geradeauslauf,sehr kippstabil und nicht kaputt zu kriegen.Der Preis ist gerechtfertigt.
Diesen Sonntag hab ich den in den Garten gestellt,mit Wasser gefüllt und schon hatten wir ein
Planschbecken für meine kleine Tochter.Ich habe Fotos davon die bekommst Du noch.
Grüße Erich

lej ( gelöscht )
Beiträge:

29.06.2010 13:51
#6 RE: Schlauchcanadier für Familie gesucht antworten

Moin
Qualitativ sicher okay, auf Fließgewässer brauchbar, praktisch im Allroundbereich überbewertet.
Auf Seen bei Wind eine Kathastrophe und dort für mich lebensgefährlich.
Ich spreche hier nicht von anderen Grabnerbootstypen. Wer außerhalb von Fließgewässern damit unterwegs sein will ist nicht gut beraten.
Mir geht es nicht um das "Schlecht machen" eines guten Schlauchbootes sondern mir ist wichtig auch die Nachteile auf zu führen wenn man sich nach einem Boot erkundigt.
Grüße Jürgen

PS Alternativen gibt es für mich auf ruhigen Gewässern, nur nicht bei Schlauchbooten. Was wäre mit Festcanadiern oder Faltercanadiern?

lej ( gelöscht )
Beiträge:

29.06.2010 14:17
#7 RE: Schlauchcanadier für Familie gesucht antworten

Moin again
Du schreibst:"absolute Anfänger". Einen Grundkurs "Flachwasser" oder "Basic" hier zu empfehlen, ist sicher kein Verbrechen. Da kannst du dir schon mal ein bisschen besser ein eigenes Urteil erlauben und hast eine gute Beratung was die Bootstypenwahl anbetrifft. Canadierschulen findest du auf der Titelseite des Canoejournals. Blind einen Adventure zu kaufen ist keine erfolgversprechende Sache. Ein Kanuverein in deiner Nähe kann dir vielleicht auch weiter helfen.
Gruß Jürgen

xaver Offline



Beiträge: 21

29.06.2010 16:43
#8 RE: Schlauchcanadier für Familie gesucht antworten

hallo lej,

danke für deinen Kommentar, ich interessiere mich auch für die negativen Seiten eines Bootes.
Ein Festcanadier kommt aufgrund der Lagerschwierigkeit nicht in Frage, aber für einen Ally Tour oder ähnliches wäre ich auch offen.
Leider gibt es da nicht viele Alternativen.

Grüße

Xaver

lej ( gelöscht )
Beiträge:

29.06.2010 16:56
#9 RE: Schlauchcanadier für Familie gesucht antworten

Hallo again
Unter Verkaufen wird ein Ilmen angeboten, der ist meiner Meinung nach erheblich brauchbarer für deine Zwecke, vor allem mindestens genauso stabil wie ein Adventure auch manövrierfähiger und etwas weniger windanfällig.
Packboote gibt es auch noch als Alternative zum Ally.
Jürgen

Flachwassertreidler Offline



Beiträge: 59

29.06.2010 19:49
#10 RE: Schlauchcanadier für Familie gesucht antworten

Hallo Xaver,

kann mich der Meinung von Jürgen nur anschließen. Habe bis vor 2 Jahren unter anderem einen Metzeler Indio Schlauchkanadier gefahren, (hat den Vorderrhein leider nicht überlebt, Innennähte im Boden gerissen)das Boot hatte allerdings über 25 Jahre auf dem Buckel und wurde beansprucht ohne Ende.
Auf stehendem Wasser, vorallem mit ordentlicher Beladung, wird die Vorwärts- Bewegung zur Folter für jeden Paddler. Gegen- oder Seitenwind.....*schüttel*... grauenhaft!!!!

Fazit: Top Boote, auch die Nachfolge-Generation (Grabner)..aber für deine Zwecke ungeeignet. Im Wildwasser eine klasse Sache!

PS: Vielleicht hast du ja die Möglichkeit ein Plätzchen für dein Boot zu finden! Freund oder in einem Bootshaus. Lagerplätze gibs manchmal kostengüstig, auch ohne Vereinszugehörigkeit..... oder eben wie bereits angesprochen ein Faltböötchen :-)

Gruß Manuel

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule