Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 820 mal aufgerufen
 Tourenberichte
Cornerback Offline



Beiträge: 21

15.06.2010 11:03
Kleine Niers von Wachtendonk nach Pont 13 km antworten

Hi,

wir haben es am Wochenende endlich mal wieder geschafft eine kleine Ausfahrt zu machen. Eingesetzt haben wir das Boot in Wachtendonk an der Paddeltankstelle (Am Schleckerdeich 2, Wachtendonk) und sind dann mit der Strömung bis Pont (Möhlendyck 47608 Geldern-Pont, Getränke Huis oder so ähnlich). Wer es auf der Niers ruhig mag, ist auf diesem Abschnitt gut aufgehoben. Für Anfänger wie uns sorgten zwei befahrbare Wehre für zusätzliche Unterhaltung.

Das erste Hindernis waren zwei Rohre, die so ähnlich wie das Zickzack-Hindernis beim Minigolf angeordnet sind. D.h., man fährt mit der Strömung rein und muss dann 5,20 Kanadier auf recht engem Raum wenden, um ein Stück gegen die Strömung zu paddeln,, um dann rückwärts um das zweite Rohr herumzufahren, um dann wieder zu wenden. Für die Bootshaut unseres Faltkanadiers (Nautiraid Rando 520) bestand jedoch keine Gefahr.


Das zweite Hindernis war dann ein richtiges kleines Wehr mit einer Durchfahrt links und rechts, auf das dann eine Stufe von ca. 50 cm Höhe folgte.

Lustig war bei beiden Hindernissen, dass Befahrungsverbotsschilder auf den Ausstieg rechts hingewiesen haben, der aber gar nicht mehr vorhanden war, so dass einem eigentlich gar nichts anderes übrig geblieben ist, als wacker weiter zu paddeln. Ansonsten verlief alles sehr ruhig und schön. Zwischendurch wird das Wasser durch Sandbänke recht flach, die sich aber immer ohne Probleme rechts und links in ausreichend tiefem Wasser durchfahren lassen.

Der Ausstieg in Pont ist auch leicht zu erkennen, weil sich auf der linken Seite ein Getränkemarkt mit einem knatschorangen hinterlegten Firmenschriftzug (Getränke Huis) befindet. Der Ausstieg lässt sich mit dem Auto anfahren.

Etwas platt bin ich immer über die Zeitangaben von den Bootsverleihern. Hier wurde für die Strecke eine Zeit von 3 1/2 Stunden angegeben, während wir unser Boot bereits nach knapp zwei Stunden wieder aus dem Boot gehoben haben und uns auch nicht irgendwie beeilt haben. Man fährt ja auch nicht Kanadier, um sich zu beeilen. Sind Eure Erfahrungen da ähnlich?

Bildchen gibt es auch noch.

Gruß C

Angefügte Bilder:
DSCN0509.JPG  
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule