Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 4.537 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3
markus_p Offline



Beiträge: 12

12.06.2010 23:08
Transport auf dem Autodach? antworten

hallo!
ich werde in der kommenden woche mein neues lettmann trapper 465 abholen. ich will das auf dem autodach transportieren.
ich habe träger an meine reling gebaut und möchte nun wissen, was ich bei der befestigung beachten muss. wie rum muss das boot auf dach? die offene seite nach oben oder unten? und wie befestige ich das boot und wo?

danke und gruß

markus

1967oldmaster Offline




Beiträge: 258

13.06.2010 00:26
#2 RE: Transport auf dem Autodach? antworten

süllrand nach unten, also auf den Kopf gestellt... das Boot
pro Lastenträger einen Spanngurt, so anziehen, dass das
Boot am Träger nicht mehr rutscht.
Achja, zB. auf der Beifahrerseite den Gurt unterm Träger
durchfädeln, über das Boot, den Gurt, auf der Fahrerseite
des Autos ein Ende des Gurtes durchfädeln und den Verschluss
so legen, dass du zum Spannen dein Gewicht zum Einsatz bringen
kannst.
bei längeren Fahrten mit dem Auto Bug und Heck
am Auto niederbinden.
Je nach Auto hast eine Abschleppöse dazu zur Verfügung.
Anhängekupplung... usw
Hilft dir das?

Robert
aka Oldmaster
http://www.fishsign.at

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

13.06.2010 01:06
#3 RE: Transport auf dem Autodach? antworten

ein Bild gibt es hier.......

Das Autokennzeichen gibt es im Landkreis Karlsruhe separat zu bestellen.

Über Befestigung kannst auch unter "SUCHE" nachhacken wie und mit was.........


Wünsche dir viel Spaß mit dem Canoe. Klaus

Man muss sein Leben aus dem Holz
schnitzen , das man zur
Verfügung hat.
Th.Storm
www

Angefügte Bilder:
KA-NU 47.jpg  
markus_p Offline



Beiträge: 12

13.06.2010 08:51
#4 RE: Transport auf dem Autodach? antworten

danke für die antworten!
da sehe ich ja schon, wie man es macht. ich werde am anfang vorne noch die abschleppöse anschrauben und es zur sicherheit dort befestigen. ich muss gut ne stunde mit dem boot nach hause fahren.

tja, so ein kennzeichen bekomme ich wohl hier nicht hin! ;-))
mein auto ist allerdings schon mal das gleiche, nur in schönem blau! ;-))

danke

gruß

markus

1967oldmaster Offline




Beiträge: 258

13.06.2010 12:09
#5 RE: Transport auf dem Autodach? antworten

hänge es vorne und hinten nieder!
nicht nur vorne!

Robert
aka Oldmaster
http://www.fishsign.at

markus_p Offline



Beiträge: 12

13.06.2010 12:37
#6 RE: Transport auf dem Autodach? antworten

ok, dann werde ich das so machen!
ich will nicht, daß mein hinterherfahrer mein boot an den kopf bekommt!

danke

gruß
markus

Dull Knife Offline




Beiträge: 754

13.06.2010 20:17
#7 RE: Transport auf dem Autodach? antworten

Habe gehört, dass es gut für die Seele des Bootes sei, es nur mit dem Bug voraus auf dem Autodach zu transportieren.
Ich glaube nicht an diesen Humbug, halte mich aber trotzdem an diese Regel. Ich gehe ja auch nicht gerne rückwärts.
Und will nicht, dass das Boot kotzt.

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

13.06.2010 21:21
#8 RE: Transport auf dem Autodach? antworten

Hallo D.K. @ wir fahren doch nicht mit der Bahn wo beim rückwärtsfahren k...... angesagt ist

Heute zB. bei der hinfahrt korrekt Bug vorne und auf der Heimreise Bug hinten es ging gut.

Klaus

Man muss sein Leben aus dem Holz
schnitzen , das man zur
Verfügung hat.
Th.Storm
www

Dull Knife Offline




Beiträge: 754

13.06.2010 22:42
#9 RE: Transport auf dem Autodach? antworten

Zitat von Klaus
Hallo D.K. @ wir fahren doch nicht mit der Bahn wo beim rückwärtsfahren k...... angesagt ist
Heute zB. bei der hinfahrt korrekt Bug vorne und auf der Heimreise Bug hinten es ging gut.
Klaus



Ich glaube, dass ich von "gehen" etwas schrieb.

Dull Knife Offline




Beiträge: 754

13.06.2010 22:42
#10 RE: Transport auf dem Autodach? antworten

Gelöscht. Doppelt gepostet.

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

13.06.2010 22:46
#11 RE: Transport auf dem Autodach? antworten

OK. nicht recht gelesen, sorry war ja auch nur ein Scherz meinerseits. Klaus

Man muss sein Leben aus dem Holz
schnitzen , das man zur
Verfügung hat.
Th.Storm
www

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

14.06.2010 08:08
#12 RE: Transport auf dem Autodach? antworten

Hallo Markus
Nach all den Scherzen vielleicht doch noch eine ernsthafte Antwort.

Wenn Du Gurte verwendest, dann die mit Zulassung nach DIN EN ... (ich weiß nicht mehr was), können zwar auch kaputt gehen, aber hinterlassen trotzdem ein besseres Gefühl. !keine Ratschengurte!
Seile vernünftig eingesetzt finde ich inzwischen fast besser.

Ich sichere immer noch eine Ducht oder einen Sitz mit kurzem Gurt/Seil direkt zum Querträger, verhindert das rutschen des Bootes unter den Gurten z.B. beim Frontalaufprall.

Das Rutschen des Bootes ist überhaupt ein Problem. Gurte sind sehr unelastisch, so dass sich die Vorspannung leicht abbaut.
Um ein Verrutschen des Bootes nach links unt rechts sicher zu verhindern, finden sich im Zubehörhandel z.B. Leiterhalter, die Du als Anschlag für das Boot verwenden kannst.
Eine rutschfeste Auflage auf den Träger ist auch nicht schlecht. Die gerne verwendeten Heizrohrüberzüge haben mich aber mangels Haltbarkeit nicht so überzeugt. Sehr rutschfest und stabil sind Streifen die man sich aus diesen Press-Gummi-Matten schneidet, im Baumarkt z.B. als Dämmmatte zum "unter die Waschmaschine legen" oder als Spielplatz-Fliese. Die sind dann aber wieder schwierig auf den Trägern zuverkleben.

Auf jeden Fall sollte das Boot am Dachgepäckträger festsein, die Seile vorn und hinten sind zusätzlich.

Gruß
Andreas

"Doch es ist mit dem Feuer ähnlich wie mit dem Schwimmen, mag kommen was will, man sollte es beherrschen." :Feuer, Andy Müller

Claus_Ulrich Offline




Beiträge: 312

14.06.2010 11:54
#13 RE: Transport auf dem Autodach? antworten

Ich benutze seit einiger Zeit die Thule Kanuhalter. Seitliches verrutschen ist damit nahezu ausgeschlossen. Bin sehr zufrieden. Einmal montiert, klickt man das Kanu einfach ein, sitzt dann immer in der richtigen Position. Riemen festziehen, vorne und hinten mit einem Seil abspannen (Trucker's hitch) fertig. Beim abspannen sichere ich immer am Auto, nicht an der Reling oder Traverse. Nachdem dem Ole einmal die gesamte Reling incl. Canoe abbriss, fand ich die Verankerung an der Karosserie doch zweckmässiger.

http://cgi.ebay.de/Thule-Kanuhalter-579-...=item3a5b167c56

Beste Grüße
Claus

markus_p Offline



Beiträge: 12

14.06.2010 15:15
#14 RE: Transport auf dem Autodach? antworten

hallo Claus!

dann braucht man aber auch die Thule Grundträger und das geht dann aber auch schon ordentlich ins geld!
ich habe mir ja jetzt erst ein boot geleistet, da muss ich für alles andere erstmal ein bißchen sparen!

trotzdem danke für den tipp!

gruß
markus

1967oldmaster Offline




Beiträge: 258

14.06.2010 15:54
#15 RE: Transport auf dem Autodach? antworten

wenn du die Gurte ganz nah am Süllrand um den Träger
gibst, hält sich das Verrutschen in Grenzen.

Robert
aka Oldmaster
http://www.fishsign.at

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule