Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 38 Antworten
und wurde 4.220 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3
deutscherhuene Offline



Beiträge: 10

07.06.2010 20:22
Boot im Sommer draussen lagern antworten

Hallo zusammen,

bin gerade am überlegen das es für mich einfacher wäre meinen Royalex-Kanadier Tagsüber auf dem Bootswagen im Freien zu lagern. Ich würde ihn natürlich mit einer grünen Regen-Plane abdecken. So eine mit der man ein Not-Dach machen kann. Reicht das als UV-Schutz. Oder sind Verformungen zu befürchten. Wäre echt toll wenn das ginge. Würde dadurch sehr viel Lebensqualität gewinnen. Es hätte wirklich nur Vorteile.

Danke, schon mal voraus.

Gruß, Achim

Mario Offline




Beiträge: 79

07.06.2010 20:45
#2 RE: Boot im Sommer draussen lagern antworten

Hallo Achim,
draußen Lagern ist vielleicht nicht das Problem, wenn du noch eine dunkle Plane rübertust müsste das auch mit dem UV-Schutz klappen. Die punktuelle Belastung auf einem Bootswagen ist da eher ein Problem. Ich hatte mal meinen Kanadier über Nacht auf dem Bootswagen gelassen und am nächsten Tag eine deutliche Verformung des Bodens gehabt. Diese ging erst nach einigen Stunden durch gegenläufigen Druck wieder raus. Nimm besser das Boot vom Bootswagen runter wenn du es längere Zeit lagern willst.
Gruß, Mario

deutscherhuene Offline



Beiträge: 10

07.06.2010 21:27
#3 RE: Boot im Sommer draussen lagern antworten

Hallo Mario, Danke erst mal mal.

Und wenn das Boot flach auf dem Boden liegt dürfte es kein Problem darstellen?

Gruß, Achim

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

07.06.2010 21:32
#4 RE: Boot im Sommer draussen lagern antworten

am Anfang wo ich noch keinen Lagerplatz (Hobbyraum) hatte legt ich mein Kanu
mit dem Süllrand auf zwei Holzböcke und über das ganze
ein preiswerte Teichfolie als Abdeckung.
Grüße Klaus

Holzböcke = Maler & Schreinerböcke

St. Preis je ca. 15.-€

Man muss sein Leben aus dem Holz
schnitzen , das man zur
Verfügung hat.
Th.Storm
www

sputnik Offline




Beiträge: 2.004

07.06.2010 21:36
#5 RE: Boot im Sommer draussen lagern antworten

Hallo Achim,

hol dir so billige Malerböcke vom Baumarkt und lege den Kanadier mit dem Süllrand
nach unten drauf. So dürfte nicht passieren.

Viele Grüße

Stefan

ah, Klaus hat schneller getippt.

Doc Offline




Beiträge: 304

08.06.2010 11:25
#6 RE: Boot im Sommer draussen lagern antworten

Hallo,
habe mein Boot seitlich unterm Dachvorsprung gelagert und mit einer schwarzen Gärtnerfolie gegen UV-Strahlung geschützt. Das schon seit 14 Jahren ohne irgendwelchen Verzug.
Gruß
Rolf

Angefügte Bilder:
IMG_1773.JPG  
deutscherhuene Offline



Beiträge: 10

08.06.2010 17:21
#7 RE: Boot im Sommer draussen lagern antworten

Hallo Rolf,

sehe ich das richtig. Das Boot liegt seitlich mit dem Süllrand seit 14 Jahren auf den zwei gepolsterten Rohren und hat keinerlei Verzug.

Da finde ich meinen Bootswagen doch noch harlos dagegen. Sehe ich das richtig.

Es wäre für mich sowas von bequem wenn ich es auf dem Wagen lassen kann.

Danke für deinen Beitrag und natürlich auch an alle anderen. Ich denke ich riskiere das mal.

Gruß, Achim

PS Angenommen es bekommt 2 größere Dellen an den Auflagern. Was ist dann eigentlich? Gegen die Kratzer kann ich ja auch nichts machen.

Marmotta Offline



Beiträge: 166

08.06.2010 18:06
#8 RE: Boot im Sommer draussen lagern antworten

M.E. könnte der jeweilige Werkstoffe ja durchaus eine Rolle spielen... (hier sollte ein smiley hin...). Gruss marmotta

Karl-Michael Koch Offline



Beiträge: 414

08.06.2010 18:18
#9 RE: Boot im Sommer draussen lagern antworten

Hallo Achim,

wenn du da Boot mit dem Süllrand auf den Bootswagen legst, hast Du tatsächlich keine Probleme.

Grüße
Michael

Doc Offline




Beiträge: 304

08.06.2010 19:05
#10 RE: Boot im Sommer draussen lagern antworten

Hallo,
Mein Boot ist ein Camper von Old Town. Oltonar
Die beiden gepolsterten Auflagen befinden sich genau am Sitz bzw. am Tragejoch.
Gruß
Rolf

deutscherhuene Offline



Beiträge: 10

08.06.2010 22:24
#11 RE: Boot im Sommer draussen lagern antworten

Hallo Rolf,

ja, da ist es natürlich gut ausgesteift.

Hallo zusammen,

jetzt sag ich einfach mal wie es ist.

Hoffentlich killt mich jetzt niemand. Im Augenblick steht der Canadier senkrecht auf der Spitze in meinem Lager. Das ist natürlich auch nicht gut.

Jetzt war kurzfristig die Überlegung. Ich habe von Hand mit dem Bootswagen schiebend vielleicht vom Geschäft 5 Minuten zum See. Die Theorie war morgens um 7.00Uhr das Boot mit dem Wagen auf den Parkplatz schieben. Ich arbeite oder bin zumindest anwesend in der Regel bis 18.00Uhr. Dann Boot packen ab auf den See. Anschließend Boot auf dem Wagen in die Halle. Bis zum nächsten Tag. Oder das ganze mal ohne auf den See zu gehen. 

Wenn der Wagen beim paddeln nicht so bremsen würde müsste man überlegen ob man ihn antackert. :-)
Nur für den See natürlich.

Ich könnte die ganze Ausrüstung einfach im Boot lassen. Ich angele ja auch noch. Also nur paddeln wäre nicht ganz mein Ding. Vielleicht 7-10kg Gewicht.

Was ich da an Zeit und Qualität gewinnen würde. 25kg bleiben 25kg.

Die Alternative ist Boot teilweise tragen, umdrehen, entladen, beladen. Böcke rein und raus stellen. Hmm!

Ist das mit dem Bootswagen wirklich extrem schlimm?

Zur Not wenn es wirklich so schlimm wäre vielleicht als
Unterstützung Schaumstoffwürfel unter Heck und Bug schieben. Wäre damit die Kuh vom Eis?



Gruß, Achim der manchmal uneinsichtig ist

sputnik Offline




Beiträge: 2.004

08.06.2010 22:35
#12 RE: Boot im Sommer draussen lagern antworten

Zitat von deutscherhuene

Ist das mit dem Bootswagen wirklich extrem schlimm?
Zur Not wenn es wirklich so schlimm wäre vielleicht als
Unterstützung Schaumstoffwürfel unter Heck und Bug schieben. Wäre damit die Kuh vom Eis?
Gruß, Achim der manchmal uneinsichtig ist



Hallo Achim,
bau dir doch für diesen stationären Fall einen "gemütlichen" Bootswagen für dein Boot. Denke da
an Auflagen aus Schaltafeln oder so. Er muß ja nicht zerlegbar sein in diesem Fall.
z.B. 2 Schaltafeln mit 90° Winkelverbindern verschrauben. Dieses V-Gebilde auf deinen Bootswagen
legen (du hast ja diesen ganz neuen, wo die "Barren" längs liegen) und mir Rohrschellen festschrauben.
Brauchst du den Bootswagen für unterwegs, mußt du nur die Schellen lösen und die Bretterauflage
abnehmen.
mal so als erstes Brainstorming

Stefan

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

09.06.2010 09:07
#13 RE: Boot im Sommer draussen lagern antworten

Hallo Achim

Die Kräfte an einem Boot, das auf dem Bootswagen liegt sind doch echt klein.
Wenn vorne und hinten je Einer sitzt und wir durch hohe Wellen paddeln oder mal wieder durch ein Wehr schrammeln, das sind Belastung die das Material vordern.

Ich will damit sagen: Wenn es so bequem ist das Boot auf dem Wagen zulassen, dann lass es doch drauf.
Eventuell mach Dir eine negativ Form das der Druck vom Bootswagen am Boden gleichmäßig verteilt wird.
Behalte die gesamt Form im Auge und lebe damit, dass ein Boot irgendwann durch ein Neues ersetzt wird.

Gruß
Andreas

"Doch es ist mit dem Feuer ähnlich wie mit dem Schwimmen, mag kommen was will, man sollte es beherrschen." :Feuer, Andy Müller

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

09.06.2010 12:43
#14 RE: Boot im Sommer draußen lagern antworten

Nicht jeder hat auch eine Garage für sein Vehikel, so dürfte es auch für die Ausrüstung sein.

Irgendwann wird man den Unterschied (Zustand) wohl bemerken, oder auch nicht.[grin]

Klaus

Man muss sein Leben aus dem Holz
schnitzen , das man zur
Verfügung hat.
Th.Storm
www

deutscherhuene Offline



Beiträge: 10

09.06.2010 16:18
#15 RE: Boot im Sommer draußen lagern antworten

Hallo zusammen,

Jetzt erst Mal, Vielen, Vielen Dank für die Meinungen und die damit verbundenen Mühen.

Habe noch ein bisschen geschaut. Beim googeln nach "Delle im Kanadier" bin ich auf das gestoßen.

http://www.humor.ch/witze/witz40.htm

Hat mir weiter geholfen gegen die beginnenden Depressionen Angesichts des Tatsache das ich etwas arbeiten soll. :-)

Sonst kam nicht viel.

Mein Resultat leider gibt es keine gut Lösung außer auf den Süllrand.

Da alle anderen Lösungen auch in irgendeiner Form das Boot einseitig belasten werde ich wohl den Weg wählen der mir am wenigsten Aufwand bereitet. Nämlich keinen Aufwand. Das Boot bleibt auf dem Wagen. Und gut ist.

Bei meinem Fahrstil merke ich wahrscheinlich sowieso nichts.

So und jetzt werde ich dreist. Der Canadier liegt nun auf dem Wagen und ist häufig in der Sonne. Was wenn ich mir nun auch auf die Teichfolie verzichte?

Der Gedanke ist der. Kühler wird dem Boot von der Folie auch nicht, eher wärmer. Der einzige Vorteil läge doch darin die Oberfläche vor dem verwittern durch die Sonne (sprich UV Licht) zu schützen. Da mein Boot aber quasi wie im Wasser liegt. Bietet es nicht sehr viel Angriffsfläche.

Auf dem Wasser bekommt es von mir auch keine Sonnenmilch trotz der zusätzlichen Reflektion des Wassers.

Gruß, Achim

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule