Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 718 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Loghome Offline



Beiträge: 18

06.06.2010 19:50
Célé und Lot antworten

Hallo zusammen
Hat jemand die beiden Flüsse in Frankreich "Célé" und "Lot" schon befahren? Ich suche nähere Informationen über die beiden Flüsse.

Freundliche Grüsse
Roland

Dull Knife Offline




Beiträge: 754

06.06.2010 20:03
#2 RE: Célé und Lot antworten

Hallo Roland,
auf dem Lot war ich schon, allerdings in grauer Vorzeit (28.3.82). Und zweihändig. War schön. Sonst keine Erinnerungen mehr. Das Fahrtenbuch sagt: Einige WW-Stellen, mehr Flachwasser, Anfangs Schwierigkeiten mit dem Erkennen von Steinen, dann aber etwas mehr Übung. Kalte Finger. Nicht gekentert (Jubel)"

War nach einem Abschnitt der auf der Hönne im Sauerland meine zweite WW-Strecke. Also nehmt die Fahrtenbuchaufzeichnung bitte nicht so ernst. Muss wohl so WW 2-3 gewesen sein. Aber -wie gesagt- die Erinnerung ist nicht mehr ganz taufrisch.

Marmotta Offline



Beiträge: 166

07.06.2010 15:19
#3 RE: Célé und Lot antworten

Mir geht es ähnlich - wenn ich nicht einer Verwechlsung unterliege, bin ich Anfang der 90er mal am oberen Lot WW gepaddelt (mit Doppelpaddel) - wie bei den meisten Flüssen dieser Region könnte die größte Schwierigkeit sein, einen akzeptablen Wasserstand anzutreffen(?)
Gruss marmotta

Eddy Offline



Beiträge: 30

07.06.2010 20:48
#4 RE: Célé und Lot antworten

Moin Roland,

wir hatten im Frühjahr eigentlich auch vor, auf dem Célé eine kurze Familientour zu unternehmen, sind dann aber am Orb hängengeblieben; war einfach zu nett da!

Ich hatte mir vorher das Buch `White Water Massif Central` von Peter Knowles bei Amazon besorgt. Das scheint mir DER Flussführer für die Region zu sein! In jeweils mehreren Etappen/Abschnitten wird dort auf unterhaltsame und doch informative Art und Weise eine Vielzahl meist leichter bis mäßig schwerer Flüsse beschrieben.

So kommt der Lot dort in seinem Oberlauf als nur im Frühjahr befahrbarer Wildbach mit WW2 bis 3 und im Unterlauf als Wanderfluss bis max. WW1 und vielen Wehren weg. Deswegen ist es da wohl deutlich ruhiger als auf Tarn und Dordogne.

Der Célé wird auf 50km Länge als landschaftlich schöner Familienfluss mit WW1 und wenigen Stellen WW2- beschrieben. Soll sehr lohnend sein.

Wie gesagt, alles keine Infos aus erster Hand, aber vielleicht hilft das bei der Planung.

Viele Grüße
Peter

Loghome Offline



Beiträge: 18

10.06.2010 17:18
#5 RE: Célé und Lot antworten

Danke an alle die mir geantwortet haben! Ich kann doch einiges damit anfangen.

Freundliche Grüsse
Roland

Kanuwandern Offline



Beiträge: 48

17.06.2010 21:17
#6 RE: Célé und Lot antworten

Hallo Roland
Ich komme eben aus dieser Gegend, vom Lot. Ich bin die Strecke von Entraygues bis zur Kanustation in Le Port gefahren. Der DKV Führer beschreibt die Art des Flusses treffend, der Wasserstand hängt fast ausschliesslich von den Kraftwerken ab, die Ufer meisst braun, die Gegend sehr schön. Bei normalem Wasserstand gibt es verschieden WWII Pasagen. Eine Stelle die Im DKV bei Km 195 beschrieben wird, meiner Meinung nach aber bei ca. Km 173(2,5 Km vor der Kanustation Le Port) ist soll WWII+ sein. Das Wehr bei der neuen Brücke Port de Coursavy Km 185,3 kommt erst 1,5 Km nach der Brücke,l Bootsgasse. Auch die Distanz Km 190 Camping St. Portem bis Km 209 Brücke Port d'Ages, ist kürzer, liegt etwa bei 10Km. Wenn du noch Fragen hast kannst du dich auch per Pm melden.
Gruss Werner

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule