Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 69 Antworten
und wurde 10.277 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Zelte, Öfen, Kochen, Lagerleben
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Lodjur Offline




Beiträge: 731

27.04.2010 20:13
Nicht schlagen...;-) Ofenteile... antworten

Hi, auch wenn die Zeit nicht gerade nach Ofen schreit möchte ich Euch nicht vorenthalten was mir vorhin in die Finger gekommen ist. In der Metro gibt es in der Gastro Abteilung, mir ist schon lange klar das das Gastrogewerbe ein einzigartiger Outdoorausrüster ist, siehe Tortenring und IKEA Küchenzügs ;-), sog. Schaumspeisen Ringe. Das sind 4.5 cm hohe Rohrstücke aus 0.5 mm Edelstahl. D aussen 60 mm! innen 59 mm. Gewicht 40 g. Kosten 1.99 € + Märchensteuer/St. Wenn das nicht die perfekten Teile sind um über das Folienrohr zu schieben um es in Form zu halten!! 5-6 für ein 3 Meter Rohr.
Und sieht viel besser aus als Rohrschellen und Drahtringe. Und wer weiss was man da noch draus machen kann.
Und in Kürze quäle ich euch auch noch mit der Vorstellung meines neuen Zeltofens. Nachdem Godi mich vor einiger Zeit mit einem Link angefixt hatte ist das ein Selbstläufer geworden, Frühling hin oder her. Ich musste das Ding jetzt bauen :-).
CU Bernd

nicht nur drüber reden...machen!

Angefügte Bilder:
ring.jpg  
Trapper Offline




Beiträge: 1.561

27.04.2010 21:13
#2 RE: Nicht schlagen...;-) Ofenteile... antworten

Zitat
Und in Kürze quäle ich euch auch noch mit der Vorstellung meines neuen Zeltofens. Nachdem Godi mich vor einiger Zeit mit einem Link angefixt hatte ist das ein Selbstläufer geworden, Frühling hin oder her. Ich musste das Ding jetzt bauen :-).
CU Bernd


Na, da bin ich aber mal gespannt! Ich habe auf dem Wintertipilager schon Deinen Hobo bewundert!
Der Tip mit den Ringen ist wirklich gut. Mir spukt da auch schon so ein Ofenprojekt im Kopf, aber momentan
ist keine Zeit zur Umsetzung. Muß erst mal bis zum Herbst warten.

Internette Grüße Thomas

Lodjur Offline




Beiträge: 731

06.05.2010 18:47
#3 RE: Nicht schlagen...;-) Ofenteile... antworten

So Spannung steigt...heute ist die Ofentür fertig geworden. Der Ofen ist fertig. Am Montag sollte der Auslasskrümmer fertig werden, dann ist es soweit.
Und das momentane Wetter motiviert ja auch wieder....
CU Bernd

nicht nur drüber reden...machen!

Leichtgewicht Online




Beiträge: 1.294

06.05.2010 19:03
#4 RE: Nicht schlagen...;-) Ofenteile... antworten

BERND !!!

Ab in die Ecke - dieses Angefixe . . . . & dann ohne Fotos wieder abtauchen . . .

Ich wäre hochmotiviert, Fotos zu bestaunen!!!

lG Leichtgewicht

Lodjur Offline




Beiträge: 731

06.05.2010 23:16
#5 RE: Nicht schlagen...;-) Ofenteile... antworten

Na, du weisst doch schon annähernd wie das aussehen wird . Sobald alles fertig ist kommen auch die Bilder. Mann, ich glaube ich traue mich gar nicht den an zu zünden....und das nicht weil der das nicht aushält.
Also tranquila...alles wird gut.
CU Bernd

nicht nur drüber reden...machen!

Kanuotter Offline




Beiträge: 551

07.05.2010 21:03
#6 RE: Nicht schlagen...;-) Ofenteile... antworten

Hallo zusammen,

eine Welle spülte mich diese Woche wieder an Land. Meine Hoffenung, einen zugegeben etwas speziellen Hobo zu kaufen versank. Danke für die ehrliche Rückmeldung Albert.

Also doch wieder ab in den Keller und weiter machen, grübeln, optimieren. Pfingsten geht´s auf Tour, Zeitdruck inspiriert zuweilen. Und der Test gestern Abend war endlich vielversprechend. Hier die Overtüre "zum Anfixen" und damit Leichtgewicht visuell nicht verhungert.

Ich hoffe, Bernd, für dich ist es o.k., wenn ich hier reinposte. Finde deinen Betreff "nicht schlagen- Ofenteile" sehr passend, wo es doch eigentlich um´s Paddeln geht.

Wenn die Erprobungsphase im Mai positiv verläuft Details.

Grüße Norbert

Angefügte Bilder:
DSCN6964.JPG  
Lodjur Offline




Beiträge: 731

07.05.2010 23:40
#7 RE: Nicht schlagen...;-) Ofenteile... antworten

Hi Norbert, natürlich nicht. Lass uns hier still und beinahe unbemerkt ein kleines Pflänzchen hegen und pflegen, sozusagen ein klitzekleines Ofenbiotop in all dem Paddelzügs .
Hast du was zum Schutz(Boden)in das Unterteil gepackt. Denk dran Alu! das hält nicht soviel Temperatur auf die Dauer aus. Als Kaufhobo kann ich nach wie vor den Allesbrenner von Nakatanenga (http://www.nakatanenga.de) empfehlen! !15 x 30 cm, zerlegbar, aus Edelstahl für 99,-€.

CU Bernd

nicht nur drüber reden...machen!

Kanuotter Offline




Beiträge: 551

08.05.2010 07:21
#8 RE: Nicht schlagen...;-) Ofenteile... antworten

Hallo Bernd,

gut hin geschaut. Das mit der Aluschale vom Kelly wird sich zeigen. Mit den Phänomemen von Lösungsglühen bzw. Rekristallisationsglühen an Alu bin ich beruflich etwas vertraut. Nach 2 Jahren regelmäßigen Einsatzes ist die Schale sicher weich(er) als nach dem Drücken/Tiefziehen. Aber ich bin zufrieden und erwarte kein perfektes Aussehen - Versuch macht kluch. Das wird sicher keine Lösung für Dauerfeuer und Grillfest.

Wenn es schief geht Edelstahlschale aus der Haushaltsabteilung (oder Hundnapf) und Umbau. Ich möchte nicht zu viele Teile.

Grüße Norbert

pogibonsi Offline




Beiträge: 478

08.05.2010 08:14
#9 RE: Nicht schlagen...;-) Ofenteile... antworten

Zitat von Lodjur
... Als Kaufhobo kann ich nach wie vor den Allesbrenner von Nakatanenga (http://www.nakatanenga.de) empfehlen! !15 x 30 cm, zerlegbar, aus Edelstahl für 99,-€.
CU Bernd



Hallo Bernd,

sehe diesen Hobo zum ersten mal. Sieht ein bisschen aus wie der Fibi Stove. Was sind denn deiner Meinung nach seine besonderen Vorteile?

Du meinst doch den da:

http://nakatanenga-tours.de/shop/article...DALB%2520300%26

Gruß
Uwe

Leichtgewicht Online




Beiträge: 1.294

08.05.2010 08:38
#10 RE: Nicht schlagen...;-) Ofenteile... antworten

HIER:

http://www.outdoor-survival-adventure.de...42l4tmp2qhrg061

gibt's noch 'ne neue Alternative...


@Uwe - der größte Vorteil (neben rostfrei, zerlegbar... IDIOTENSICHER aufzubauen - hab' beim FXXX-SXXX-Holzkocher schon die dollsten Dinge gesehen . . . ) ist der Preis!

Die knapp 200 Öcken für ein bekanntes vergleichbares Produkt sind eine Frechheit! (und ich muss es wissen, ich hab' den schließlich...)

Lodjur Offline




Beiträge: 731

08.05.2010 17:00
#11 RE: Nicht schlagen...;-) Ofenteile... antworten

Hi Uwe, meinen Senf auch noch dazu...
Ich finde das Preis Leistungsverhältnis sehr gut. Kenne mich da aus da jahrelang Hobos gebaut. Für die Kohle kannst du das heute kaum noch machen hier in D.land. Der Nakatanenga ist sehr stabil, wie Godi schon sagte idiotensicher aufzubauen und er funzt echt gut. Ein bisschen Bodenschutz ist schon integriert da der Boden etwas erhöht ist und keine Löcher hat Es fällt so schnell nichts raus. Ein Topfstand ist dabei der das nachlegen ohne Topfanheben ermöglicht. Und man kann auch durch die seitlichen grossen Löcher nachlegen. Ich habe mir zum zusammenhalten der beiden Ofenhälften noch zwei einfache umgebogene Blechklemmen gemacht die ich anstelle des Topfstandkreuzes aufstecken kann wenn ich den als Lagerfeuer nutzen will. Sonst stört das Kreuz etwas die Optik :-(. Als der auf den Markt kam habe ich aufgehört meine Hobos zu bauen!
CU Bernd

nicht nur drüber reden...machen!

pogibonsi Offline




Beiträge: 478

08.05.2010 17:49
#12 RE: Nicht schlagen...;-) Ofenteile... antworten

Gruß
Uwe

Lodjur Offline




Beiträge: 731

08.05.2010 18:09
#13 RE: Nicht schlagen...;-) Ofenteile... antworten

Hi, ich meine den Nakatanenga. Den anderen kannte ich auch noch nicht. Der Nakatanenga hat das klassische Grössenverhältniss aller gut funktionierender Hobos von 1:2 D:H. Also 15 D cm bei 30 cm H. oder 16/32 usw. Da hat man das beste Zugverhalten und einen echten Kamineffekt. Diese Abmessungen hat auch der Zeltofen/Hobo aus V2A den so einige hier im Forum besitzen und der Hobo/Zeltofen vom Georg Petz. Der andere den Godi da verlinkt hat funktioniert sicher auch wird aber kaum einen richtigen Kamineffekt haben. Ist mehr eine Variante einer Feuerschale. Die brennt auch wird aber nie so effizient Holz verbrennen wie ein klassischer Hobo.
CU Bernd

nicht nur drüber reden...machen!

Bigwhale Offline



Beiträge: 30

08.05.2010 22:29
#14 RE: Nicht schlagen...;-) Ofenteile... antworten

hallo Bernd,

falls du oder die Mitleser mal solche Edelstahl-Ringe für ein 90 mm Ofenrohr brauchst, die gibts im Viererpack bei http://www.Westfalia.de unter der Geheimnummer 15 03 83 mit der Tarnbezeichnung "Kuchen und Dessertringe inkl Stempel und Bodenplatte.
die Bodenplatte könnte man als "Zugreglerschiebeplatte" missbrauchen.
Die Ringe sind 55 mm hoch und kosten knapp 15 Euro zusammen mit dem Stempel und der Bodenplatte.

Viel Erfolg und Spaß mit deiner neuen Ofenkreation

Gruß Jochen

Lodjur Offline




Beiträge: 731

08.05.2010 23:07
#15 RE: Nicht schlagen...;-) Ofenteile... antworten

Hi Jochen, danke für den Tipp. Die meissten von uns nutzen inzwischen, glaube ich, 60 mm Rohr (Folienrohr). Aber immer gut zu wissen wo es was gibt.
Mein Reden, Gastrozubehör, die heimliche Ofen und Hoboschmiede .
CU Bernd

nicht nur drüber reden...machen!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule