Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 125 Antworten
und wurde 18.317 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
saniwolf Offline




Beiträge: 437

27.07.2011 09:30
#121 RE: Bootswagen Kholàya / der-bootswagen.de antworten

Hallo,

nach wie vor find' ich meinen Kanuwagen ganz gut gelungen: ... schmeiß den Eckla weg- verkauf den Prijon - bau' dir deinen Canadierwagen selbst!

Durch die große Auflagefläche darf der Canadier auch ein wenig mehr Balast haben.

Gruß aus Unterfranken

Wolf

Mxrtyn Offline



Beiträge: 89

28.07.2011 01:10
#122 RE: Bootswagen Kholàya / der-bootswagen.de antworten

Hallo Wolf,

ich denke, daß die Druckaufnahme nur auf den ca. 12 cm vor und 12 cm hinter der Achse (natürlich über die ganze Breite der Auflage) stattfindet. Die einseitige Verlängerung ist da nicht wirksam - also sei lieber nicht zuuu großzügig mit dem Beladen.
Hilfreich ist diese einseitige Verlängerung allerdings, um den festgeschnallten Wagen nicht unter dem Boot verrutschen zu lassen, wenn man mit einem Rad an ner Kante hängen bleibt.

Grüße .....
..... Martin

saniwolf Offline




Beiträge: 437

28.07.2011 14:44
#123 RE: Bootswagen Kholàya / der-bootswagen.de antworten

Hallo Martin,

nix - da wird geladen was das Zeug hält. Bei Touren mit der Familie bin ich eh' immer der Packesel (Betonung liegt auf Pack!).

Gruß aus Unterfranken

Wolf

AxeI Offline




Beiträge: 1.001

28.07.2011 14:49
#124 RE: Bootswagenposition antworten

Wer unbedingt ein schwer beladenes Boot mit dem Bootswagen über holpriges Gelände befördern will sollte den Bootswagen (und das Gepäck) nicht in die Mitte sondern eher an einem Ende des Bootes festmachen (am anderen wird gezogen). Dadurch wird das Boot entlastet, das in der Mitte Stößen weniger entgegensetzen kann.
Ein Vorteil dieser Position ist auch, dass der Bootwagen nicht so entsetzlich breit sein muss - ein schmaler passt auch besser ins Boot.
Wenn dann dennoch der Bootswagen unter dem Gewicht zusammenbricht hilft auch das nichts.

Axel

P A D D E L B L O G P O L I N G T R E F F E N 2011
There's more means to move a canoe than paddles

Ruesch Offline



Beiträge: 71

28.07.2011 17:45
#125 RE: Bootswagenposition antworten

Hallo Wolf,

keine Lust Deinen Wagen als Auftragsarbei nochmal zu bauen ?

Ruesch

____________________________________________________
"Iara" unser 18" Wenonah Champlain RX Familiendampfer

saniwolf Offline




Beiträge: 437

28.07.2011 21:27
#126 RE: Bootswagenposition antworten

Hallo Ruesch,

nö - mein Hausbau und mein Rettungshund fressen meine ganze freie Zeit! Aber ein Tip: den Sackkarren entsprechend abzuflexen sollte nicht allzu schwer sein! Eine Platte als Tragefläche/Sitz d'raufzuschrauben müsste auch machbar sein. Das Schwierige ist der Kasten - und da könnte man auch einen entsprechend großen Packsack einsetzen? Also ran an die Arbeit und Bilder ...

Gruß aus Unterfranken

Wolf

PS: Und dann wird der ganze Krempel doch separat hinterher geschleppt (siehe Bild)

Angefügte Bilder:
P1100313.JPG  
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule