Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 144 Antworten
und wurde 14.861 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 10
MrDick Offline




Beiträge: 1.234

07.04.2010 08:45
#46 RE: Neue Verordnung für Spanngurten / Seilbefestigung antworten

Hi Stefan!

Zitat
daß bestimmte Knoten nur bei entsprechenden Seilstärken verwendet
werden dürfen, weil sie sonst nicht richtig funktionieren.



Genau das ist der Vorteil beim Truckers-hitch. Du hast kaum Reibung auf dem Seil. Die Schlaufe die das ganze fixiert, wird unterhalb der Zugschlaufe gelegt und kann deshalb nicht nach oben rutschen. Auch gibt es bei diesem Knoten kaum enge Radien, was sich positiv auf die Bruchfestigkeit auswirkt. Ein Bergseil wäre vemutlich schon zu dick und zu steif um das komfortabel hin zu bekommen. Ausserdem dehnen sich Bergseile sehr stark, da sie die Sturzenergie auffangen müssen. Genau das Gummiverhalten will man ja beim Verzurren von Ladung eher nicht. Bei unseren ausgemusterten Bergseilen ist diese Dehnbarkeit altersbedingt so gut wie nicht mehr vorhanden. Ich verwende normale Boots-Leinen aus dem Seeglerladen mit entsprechender Reissfestigkeit. Eine dicke Reepschnur ginge sicher auch. Das Seil soll die Ladung ja nur auf dem Dach halten und nicht auffangen. Die Haftreibung des Bootes auf dem Träger hilft da auch noch mit, besonders mit entsprechenden Schaumunterlagen. Wenn man dann noch die kleinen "Bremsklötzchen" z.B. von Thule am Träger hat, kann das Boot eh nicht mehr nach vorne oder hinten weg. Jemand der berufsbedingt ofter mal Boote von der Autobahn aufgelesen hat sagte mir mal, dass bei den meisten Booten die Dachträger noch drann waren. Könnte einem auch zu Denken geben.

Grüße, Sebastian

--Canoes sind wie Hufeisen; die offene Seite gehört nach oben damit das Glück nicht rausfällt.
-
...der will nur spielen!
Für alle die am Bodensee spielen wollen: http://www.freestylecanoeing.org

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.918

07.04.2010 09:16
#47 RE: Neue Verordnung für Spanngurten / Seilbefestigung antworten

Hallo miteinander!
Nach meinem Anruf beim Landegendarmeriekomando Kärnten, gilt in Österreich folgendes Praxis:
Eine wichtige Unterscheitung liegt zwischen Privat und Kommerziell!

Privat: "Geeignetes" Material zur Befestigung verwenden - dh. Norm- oder Prüfnachweis sind nicht bindend.
Der Zustand von Zurrgurten ( eingeschnitten, ausgefranst...) ist dann Ermessenssache.

Kommerziell: Nur geprüfte Befestigungsmittel, mit Kennzeichnung und lesbarem Ablaufdatum! Seile sind aber durchaus möglich - wenn geeignet. Abminderung der Bruchlast durch Knoten ( zB Palstek X 0,7 ) ist natürlich zu berücksichtigen.
Interessant: Zurrgurte dürfen nicht verdreht sein! Kommentar vom zuständigen Beamten sinngemäß: Das Verdrehen verhindert das Surren im Wind, eine zusätzliche Belastung und schnellere Alterung des Gurtes werden vermieden. Also: Verdrehen und das Argument parat haben, falls ein buchstabentreuer Beamter amtshandelt.

Persönliche Meinung: Geprüft und mit sichtbarem Ablaufdatum bei Gurten schützt mich selbst vor Nachlässigkeit - ich werde umgehend ausmustern.
Seil ( 6 mm ) wird mein persönlicher Favorit.

Für meine Nerven: So viele Befestigungen pro Kanu, daß bei Versagen einer nix passiert! zB Auch am Hänger 3, obwohl 2 genügen würden - wenn nichts Unvorhergesehenes passiert.
Alle Abspannungen selber machen, kein Delegieren, keine Kommunikationsfallen!

Tut mir leid, wenn ich überreagiert habe, aber ein eifriger und doch nicht ganz richtig informierter Beamter, hatte mich doch ein wenig aufgerüttelt.
Andererseits: Vielleicht hat die Auseinandersetzung mit der Materie den einen oder anderen Nutzen.

Eine entspannte Paddelsaison, wünscht Euch

Wolfgang Hölbling

gast Offline



Beiträge: 153

07.04.2010 09:35
#48 RE: Neue Verordnung für Spanngurten / Seilbefestigung antworten

> dass bei den meisten Booten die Dachträger noch drann waren.

Stimmt!

> Zurrgurte dürfen nicht verdreht sein!

Und nicht zusammen geknopt (nicht von zwei ein machen) in Holland...

Dirk

1967oldmaster Offline




Beiträge: 258

07.04.2010 09:38
#49 RE: Neue Verordnung für Spanngurten / Seilbefestigung antworten

Hi!
Verstehe volgendes nicht:
Interessant: Zurrgurte dürfen nicht verdreht sein! Kommentar vom zuständigen Beamten sinngemäß: Das Verdrehen verhindert das Surren im Wind, eine zusätzliche Belastung und schnellere Alterung des Gurtes werden vermieden.
Für mich ist ein Widerspruch drin, erst nicht dürfen und dann empfohlen?
dqbje für die KLärung

Robert
aka Oldmaster
http://www.fishsign.at

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.918

07.04.2010 10:13
#50 RE: Neue Verordnung für Spanngurten / Seilbefestigung antworten

Genau: Ein Widerspruch.

Liebe deutsche Freunde, bitte lest nicht weiter!
Die folgenden Sätze machen Unterschiede, zwischen an sich dieselbe Sprache sprechenden Vökern, zu brutal klar. Ja ich glaube, Ihr könntet sie auch unmöglich verstehen. Mir möchte ich die Diskussion ersparen, über geografische Belange, zB wo der Balkan beginnt - zu philofophieren, da ich einige liebe Bekannte am Balkan habe , die ich sehr schätze. Die haben solche Niederungen nicht verdient. Wer bis hierher gelesen hat, ist schon zu weit gegangen!


Oldmaster ( deutsch: Altmeister? ): Als Österreicher müßtest Du solche Kleinigkeiten eigentlich zur Genüge kennen, Unschärfen vielleicht sogar schätzen? Drei Viertel aller Belange funktionieren bei uns so!
Ich gebe zu: so offen zu sagen, daß es in diesem speziellen Fall besser wäre, nicht nach Punkt und Beistrich, sondern der Sache entsprechend zu verfahren, ist nicht selbstverständlich.

Im Spagat, mittels Verordnung oder Gesetz einen Sachverhalt punktgenau fur jede Variante und trotzdem allgemeingültig zu formulieren ist das Scheitern immanent.
Platz für Kreativität! Heerscharen von Anwälten können darüber - klagen.

Lustige Grüße

Wolfgang Hölbling

MrDick Offline




Beiträge: 1.234

07.04.2010 11:08
#51 RE: Neue Verordnung für Spanngurten / Seilbefestigung antworten

Hi Wolfgang!

Zitat
Tut mir leid, wenn ich überreagiert habe, aber ein eifriger und doch nicht ganz richtig informierter Beamter, hatte mich doch ein wenig aufgerüttelt.
Andererseits: Vielleicht hat die Auseinandersetzung mit der Materie den einen oder anderen Nutzen.



Der absolut wichtigste Gegenstand jeder Sicherheitsausrüstung sitzt meiner Meinung nach zwischen den Ohren. So gesehen war die Diskussion sicher hilfreich.

Liebe Grüße, Sebastian

--Canoes sind wie Hufeisen; die offene Seite gehört nach oben damit das Glück nicht rausfällt.
-
...der will nur spielen!
Für alle die am Bodensee spielen wollen: http://www.freestylecanoeing.org

welle Offline




Beiträge: 1.525

07.04.2010 17:53
#52 RE: Neue Verordnung für Spanngurten / Seilbefestigung antworten

Moin Wolfgang,
ein Widerspruch????
Ist doch alles völlig klar

wenn ich Euch als deutschstämmiger Europäer am Faaker See besuche gibt
es zwei Möglichkeiten:
1. mit verdrehten Spanngurten als Geschäfstmann von absolut-canoe oder
2. mit glatten Spanngurten oder Strick als Privatmann

Der Wechsel von Spanngurten auf Strick oder das Verdrehen der Spanngurte
hat im Niemandsland zwischen den österreichischen und deutschen Teilrepubliken
stattzufinden-
Es grüßt aus der nördlichen Teilrepublik
Albert

KS Offline



Beiträge: 19

07.04.2010 20:13
#53 RE: Neue Verodrnung für Spanngurte/Zurrgurte? antworten

Hallo Jörg,

welche Knoten verwendest Du?

Kurt

Jörg Wagner Offline



Beiträge: 871

07.04.2010 20:15
#54 RE: Neue Verodrnung für Spanngurte/Zurrgurte? antworten

Trucker´s hitch
Jörg Wagner

KS Offline



Beiträge: 19

07.04.2010 20:17
#55 RE: Neue Verodrnung für Spanngurte/Zurrgurte? antworten

Beidseitig?

Kurt

Jörg Wagner Offline



Beiträge: 871

07.04.2010 20:18
#56 RE: Neue Verodrnung für Spanngurte/Zurrgurte? antworten

Beidseitig? Vorne und hinten.
Jörg

KS Offline



Beiträge: 19

07.04.2010 20:22
#57 RE: Neue Verodrnung für Spanngurte/Zurrgurte? antworten

Vorne und hinten ist klar. Ich meinte mit Beidseitig rechts und links.

Kurt

1967oldmaster Offline




Beiträge: 258

07.04.2010 22:12
#58 RE: Neue Verodrnung für Spanngurte/Zurrgurte? antworten

jojo
wir Österreicher können auch genau hinschauen ;)
Also Gurte nicht verdrehen, weil die Gurte sonst zu lange halten..und leise sind sie auch noch... :)

Vieleicht steh ich voll auf der Leitung???

Robert
aka Oldmaster
http://www.fishsign.at

MrDick Offline




Beiträge: 1.234

07.04.2010 23:02
#59 RE: Neue Verordnung für Spanngurten / Seilbefestigung antworten

Hallo Axel!
Zu Deiner Zeichnung wollte ich noch anmerken, dass ich bei Schritt 1 immer eine halbe drehung mit dem "Auge" mehr mache. Dann lässt sich der Knoten leichter wieder lösen.

Grüße, Sebastian

--Canoes sind wie Hufeisen; die offene Seite gehört nach oben damit das Glück nicht rausfällt.
-
...der will nur spielen!
Für alle die am Bodensee spielen wollen: http://www.freestylecanoeing.org

Albert Offline



Beiträge: 241

08.04.2010 00:15
#60 RE: Neue Verordnung für Spanngurten / Seilbefestigung antworten

Moin,
der Anhänger war mit den üblichen Kanadiern beladen,meinen eigenen Slalomkanadier aufs Dach vom Dukato.
Alle Boote auf dem Anhänger festgezurt dabei kams zum Gepräch mit einen Eingeborenen,
der meinte das ich an diesen Platz mit meinen Gespann nicht stehen dürfe.
Alles verlief aber nett und freundlich noch gewunken hab ich noch beim abfahren.
Nach 16 km Fahrt war die Abladestelle erreicht.
Mein Boot lag noch auf dem Träger und strahlte mich an auch ohne Gurte und besondern Gummi (Elka Serienträger).
Bootsgewicht ca.16 kg. Länge 4 m Rundboden.
Womit hab ich das verdient?
Hab mir fest vorgenommen jetzt immer drei mal ums Auto zu laufen und zu prüfen.
Albert

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 10
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule