Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 1.344 mal aufgerufen
 > SELF MADE
Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

04.03.2010 09:28
ODS Neuheit antworten

Beim Surfen im ODS (OutDoorSeiten.net - DAS größte deutschsprachige Outdoorforum) gefunden:

Der ODS40 Zeltofen

Die erste Beschreibung vom Neumitglied fiel kurz & knapp aus:


"mit Backaufsatz, abnehmbar, Hitzeschutz nach unten, ist auch gut zum Überbacken geeignet und das ganze falt-bzw klappbar mit 3 m Rauchrohr"





Meine Neugier war entbrannt, also sofort Kontakt aufgenommen & Hintergrunginfos erbeten, die ich hier mit Erlaubnis des Erbauers posten darf...


na denn mal los mit den Daten:

vorneweg: Vorwort !

nachdem ich im Netz für meine Bedürnisse nichts passendes gefunden habe, hab ich eigene Ideen umgesetzt. Offene Feuerstellen im Zelt dürften nicht gerade das gesündeste sein. Chemiker mögen sich dazu auslassen, wie ich da mit meiner Meinung stehe. Deshalb kam nur eine geschlossene Feuerstelle in Frage. Die Größe dieses OSZ40 ergab sich aus praktischen Gesichtspunkten, denn zu klein ist sinnlos, ebenso wie zu groß. Man möchte schließlich auch keine Vierzimmerwohnung damit erwärmen.
Ein weiterer wichtiger Gesichtspunkt waren die Staumaße. Es fehlen eigentlich nur noch die klappbaren Rohre, geht wenn man Folie nimmt.

So denke ich, dass ich mit den verwirklichten Maßen ein optimale Größe geschaffen habe. Wenn man mit dem mehreren Personen und entsprechender Behausung unterwegs ist, spielen die Gewichte , da entsprechend verteilt keine größere Rolle mehr. Ich schenkte somit der Packmaße mehr Bedeutung bei und daher der Falt-bzw. Klappmechanismus.

Nun zu den Daten:

Gewichte: Öfelchen ohne Rauchrohr und Backaufsatz ca. 5 kg

Backaufsatz: ca. 2 kg mit eingelegtem Backblech

Rauchrohr: 3m, ca. 4 kg (mal sehen, ob man hier noch etwas nach unten kommt , manche nehmen Folie )

Größe: Ofen, L 40x b 30 , h 25, Füße h. ca. 18 cm

Backaufsatz: 25x25x25,

das wärs somit, viele Grüße Welfi ........




Heute Mittwoch, Stapellauf - Premiere:

Ergebnis: i.O. eigentlich super, muss mich ja nicht selbst loben, aber sonst kanns ja keiner. der OSZ40 brennt resourcensparend, blubbert leise vor sich hin und habe gleich dabei mein erstes Mittagessen in Form von gebratenem Leberkäs zubereitet. Der Ofen muß nicht bis zur Weissglut gebracht werden. Nach immerhin 3 Stunden hat er immer noch ein schöne Glut im Fach.




Das Video:

http://www.youtube.com/watch?v=JVSDHkSCDy4 - (Link in Befehlszeile kopieren)

Quelle:

http://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php?p=625072#post625072 - (Link in Befehlszeile kopieren)



lG Leichtgewicht


PS: OSZ40 heißt OriginalSchwäbischerZeltofen40 (cm tief)...


Angefügte Bilder:
OSZ40 1.jpg   OSZ40 2.jpg   OSZ40 3.jpg   OSZ40 4.jpg   OSZ40 5.jpg   OSZ40.jpg   OSZ40 mit Rauchrohr RR40 & neuem seitlichen Abstelltisch.jpg   Teleskop Rauchrogr RR40.jpg  
Als Diashow anzeigen
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule