Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 55 Antworten
und wurde 5.783 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
kanute Offline




Beiträge: 549

24.02.2010 21:10
#16 RE: Tomahawk aus Ray-Mears-Film antworten

Ich hab´ Gränsfors Bruks.

moose Offline



Beiträge: 1.478

24.02.2010 21:19
#17 RE: Tomahawk aus Ray-Mears-Film antworten

diese ist erstaunlich gut, hab ich seit jahren, aber nicht zum hämmern da rund geschweisst: http://www.hudsons-bay.de/catalog/images/908_3224.jpeg

ansonsten cold steel die haben ein schönes Thomahawk, welches, entfärbt, recht nett aussieht, und selbstverständlich sind die beiden schweden vom feinsten.

moose

isch han dat umjebaut. http://ep.yimg.com/ca/I/csstoreonline_2095_1069533

´und nicht vergessen - es geht hier ja eigentlich um den o/c

Angefügte Bilder:
Zwischenablage01.jpg  
HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

24.02.2010 22:39
#18 RE: Tomahawk aus Ray-Mears-Film antworten

Hi Markus,

die Leute aus dem Bushcraft-Forum meinen, es könnte diese hier sein: http://www.red-deer.co.uk/acatalog/Axes_...and_Neally.html

LG Heinz

Nur zahme Vögel träumen von der Freiheit, wilde Vögel fliegen.
Wer vom Weg abkommt lernt die Gegend kennen.

Marcus Offline



Beiträge: 95

24.02.2010 23:06
#19 RE: Tomahawk aus Ray-Mears-Film antworten

Nein, ich denke das ist es auch nicht ...

Hier sieht man von 4:28 an das Tomahawk ganz deutlich:
http://www.youtube.com/watch?v=VoBWJqZfmsU&feature=related

Lasst es gut sein, es ist wohl sehr schwer genau das gleiche zu finden. Darauf kam es mir auch nicht unbedingt an. Allerdings finde ich die Form dieses Hawks von allen die ich bisher im Netz gesehen habe am schönsten und, wie mir scheint, auch mit am praktischsten.
Danke für euren Rat!

Gruß Marcus

lej ( gelöscht )
Beiträge:

24.02.2010 23:49
#20 RE: Tomahawk aus Ray-Mears-Film antworten

Moin Marcus
Der Mensch hat ja einen Namen und vielleicht bekommst du seine Mailadresse raus. Ich finde das Teil auch sehr schön.
Gruß Jürgen

Amateur Offline




Beiträge: 500

25.02.2010 07:07
#21 RE: Tomahawk aus Ray-Mears-Film antworten

...unten das Bild als Vergleichsvorlage...

Selbst nehme ich auf Touren das Hultafors
Minibeil
mit - das hat sich für mich bewährt.

Auch wenn der Stiel ein wenig kurz ist -
der Kopf ist wohl proportioniert und hat
hinreichend viel Masse.

Angefügte Bilder:
Tomahawk.JPG  
Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

25.02.2010 07:52
#22 RE: Tomahawk aus Ray-Mears-Film antworten

Eine gute Übesicht liefert diese Seite:
http://www.melbar.de/Blankwaffen/Stabwaffen/
(auf der linken Seite durch-scrollen, ziemlich weit unten)

Des typische Tomahawk dürfte sich für europäische Gewohnheiten etwas leicht anfühlen. Der lange Seeweg und der schwierige Transport über Land/Wasser (hier kommt das Kanu ins Spiel) ließen die Franzosen recht sparsam mit schwerem Metall umgehen.

Schön ist aber, das es meist vom Griff her aufgestiehlt wird, weshalb man den Kopf mit einem Schlag lösen kann und z.B. beim Transport ein handlicheres Teil hat, auch beim schärfen ist es einfacher. Nur der Kopf kann dann auch als Wiegemesser genutzt werden.

Gruß
Andreas

"Doch es ist mit dem Feuer ähnlich wie mit dem Schwimmen, mag kommen was will, man sollte es beherrschen." :Feuer, Andy Müller

moose Offline



Beiträge: 1.478

25.02.2010 08:27
#23 RE: Tomahawk aus Ray-Mears-Film antworten

´und nicht vergessen - es geht hier ja eigentlich um den o/c

Marcus Offline



Beiträge: 95

25.02.2010 10:46
#24 RE: Tomahawk aus Ray-Mears-Film antworten

Ja, da werde ich vielleicht nochmal nachfragen.
Allerdings könnte ich mir mittlerweile vorstellen, dass es das Cold Steel Trail Hawk werden könnte.
Schöne Form, guter Hammer, nicht zu schwer und mit wohl stimmender Qualität. Der recht günstige Preis spricht dann auch für das "Experiment Tomahawk" an das man sich sicher etwas gewöhnen muss.
Hinzu kommt, dass ein Besitzer eines Trail Hawk mich von dessen Praxistauglichkeit überzeugt hat.

Gruß
Marcus

welle Offline




Beiträge: 1.525

26.02.2010 23:59
#25 RE: Tomahawk aus Ray-Mears-Film antworten

zu dem Thema gibt es noch Wissenswertes hier:
http://www.venatus.de/main/index.php?pra...en&kategorie=26

anschaulich und kompetent von einem Praktiker
Gruß aus der Nordheide
Albert

cheguewerner Offline




Beiträge: 61

01.03.2010 11:20
#26 RE: Tomahawk aus Ray-Mears-Film antworten

gestern kam der neue hardcover-gebundene globetrotterkatalog (die spinnen doch---haben die zu viel geld übrig?). da ist eine neue gränsfors-axt im programm, die der im film ähnlicher sieht als alles was ich bisher sah.

http://www.globetrotter.de/de/shop/detai...k_id=1009&hot=0

jota Offline



Beiträge: 227

01.03.2010 12:07
#27 RE: Tomahawk aus Ray-Mears-Film antworten

ich hab den normalen globetrottel katalog bekommen,also nix mit luxus version.

eine gute auswahl von cold steel gibts hier :

http://www.nordzeiger.de/index.php/cat/c95_Beile.html

paddle faster i hear banjos

HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

01.03.2010 17:43
#28 RE: Tomahawk aus Ray-Mears-Film antworten

Zitat von cheguewerner
gestern kam der neue hardcover-gebundene globetrotterkatalog (die spinnen doch---haben die zu viel geld übrig?). da ist eine neue gränsfors-axt im programm, die der im film ähnlicher sieht als alles was ich bisher sah.
http://www.globetrotter.de/de/shop/detai...k_id=1009&hot=0



Hi, ich habe diese Axt, besser gesagt dieses Beil in Verwendung. Es ist garantiert kein Tomahawk, sondern ein Spaltbeil mit einem sehr massiven Kopf und einem (auf dem Bild eh ersichtlichen) Stahlschutz für den Schaft... Ein tolles Teil, wo das normale Gränsfors Beil versagt, da geht dieses durch wie nur was!

LG

Heinz

Nur zahme Vögel träumen von der Freiheit, wilde Vögel fliegen.
Wer vom Weg abkommt lernt die Gegend kennen.

welle Offline




Beiträge: 1.525

01.03.2010 18:02
#29 RE: Tomahawk aus Ray-Mears-Film antworten

Moin
Heinz, das Ding habe ich auch (in der 60 cm 1600 gr Version für 84,50 EURO sogar im shop)
es geht mit dem Teil wirklich wie Käse schneiden und das beste ist der Metallschutz am Stiel:
Der schont wirklich, habe ich auf dem WTL gemerkt, wie so einige Aspiranten mit dem Teil so
richtig daneben gehackt hatten.
Doch zum Aufasten, Putzen ist es doch ein bißchen zu unhandlich, da nehme ich nach wie vor
mein Wetterlings WildnisBeil.
Gruß aus der Nordheide
Albert

Angefügte Bilder:
613700_Wildnisbeil.pg.jpg  
cheguewerner Offline




Beiträge: 61

01.03.2010 19:37
#30 RE: Tomahawk aus Ray-Mears-Film antworten

"Es ist garantiert kein Tomahawk, sondern ein Spaltbeil"

da muss ich widersprechen. das spaltbeil von gränsfors sieht ähnlich aus, doch ich meine ein neu eingeführtes wildnisbeil.
noch mal zum vergleich:

hier das spaltbeil: http://www.feinewerkzeuge.de/grans.htm

und hier das wildnisbeil: http://www.globetrotter.de/de/shop/detai...k_id=1009&hot=0

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule