Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 811 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
pogibonsi Offline




Beiträge: 478

09.02.2010 13:30
Snow Peak Heringshammer antworten

Habe grade folgenden edel Hammer gefunden. Kennt den jemand von euch?

Material: copper, steel, oak handle stowed: 11-1/2"
Weight: 1.4 lbs
Price: $54.95

"Dies ist ein Heringshammer der Extraklasse, ein echtes Werkzeug, gedacht für den ernsthaften Einsatz beim Aufbau von Familienzelten, Abspannen von Tarps und sonstigen Planen etc.

Fie das Abspannen der Hochleistungsplanen von SnowPeak war die Entwicklung von extrem harten, geschmiedeten Heringen (sehen Sie unter ´Heringe´) erforderlich, die unter allen Umständen eine sichere Bodenverankerung gewährleisten, und die nicht bei harten Böden ´krummgeschlagen´ werden.

Der zum Einschlagen dieser (und ähnlicher) extrem harter Heringe entwickelte Hammer ist ein Meisterwerk:

Der Griff ist handgerecht nicht einfach rund, sondern hat einen rechteckigen Querschnitt, liegt sehr gut in der Hand.
Die Grifffläche hat eine Hai-Hautstruktur, rutscht kaum
der Griff ist aus Eichenholz
der Hammerkopf ist zweiteilig: er besteht aus
einem Hammerkörper aus geschmiedetem Stahl, der die nötige Masse des Hammerkörpers liefert und damit die Wucht der Schläge, die die Heringe eintreiben und
dem Hammerkopf aus Kupfer, der auf den Hammerkörper aufgeschraubt ist. Kupfer ist relativ weich, dämpft die Schlaggeräusche, federt die Wucht der Erschütterungen beim Auftreffen des Hammerkörpers auf den extrem harten Hering (Schonung des Handgelenks besonders wenn viele Heringe einzuschlagen sind), verhindert ein Abrutschen des Hammerkopfes vom Hering.
Da Kupfer weich ist, kann es bei sehr intensiver Nutzung des Heringshammers auch ´abgenutzt´ werden. Es gibt den Kupferkopf des Heringshammers daher auch einzeln, zum Austausch.
Die dem Hammerkopf entgegen gelegene Seite des Hammerkörpers hat Öse und Haken zum leichten Ziehen auch fest im Boden sitzender Heringe. Da dieser Teil des Hammerkörpers ebenfalls aus geschmiedetem Stahl besteht können die Heringe auch richtig fest sitzen, nichts kann verbiegen oder abbrechen.
Damit der Heirngshammer beim wuchtigen Einschlagen nicht aus der Hand gleiten kann ist an ihm ein Riemen befestigt, der ums Handgelenk gelegt werden kann.
bei Lagerung und Transport sitzt der Kopf des Heringshammers in einer Kunststoff-Schutzhülle
Länge das Hammers gesamt 30 cm
Gewicht ca. 680 g"

Gruß
Uwe

Angefügte Bilder:
N-001.jpg  
Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

09.02.2010 13:46
#2 RE: Snow Peak Heringshammer antworten

Zitat von pogibonsi
Habe grade folgenden edel Hammer gefunden. Kennt den jemand von euch?



Ich kannte den bis eben nicht, nehme selbst aber die Fiskars Universalaxt 600: http://www.globetrotter.de/de/shop/detai...k_id=1009&hot=0
- die hat eine sehr stabile Nylon-Hülle über dem Axt-Kopf die das Einschlagen selbst so sensibler Häringe wie meiner Relagsanker sanft bewältigt...

Sieht aber für Maximaloutdoorausrüstungsmitschlepper ausgesprochen stylish & edel aus

lG Leichtgewicht


http://www.sackundpack.de/product_info.php?products_id=2476

GA Offline



Beiträge: 146

09.02.2010 14:56
#3 RE: Snow Peak Heringshammer antworten

Schönes Teil, aber wenn ich mir den Preis ansehe, finde ich meinen Latthammer ( mit dem ich die Häringe einschlage u. rausziehe ), stilistisch voll in Ordnung.

Gruß Gunter

Jörg Wagner Offline



Beiträge: 872

09.02.2010 15:49
#4 RE: Snow Peak Heringshammer antworten

Wenn man schon Alles hat...
Jörg Wagner

illerfred Offline




Beiträge: 52

09.02.2010 16:22
#5 RE: Snow Peak Heringshammer antworten

hammer mitschleppen...
ich nehm immer nen stein und da bin ich bestimmt nicht der einzige oder?
und jetzt kommts "es gibts sie in massen"und nochdazu kostenlos.
den soviel holz für nen hammer wären mir auch zuviel.
schöne grüsse
alfred

MrDick Online




Beiträge: 1.234

09.02.2010 17:32
#6 RE: Snow Peak Heringshammer antworten

So würde ich das auch sehen, wenn ich nicht eh mein Beilchen dabei hätte. Die Multifunktions-Low-Budget-Version ist bei mir ein Gipserbeil, dessen Schneide ich scharf geschliffen habe. Damit get Hämmern, Holzhacken und Erdnägel rausziehen. Für die Schneide gab's im Baumarkt gleich noch ne Lederabdeckung dazu. Eine Hammerschlaufe war auch dabei. Das ganze gab's für 8 Euro.

Sowas in der Art http://images.google.de/imgres?imgurl=ht...sa%3DN%26um%3D1

Passt auch prima zu den Zimmermannsnägeln die bei mir als Häringe herhalten müssen. Die haben wir aber auch schon problemlos in Molassegestein versenkt

Davor hatten wir einen Kletterhammer zum Haken setzen. Der sieht dem Snow-Peak sehr ähnlich, nur ohne Kupfer
Grüße, Sebastian

--"Auf der ganzen Welt ist vielleicht nichts so schön, so rein und zugleich so groß wie ein See. Himmelswasser" (H.D. Thoreau)
-
...der will nur spielen!
Für alle die am Bodensee spielen wollen: http://www.freestylecanoeing.org

kanute Offline




Beiträge: 549

09.02.2010 17:38
#7 RE: Snow Peak Heringshammer antworten

Ich hab´ auch ein Gipserbeil.

jota Offline



Beiträge: 227

09.02.2010 18:55
#8 RE: Snow Peak Heringshammer antworten

ich hab ein wetterlings beil und brauch auch keinen hammer,zumindest nicht auf canoe touren.

die hammerfläche bei den fiskars ist mir zu klein.

paddle faster i hear banjos

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.433

09.02.2010 19:29
#9 RE: Snow Peak Heringshammer antworten

Gränsfors-Axt 700 g, zum Holz hacken UND Alu-Häringe versenken ...

Matthias 2 Offline



Beiträge: 14

09.02.2010 19:33
#10 RE: Snow Peak Heringshammer antworten

Wirklich ein schöner Hammer und wenn man Freude hat an so einem edlen Teil dann träumt man davon oder kauft sich einen.
Wie Jörg schon schrieb: wenn man schon alles hat.

Kanuotter Offline




Beiträge: 551

09.02.2010 21:10
#11 RE: Snow Peak Heringshammer antworten

Hallo,

die meisten Heringe schieb ich mit dem Handballen rein, sonst mit dem Schuhabsatz und zur Not mit einem Stein oder ner Axt (falls ich wegen Gewicht nicht drauf verzichtet habe). Kauf mir lieber ab und an einen neuen Hering.

Grüße Norbert

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule